GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Nail'd: Review

  Personal Computer Playstation 3 

Fahren wie auf PVC

Das klingt alles nicht nur nach schneller und kompromissloser Rennaction, genau das ist es auch. Kehrseite der Medaille ist da ganz klar der fehlende Anspruch. Wer sich auf eine ausgefeilte Fahrphysik, effektives Tuning oder gar ein Schadensmodell freut, der wird enttäuscht werden. Nail'd ist Fun ohne Ende, nicht weniger und nicht mehr. Es ist daher völlig egal, ob ihr auf zwei oder vier Rädern durch die Prärie heizt, die Fahrzeuge reagieren direkt, unmittelbar und pfeilschnell auf Richtungsänderungen - alles andere wäre bei der hohen Geschwindigkeit auch fatal. Fliehkraft in den Kurven? Driften? Unterschiedliches Fahrverhalten auf verschiedenen Belägen? Nix da. Nail'd steuert sich schnell und simpel und verzichtet noch mehr als Pure auf eine anspruchsvolle Fahrphysik.



Leider bleibt es nicht bei diesem einen Kritikpunkt. Zwar überzeugt das abgedrehte Streckendesign, wenn man aber einmal alle Strecken in den insgesamt vier Landschaften gesehen hat, hat man sich an den ultrahohen Sprüngen und den teilweise haarsträubenden Haarnadelkurven schnell sattgesehen. Dann können auch Rennvariationen wie der zuschaltbare Dauer-Boost nichts daran ändern, dass nail'd nach recht kurzer Zeit keine Neuerungen mehr zu bieten hat, die euch langfristig an den Bildschirm fesseln. Die Meisterschaft ist in wenigen Stunden durchgespielt und dann bleiben euch nur noch Einzelrennen, das lediglich optisch relevante Umbauen eures Fahrzeugs und der Mehrspielermodus via LAN oder Internet. Darüber hinaus sorgt die fast unabhängbare KI bei späteren Rennen für Frust, ebenso wie unerklärliche Crashs mit der Umgebung oder Respawns auf die Strecke, die man im Flug mal kurz verlassen hatte.

Immerhin weiss die Technik zu gefallen. Wie bereits erwähnt, sieht nail'd enorm gut aus und läuft dabei stets butterweich. Die Strecken sind so schön und detailliert ausgearbeitet, dass es fast schon eine Schande ist, dass ihr bei dem hohen Tempo nur wenig davon seht. Fahrt ihr durch kleine Bäche oder matschige Passagen, gibt es hübsche Spritzer auf der virtuellen Kamera, und aus den Boxen dröhnen ein rockiger Soundtrack und ein kerniger Motorensound. Die Steuerung geht mit der Tastatur gut von der Hand, dennoch empfiehlt sich für die ideale Kontrolle ein Xbox 360-Controller am USB-Port eures Rechners.

Nail'd
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Naild
Personal Computer

Naild
Personal Computer

Naild
Personal Computer

Tobias Kuehnlein am 08 Dez 2010 @ 08:06
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen