GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Rise of the Argonauts: Review

  Personal Computer Playstation 3 

Wer sich nur halbwegs für Fantasy-Filme oder die griechische Mythologie interessiert, dürfte die Geschichte rund um Jason und die Argonauten kennen, welche auf der Suche nach dem Goldenen Vlies sind. Liquid Entertainment und Codemasters haben aus dem Stoff das Action-Rollenspiel Rise of the Argonauts gebastelt, das unsere Tester und euch auf eine ganz spezielle Odyssee entsendet. Einer Reise, die vor allem droht, das körpereigene Nervensystem überzustrapazieren.

König Jason und die Liebe

Vom Königreich Iolkos können sich viele andere Länder eine dicke Scheibe abschneiden. Recht und Ordnung, Gerechtigkeit und Wohlstand herrschen auf dem Inselparadies. König Jason steht kurz vor der Hochzeit mit seiner geliebten Alkmene, doch werden die Ehepläne brutal vereitelt, als eine Gruppe von Schwarzzungen in das Schloss einfällt. Die okkulten Sektenanhänger, Verehrer der dunklen Göttin Hekate, durchbohren Alkmenes Brust mit einem Pfeil und fliehen. Jason und sein bester Freund Herkules nehmen die Verfolgung auf und können den Mörder stellen.

Wutentbrannt und tief erschüttert entschliesst sich Jason, Alkmene ins Reich der Lebenden zurückzuholen, indem er sich auf die Suche nach dem Goldenen Vlies macht. Dieses mächtige Artefakt ist in der Lage, Jasons Geliebte wieder zum Leben zu erwecken. Doch ein steiniger Weg wartet auf den Helden - und auf jeden, der sich guter Dinge in das Abenteuer wagt. Vier Inseln gilt es zu bereisen, wobei das legendäre Schiff Argo, erbaut vom und bemannt nach dem fähigen Handwerker Argos, als Gefährt dient.

Griechische Mythologie auf den Kopf gestellt

Zunächst einmal räumen wir mit einigen Fehlinformationen auf, hielten sich die Entwickler doch nur sehr grob an die griechischen Legenden und änderten hier und da frei nach Schnauze diverse überlieferte Details. Tatsächlich war Jason niemals König von Iolkos, wohl aber ein Prinz des Reiches. Ausserdem war die Besatzung der Argo eigentlich 50 Personen stark und musste ihr Schiff eigenhändig durch Rudern fortbewegen. Die Argo im Spiel ist jedoch ein vollautomatisches, mechanisches Segelschiffwunder und beherbergt im Spielverlauf höchstens die Hälfte der Argonauten. Des Weiteren sind Medusa und Perseus in dieser Version angeblich Geschwister, in Wahrheit waren die beiden weder verwandt noch verschwägert und standen sich lediglich in einem erbitterten Kampf gegenüber.

Die meisten Leser wird das aber vermutlich wenig bis gar nicht tangieren, weshalb die geschichtlichen Unzulänglichkeiten auch nur am Rand erwähnt bleiben sollen. Kommen wir also wieder auf das eigentliche Abenteuer zurück. Jason wird aus einer Third-Person-Perspektive gesteuert. Stets dabei: Schwert, Hammer, Speer und Schild. Wenn Jason nicht gerade in einen Kampf verwickelt ist, ist das Bewegungsrepertoire des Helden sehr eingeschränkt. Mehr als herumzulaufen und mit Personen zu sprechen ist nicht möglich. Schade, denn eigentlich strotzen Schlösser, Insel- und Dorfgebiete regelrecht vor Details, Dennoch sind selbst kleinere Möbel nur statische Objekte. In Fässern, Truhen und anderen Gefässen ist im Übrigen nichts zu finden.

Dialoge zwischen Hollywood und Narkolepsie

Weil die interaktionslosen Umgebungen also eher abschrecken und die linearen, teils verschachtelten Wege wegen einer fehlenden Sprungfunktion auch nicht gerade zur Sightseeing-Tour einladen, müssen wir abseits der Kämpfe auf unterhaltsame Dialoge hoffen. Pluspunkte sammelt Rise of the Argonauts schon mal für die nahezu lippensynchrone deutsche Sprachausgabe. Die oftmals prächtig gekleideten Charaktere legen zudem eine gewisse Mimik und Gestik an den Tag, die den Dialogen ein Stück Glaubwürdigkeit verleihen könnten. Nur "könnten"? Ja, leider, denn die meisten Gespräche sind so extrem einschläfernd und trocken, dass man Gefahr läuft, vor dem Bildschirm einzuschlafen.

Rise of the Argonauts
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Daniel Boll


Rise-of-the-Argonauts
Playstation 3

Rise-of-the-Argonauts
Playstation 3

Rise-of-the-Argonauts
Playstation 3

Rise-of-the-Argonauts
XBOX 360

Daniel Boll am 24 Jan 2009 @ 00:06
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen