GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dies und das: Interview mit Pierre und Jakob von Insert Coins e.V.

  Global 

Im Rahmen der Retrobörse am 21.01.2017 in Bochum lud Insert Coins e.V. ein, seine Sammlung zu begutachten und jede Menge Arcade-Schätzchen auszuprobieren. Der Verein aus Herne steht für Videospielkultur und lädt zu regelmäßigen Events ein. Wir haben die Möglichkeit genutzt und mit Pierre und Jakob über ihr Hobby gesprochen.

GBase: Hallo Pierre, hallo Jakob! Pierre, du bist Gründer von Insert Coins, richtig?

Pierre: Genau, ich bin Gründungsmitglied von Insert Coins und zum Vorstand gewählt worden. Jakob dagegen ist noch relativ frisch.

Jakob: Seit Oktober 2016. Ich wollte eigentlich vorher schon mal beitreten, so vor ungefähr einem Jahr, doch das hat sich immer wieder verstreut. Jetzt hatte ich aber mal ein wenig Zeit, und ich dachte, jetzt machste ma'.

Dies und das

GBase: Was genau macht ihr denn bei Insert Coins? Was ist euer Ziel?

Pierre: Das ist immer die Frage, die uns gestellt wird. "Videospiele" ist auch ein sehr weit gefasster Begriff. Wir haben hier zwei Räume, einer muss noch erschlossen werden, und wir haben hier Arcade-Automaten, Videospielkonsolen und Retro-PCs. Die stellen wir hier hin, basteln daran rum und stellen diese einer breiten Masse zur Verfügung. Das ist das, was wir machen, in einer Kurzform.

Und warum machen wir das? Ich würde sagen, weil wir Lust darauf haben und weil wir Videospiele mögen. Aber auch, weil wir der Meinung sind, dass die Videospielkultur noch gefördert werden muss. Sowohl die alten Geräte, die analogen Schätzchen als auch die neueren Entwicklungen. Vor allem das Zusammenkommen und das gemeinsame Spielen stehen bei uns im Fokus.

GBase: Wir sind ja gerade hier in eurem Vereinsheim oder eurem Hauptquartier, wenn man es so nennen mag. Hier sehen wir auch recht viele Arcade-Automaten stehen, die man heute auch kostenlos spielen kann. Ihr habt aber nicht tagtäglich hier geöffnet, sondern konkrete Termine, an denen ihr hier vorzutreffen seid, oder wie macht ihr das?

Jakob: Wir treffen uns eigentlich immer mittwochs nach Feierabend, da die meisten von uns noch einen Job haben. Und da beraten wir uns dann immer auch, wann wir noch öffnen. Meistens haben wir alle sechs bis acht Wochen eine Veranstaltung. Das nächste Mal am 11. März 2017, sodass wir immer wieder etwas vorbereiten können.

Regelmäßig schauen wir dann, dass wir das Vereinsleben ein wenig pflegen, neue Flipperrekorde aufstellen und die Automaten auch pflegen. Man sieht hier ja auch ein paar Automaten, die noch nicht in Ordnung sind und die auch ein wenig Liebe brauchen. Da sitzen wir dann auch immer dran und schauen, welche Teile noch bestellt werden müssen. Wir haben da auch unterschiedliche Leute mit unterschiedlichen Fähigkeiten: Software-Schrauber oder Leute, die keine Angst haben, an eine Stromleitung zu packen. Das braucht man dann auch.

Dies und das
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Patrik Nordsiek

 
Patrik Nordsiek am 03 Mrz 2017 @ 10:49
oczko1 Kommentar verfassen