GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Gamehotel: Soirée 2009 Reportage

  Global 

Vielfalt eines Mediums

Auch in diesem Jahr zeigte das Team um Tina Cassani und Bruno Beusch wieder, dass es in unserer Branche mehr zu entdecken gibt als nur die Mainstream-Produkte der grossen Publisher. Das etwas familiärere Format der Diskussionsrunde passte dabei wunderbar ins Bild und ermöglichte eine ausgeprägtere Auseinandersetzung mit den zentralen Fragen des Abends. Gleichzeitig war die direkte Gegenüberstellung von Indie-Entwicklern und den grossen Spieldesignern wohl auch etwas irreführend. Zwischen den Zeilen zeichnete sich nämlich deutlich ab, dass beide Parteien durchaus voneinander profitieren und aufeinander aufbauen können. Schliesslich läuft das Aufeinandertreffen von Spielen aus dem Casual-Sektor und teuren Blockbustern nicht auf eine Entweder-oder-Entscheidung hinaus, sondern spiegelt das Heranreifen unseres Mediums als Ganzes wieder. Wie bei vielen anderen Medien zuvor ist nämlich auch bei Videospielen ein immer breiter gefächertes Spektrum an Produkten erhältlich, das sich in seinen verschiedenen Funktionen, Ideen und Zielgruppen ergänzt. Eine Erkenntnis, welche dem Titel des Abends - From Games to Entertainment - Tribut zollte.

Das Medium der Videospiele wird langsam erwachsen, und das GameHotel befindet sich zweifelsohne an vorderster Front dieses Wachstums. Uns hat die diesjährige Ausgabe jedenfalls wieder gezeigt, wie viel kreatives Potential in dieser immer noch jungen Industrie steckt. Wenn es die Veranstalter des Events im nächsten Jahr schaffen sollten, Designerlegende Warren Spector auf die GameHotel-Bühne zu bringen, um über sein Epic Mickey-Projekt zu referieren, dann ziehen wir definitiv unseren Hut!

Gamehotel Bild

Gamehotel
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Ettore Trento am 30 Okt 2009 @ 13:38
oczko1 Kommentar verfassen