GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Hard West: First Look

Personal Computer 
Hersteller: CreativeForge Games
Publisher: Gambitious
Genre: Strategie: Runden-Strategie
Dass rundenbasierte Taktik wieder im Trend ist, wissen wir nicht nur durch den Erfolg von XCOM: Enemy Unknown. Auch Shadowrun Returns oder die Kämpfe von Wasteland 2 beweisen: Die ruhigen, herausfordernden Schlachten haben ihr Publikum wiedergefunden. Hard West schlägt nun in dieselbe Kerbe und versetzt taktisch anspruchsvolle Herausforderungen in den Wilden Westen. Dazu mischen die Polen von CreativeForge auch noch übernatürliche Elemente, Fähigkeiten und eine Weltkarte, und schon haben wir eine einzigartige Mischung, die uns auf der gamescom präsentiert wurde.

Hard West
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Patrik Nordsiek

Starke Charaktere

Diese Mischung wird im Gegensatz zum grossen Vorbild in einzelnen Episoden erzählt. Dabei ist Hard West keineswegs ein Spiel, welches in Episodenhäppchen veröffentlicht wird. Die Hauptgeschichte wird in einem einzigen Paket lediglich in kleinere Kampagnen unterteilt, so dass die Entwickler von einer Spiellänge von über zehn Stunden sprechen. Innerhalb dieser Episoden werdet ihr dabei jede Menge Protagonisten kennenlernen, die ihr dann sowohl über die Weltkarte als auch in abwechslungsreiche Missionen führen müsst.

Die Fokussierung auf festgeschriebene Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten nimmt euch zwar die Individualisierungsmöglichkeiten à la XCOM, dafür erlaubt sie den Entwicklern, die Missionen stärker zu definieren und zu skripten. So müsst ihr an einer Stelle beispielsweise eine Kameradin vom Strick retten. Wie ihr das letztlich anstellt, ist dagegen natürlich euch überlassen. Dafür steht euch allerlei taktischer Firlefanz zur Verfügung. Gegner könnt ihr nicht nur in direkter Sichtlinie erhaschen, sondern auch über deren Schattenwurf. Habt ihr einen so versteckten Widersacher identifiziert, gibt es diverse Fähigkeiten, die ihr nutzen könnt, um die Situation auszunutzen. Dabei stach in unserer gamescom-Präsentation vor allem der Ricochet-Schuss hervor, mit dem ihr die Kugel eures Revolvers an diversen Gegenständen abprallen lassen könnt, um den Gegner wortwörtlich um die Ecke zu bringen. Laut Chefdesigner Kacper Szymczak müsst ihr jedoch aufpassen, da sich die Position der Sonne in manchen Szenarien auch verändern kann und euch aufdecken könnte.

Schatten- und Kartenspiele

Ein aussergewöhnliches Spielelement ist die eigene Auffälligkeit. Am Anfang einer Mission muss euer Eingreiftrupp von den anwesenden Cowboys nicht unbedingt als böse eingestuft werden. So könnt ihr mit versteckter Waffe sogar an Wachen vorbeikommen. Alternativ habt ihr auch die Möglichkeit, Gegner zu bedrohen und sie so zum Schweigen zu bringen, bis ihr eure Zielposition erreicht habt. Nach einigen Runden oder wenn ihr zu lange zu weit entfernt wart, kann sich der eingeschüchterte Pistolero jedoch wieder beruhigen und daraufhin Verstärkung rufen.

Hard-West


Hard-West


Hard-West


Hard-West


Patrik Nordsiek am 14 Aug 2015 @ 17:03
oczko1 Kommentar verfassen