GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

LEGO Star Wars - Das Erwachen der Macht: Review

  Personal Computer 

Tatata-taaaa-taaaaa-tatata-taaaaa-taaaaa ... pardon. Star Wars ist wieder in aller Munde, was nicht zuletzt dem grandiosen Auftakt zur neuen Filmtrilogie im vergangenen Jahr geschuldet ist. J. J. Abrams hat ein Meisterwerk abgeliefert, das die seelenlose Prequel-Trilogie vergessen macht. Umso verwunderter waren die Fans, als es kein passendes Videospiel zum Blockbuster gab. Selbst EAs Battlefront-Reboot nahm sich nur die klassische Trilogie zur Brust. Nein, da müssen erst die bunten Bauklötze kommen, um "Das Erwachen der Macht" auch zu einem Videospiel-Erlebnis zu zaubern. Wie das geklappt hat, haben wir für euch getestet.

Nicht kleckern sondern Klötzchen

Das gefühlt zweimillionste LEGO-Spiel von Traveller's Tales beginnt, wie es sich für Star Wars gehört, mit der Lucasfilm-Einblendung und dem berühmten, in blauer Schrift geschriebenen "Es war einmal, vor langer Zeit, in einer weit entfernten Galaxis ..." Und schon schießt uns die Star-Wars-Musik von John Williams durch die Gehörgänge. So startet LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht schon vielversprechend. Wer dann aber meint, sich sofort auf Jakku in der lichterloh brennenden Siedlung wiederzufinden, der täuscht sich. Denn überraschenderweise beginnt das Spiel nicht mit der Handlung des siebten Star-Wars-Films, sondern wirft uns einen Film und rund 35 Jahre zurück.

Wir finden uns in bester Gesellschaft von Chewbacca, Han Solo und den Ewoks auf dem Waldmond Endor wieder, wo gerade die Schlacht um den Schildgenerator entbrannt ist, während Luke Skywalker auf dem Todesstern dem Imperator und seinem Vater Darth Vader gegenübersteht. Richtig, das Spiel beginnt mit den entscheidenden Szenen aus Episode 6 (Die Rückkehr der Jedi-Ritter). Und hier merkt man gleich, wie liebevoll und mit welchem Auge für Details die Entwickler diese Schlüsselszenen der Filmgeschichte umgesetzt haben. In den voll vertonten Ingame-Zwischensequenzen wurde teilweise sogar die gleiche Kameraperspektive wie im zugrunde liegenden Originalfilm verwendet, und die klobigen LEGO-Abbilder der ikonischen Filmhelden haben allesamt ihre deutsche Filmsynchronstimme. Hans-Georg Panczak als Luke Skywalker, Wolfgang Pampel als Han Solo, Reiner Schöne als Darth Vader, Joachim Tennstedt als C3PO – alle Stimmen aus den Filmen sind auch im Spiel mit an Bord. Das gilt im späteren Spielverlauf natürlich auch für Finn, Rey, Kylo Ren und Konsorten. Das allein ist schon ein gigantisches Atmosphäreplus. Zusammen mit den markanten Soundeffekten, vor allem natürlich von BB-8, und der treibenden Musik fühlen sich Star-Wars-Fans sofort heimisch.


Alles nicht so wild

Entsprechend des kindgerechten Looks der LEGO-Recken und der insgesamt deutlich humorvolleren Präsentation mit viel Slapstick-Humor und vielen feinen Gags im Bildhintergrund haben sich die Entwickler jedoch die kreative Freiheit genommen, einige Szenen, die für kleinere Spieler etwas verstörend gewesen wären, abzuändern. Der im Film rote "Fleck" auf Finns Sturmtruppler-Helm wird im Spiel zum grünen Saftklecks eines Gemüses, das ihm an den Kopf geworfen wurde. Und als Kylo Ren auf Jakku Lor San Tekka tötet, macht er das nicht, wie im Film, mit einem erbarmungslosen Lichtschwert-Hieb. Im Spiel springt sein Lichtschwert nämlich gar nicht erst an, weshalb er den alten Mann stattdessen mit einem Machtschubser in die Umlaufbahn des Planeten schießt, wo Lor San Tekka in einer der nächsten Zwischensequenzen dann quicklebendig, aber etwas hilflos an einem Raumschiff vorbeitreibt. An der grundlegenden Handlung ändert das aber nichts, wenngleich viele Filmszenen fürs Spiel deutlich aufgeblasen und verkompliziert wurden – andernfalls wäre es ja wie der Film nach rund zwei Stunden vorbei, und das wäre dann doch etwas kurz.

LEGO Star Wars - Das Erwachen der Macht
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Tobias Kuehnlein

LEGO-Star-Wars---Das-Erwachen-der-Macht


LEGO-Star-Wars---Das-Erwachen-der-Macht


LEGO-Star-Wars---Das-Erwachen-der-Macht


LEGO-Star-Wars---Das-Erwachen-der-Macht


Tobias Kuehnlein am 15 Jul 2016 @ 00:57
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen