GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Breach & Clear - DEADline: Review

  Personal Computer 

Auf der mobilen Software-Plattform Android ein Hit, fristet das SWAT-Taktikspiel Breach & Clear auf Windows-Rechnern ein Nischendasein. "Mist!", dachten sich wohl die Entwickler, "was können wir tun, um Aufmerksamkeit zu bekommen?" Die Antwort: Zombies, viele Zombies! Ob sich mit Untoten neues Leben einhauchen lässt und der kleine Titel ins Rampenlicht gerückt wird? Wir klären auf.

Story von der Stange

Irgendwo in den USA: Eine mysteriöse Plage hat um sich gegriffen und Menschen in willenlose Untote verwandelt. Verursacht diesmal nicht etwa von einem Virus, sondern von mysteriösen Würmern, die durch alle erdenklichen Körperöffnungen kriechen, sich am Stammhirn festsetzen und dort Rückgrat beweisen, indem sie die komplette Kontrolle und damit auch die Verantwortung für das Handeln ihrer Wirte übernehmen. Die bringen aber nicht mehr zustande, als stupide durch die Gegend zu torkeln. Von Massen der Untoten bevölkert, verschlägt es ein Vier-Mann-Squad in eine unbenannte US-amerikanische Grossstadt, in der ihr nicht nur die Haut des Squads retten müsst, sondern auch den Überlebenden aus der Patsche helft und dem Ursprung der Plage auf die Schliche kommt.

Breach & Clear - DEADline

Um es auf den Punkt zu bringen: Breach & Clear ist von der Story her höchstens belanglos. Keine grossartigen Spannungsbögen, keine interessanten Charaktere, keine Überraschungen Während die Geschichte dahinplätschert, wird sie zumindest in den ersten Stunden von Langeweile und spielerischer Anspruchslosigkeit flankiert.

Angelehnt an Klassiker, aber mit viel zu viel Ballast

Breach & Clear: DEADline ist im Kern ein Taktik-Shooter in der Tradition der alten SWAT-Spiele von Sierra. Ihr steuert vier Mann über die offene Weltkarte und enge Hausflure und erteilt ihnen Befehle. Dies je nach Belieben und Situation entweder in Echtzeit, wobei ihr dann nur einen der Soldaten spielt und die Kameraden vollkommen autark agieren. Oder aber im sogenannten Kommandomodus, in welchem ihr für jedes der Teammitglieder detailliert Laufwege, Aktionen und Taktiken austüftelt und auf Knopfdruck durchführen lasst.

Breach & Clear - DEADline

Dieser Wechsel zwischen beiden Modi geht in den ersten Stunden alles andere als locker von der Hand, was leider dem Tutorial zuzuschreiben ist. In gut fünf Minuten pauken die Entwickler euch alles ein, was relevant ist. Und das ist eine Menge. Jeder Knopf eures Gamepads löst mindestens drei unterschiedliche Aktionen aus – je nachdem, in welcher Kombination er verwendet wird. Waffenwechsel, das Suchen von Deckung, Spezialfähigkeiten der einzelnen Squad-Mitglieder, das Erstellen der Laufwege – es ist einfach viel zu viel, um es in so komprimierter Form darzubieten.
Besser wäre gewesen, euch behutsam mit den Elementen vertraut zu machen und diese nach und nach über Missionen einzuführen. Siehe X-COM: Enemy Unknown beziehungsweise Enemy Within, welche dies fast bis an die Perfektion trieben.

Breach & Clear - DEADline
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Daniel Wendorf

Breach-%26-Clear---DEADline


Breach-%26-Clear---DEADline


Breach-%26-Clear---DEADline


Breach-%26-Clear---DEADline


Daniel Wendorf am 14 Sep 2015 @ 14:03
oczko1 Kommentar verfassen