GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

CSI - Tödliche Verschwörung: Review

  Personal Computer 

Sobald ein neues Spiel zur bekannten TV-Serie CSI angekündigt wird, horchen nicht nur die eingefleischten Fans neugierig auf. So stellen wir Tester uns beispielsweise stets die Frage, ob und welche Neuerungen sich die Entwickler diesmal haben einfallen lassen. So auch bei CSI - Tödliche Verschwörung.

Las Vegas, die Stadt des Todes

Auch wer kein Fan der TV-Serie CSI mit all ihren Ablegern ist, muss sich eingestehen, dass von ihr eine gewisse Faszination ausgeht. Anders ist es nicht zu erklären, dass wöchentlich mehrere Millionen Zuschauer auf der ganzen Welt vor dem Bildschirm sitzen. Genau diese Faszination wurde von den bisher veröffentlichten Spielen relativ gut eingefangen. Die Sichtung eines Tatorts, die akribische Suche nach Hinweisen und Spuren sowie die leicht düstere Atmosphäre - all das findet sich auch im neuesten Adventure CSI - Tödliche Verschwörung wieder. Apropos Atmosphäre: Diese wird zu grossen Teilen vor allem von der sehr guten (englischen) Sprachausgabe getragen. Immerhin haben sich die Originalschauspieler der TV-Serie vor dem Mikrofon eingetroffen und zahlreiche Sätze zum Besten gegeben. Wer des Englischen nicht mächtig ist, darf das Geschehen anhand der deutschen Bildschirmtexte verfolgen.

Auf den ersten Blick macht das Spiel zumindest schon mal in Hinsicht auf die Handlung einen guten Job. Hatte man es früher mit einer Reihe von zwar skurrilen, aber zusammenhanglosen Fällen zu tun, errichten die Entwickler von Telltale Games im neuesten Ableger einen alles übergreifenden Spannungsbogen, der sich um einen niederträchtigen Drogenboss und dessen Machenschaften in der Zockerstadt Las Vegas dreht. Insgesamt fünf Mordfälle muss das CSI-Team in diesem Zuge aufklären, die allesamt durch einen roten Faden zusammenhängen. Das klingt im ersten Moment recht gut, ist aber Fluch und Segen zugleich. Einerseits ist es begrüssenswert, dass ihr einer grossen Geschichte folgt - das kommt der Atmosphäre zugute. Andererseits leidet darunter leider die Qualität der einzelnen Fälle. Hier eine verkohlte Leiche, dort eine Frau, die von einer Überdosis dahingerafft wurde. Es fehlen die aussergewöhnlichen und somit interessanten Fälle, wie sie uns noch in den früheren Adventures vorgesetzt wurden. Somit geht zwangsläufig etwas an Reiz verloren, da ihr mehr oder weniger Standardkost serviert bekommt.

CSI - Tödliche Verschwörung
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Andre Linken


CSI---T%c3%b6dliche-Verschw%c3%b6rung


CSI---T%c3%b6dliche-Verschw%c3%b6rung


CSI---T%c3%b6dliche-Verschw%c3%b6rung


CSI---T%c3%b6dliche-Verschw%c3%b6rung


Andre Linken am 22 Dez 2010 @ 15:27
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen