GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Ankh - Kampf der Götter: Review

  Personal Computer 

In unserer Vorschau vom Oktober rechneten wir Ankh: Kampf der Götter gute Chancen zu, das bisher beste Abenteuer rund um Assil und seine Freunde zu werden. Seit Montag liegt die Verkaufsversion in den Läden. Lohnt sich die Anschaffung?

Hilfe, das Ankh spricht!

So eine Überraschung. In einer friedlichen Nacht regnet es plötzlich Meteoriten vom Himmel, die Vorboten für einen anstehenden Götterwettbewerb. Der Sieger darf 5000 Jahre über Ägypten herrschen. Leider gilt der böse Wüstengott Seth diesmal als Favorit. Keine guten Aussichten für das ägyptische Volk - das sieht auch Assil ein, der mittlerweile mit Freundin Thara zusammenwohnt. Immer mit dabei: Das schicksalsträchtige Ankh, das ihn schon in manch ein turbulentes Abenteuer gestürzt hat und gleichzeitig die Rettung im Kampf der Götter darstellen könnte. Und weil es so wichtig ist, bekommt es kurzerhand eine Stimme verpasst. Himmelsgott Horus wohnt dem Talisman inne, wie sich schnell herausstellt. Und weil er schon lange Zeit im Ankh gefangen ist, lässt er seine schlechte Laune in Form von rotzfrechen Sprüchen an seinen Träger aus.

Gilt es anfangs noch, aus dem brennenden Haus von Assil zu entkommen, stehen im späteren Spielverlauf unter anderem Abstecher nach Luxor und in ein ungewöhnliches Hotel an. Entwickler Deck 13 Interactive hat sich, was den Abwechslungsreichtum der Schauplätze angeht, selbst übertroffen. Anfangs könnt ihr noch zwischen Assil und Thara umschalten, um Aufgaben zu erledigen. Das Austauschen von Gegenständen untereinander geht hierbei simpel via Wechselsymbol auch über grössere Entfernungen hinweg. Toll! Schade nur, dass die Kooperation der beiden Protagonisten nicht von Dauer ist und nur wenige Rätsel exklusiv auf einen Charakter zugeschnitten wurden.

Bauchschmerzen dank Lachkrämpfe

Neben Jack Keane und den Sam & Max-Episoden dürfte Ankh: Kampf der Götter das lustigste Adventure des Jahres sein. Viele Seitenhiebe haben es ins Spiel geschafft. Fight Club, Jack Keane und Matrix werden zum Beispiel auf herrliche Weise persifliert. Nebenbei sorgen turbulente Situationen für Lacher, etwa dann, wenn Assil sich tollpatschig im Sattel eines Kamels verfängt und den langen Weg nach Luxor über den Boden geschleift wird. Die Rätsel sind von der gag- und einfallsreichen Sorte und einen Tacken anspruchsvoller als in den Vorgängern. Da dient ein Truthahn als Wasserbehälter, muss ein Vogel mit Wein abgefüllt werden. Auch das Wiedersehen mit alten Bekannten wie dem gebisslosen Krokodil dürfte bei Fans für ein breites Grinsen sorgen. Neue, nicht minder abgedrehte Bekanntschaften stehen natürlich auch auf dem Programm.

Ankh - Kampf der Götter
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Boll

Ankh---Kampf-der-G%c3%b6tter


Ankh---Kampf-der-G%c3%b6tter


Ankh---Kampf-der-G%c3%b6tter


Ankh---Kampf-der-G%c3%b6tter


Daniel Boll am 22 Nov 2007 @ 18:36
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen