GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Unreal Tournament III: Review

  Personal Computer 

Mit Unreal Tournament 3 wollte Epic Games zu alten Gameplay-Wurzeln zurückfinden, hat das Spiel von Grund auf neu entwickelt. Während der Entwicklungsphase hat der Multiplayer-Shooter bereits zahlreiche Änderungen mitgemacht, darunter einen Namenswechsel und die Streichung des Assault-Modus. Kann der Unreal-Engine 3-Titel letztendlich überzeugen? Ist er gar ein neuer Stern am Genrehimmel?

Tutorial mit Story

Ältere Unreal Tournament-Spiele enthielten einen eher mageren Trainingsmodus, in dem ihr euch in Botmatches auf den harten Kampf gegen menschliche Kontrahenten vorbereiten konntet. Auch in Teil 3 der Reihe besteht der Solomodus prinzipiell aus mit Bots gefüllten Maps. Der Unterschied: Dank cooler Zwischensequenzen, die stilistisch an Gears of War erinnern, und einer oberflächlichen Story entsteht der Eindruck einer vollwertigen Singleplayer-Kampagne. Auf Wunsch kann ein weiterer Mitspieler mit einsteigen. Von einem Koopmodus kann trotzdem keine Rede sein, denn erstens drückt irgendein Mitstreiter die Zwischensequenzen sowieso vorzeitig weg und zweitens kommt es bei Map-Wechseln häufig zu Verbindungsabbrüchen auf Client-Seite. Da könnt ihr also besser ganz konventionell einen Server mit einem Spielmodus eurer Wahl erstellen, eine Map-Rotation einrichten und leere Spieler-Slots mit Bots füllen. Im Grunde erfüllt der Singleplayer aber seinen Zweck, denn für ein paar Trainingsrunden zwischendurch ist er allemal geeignet, zumal die Bot-KI je nach gewählter Schwierigkeitsstufe recht anspruchsvoll ist.

Zentrale Spielerdatenbank

Wer Unreal Tournament 3 online spielen möchte, und das dürfte wohl auf den Grossteil der Käuferschicht zutreffen, der muss ein Online-Profil anlegen. Das hat seine Vorteile, werden doch sämtliche Einstellungen online gespeichert. Ausserdem erhaltet ihr so Zugriff auf umfangreiche Ranglisten und Spielerdetails. Hier seht ihr detailliert, wie viele Frags jemand erzielt oder wie viele Tode jemand gestorben ist. Zumindest, wenn derjenige auf eurer Freundesliste steht. Auch Waffenfavoriten und die Anzahl geklauter Flaggen ist hier ersichtlich. Paranoide Gemüter dürften hingegen bemängeln, dass sie damit zu einem gläsernen Zocker mutieren oder, sollte Epic Games mal insolvent sein, alle bis dato erzielten Erfolge verlieren würden. Wir finden das Online-Profil jedenfalls sehr praktisch.

Vollkaskoversicherung empfehlenswert

Zwei Modi haben es uns besonders angetan: Kriegsführung und Vehikel-CTF. Beide Varianten haben eine Auswahl an Fahr- und Fluggeräten gemeinsam. Auf Seiten der Axon-Partei, den Menschen also, könnt ihr in der Führerkabine eines Goliath-Kampfpanzers Platz nehmen oder die MG des Gefährts besetzen. Flinker, aber auch verwundbarer seid ihr im Manta-Schwebegleiter unterwegs, der besonders gut geeignet ist, um feindliche Fusstruppen zu zerquetschen. Auch der Scorpion-Buggy gehört zu den schnelleren Bodenfahrzeugen und verfügt über optional ausfahrbare Seitenmesser. Hoch hinaus geht es mit dem Cicada-Fluggerät, das zielsuchende Raketen abfeuert. Die ausserirdischen Necris hingegen setzen auf ungewöhnliche Bauformen und heizen den Menschen etwa mit dem imposanten, Strider-ähnlichen Darkwalker ein, der gebündelte Energiestrahlen verschiesst.

Unreal Tournament III
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Daniel Boll


Unreal-Tournament-III


Unreal-Tournament-III


Unreal-Tournament-III


Unreal-Tournament-III


Daniel Boll am 11 Dez 2007 @ 00:12
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen