GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Until Dawn: Review

  Playstation 4 

Eine Gruppe stereotypischer Teenager, eine eingeschneite Berghütte abseits jedweder Zivilisation und ein maskierter Psychopath mit augenscheinlich persönlichen Rachegelüsten – das PlayStation-4-exklusive Horrorspiel Until Dawn bedient sich nicht nur jedem Teenie-Horrorfilm-Klischee, sondern verspricht darüber hinaus eine komplexe und hochsensible Handlung. Dafür ließen sich die Jungs und Mädels von Supermassive Games von der Chaostheorie, auch Schmetterlingseffekt genannt, inspirieren – laut ihr könne bereits ein einziger Flügelschlag eines Schmetterlings am anderen Ende der Welt einen handfesten Wirbelsturm heraufbeschwören. Natürlich geht es bei Until Dawn nicht um Wetteranomalien, vielmehr stehen die endlosen Entscheidungen im Mittelpunkt, die haarfein den Fort- und Ausgang der Geschichte beeinflussen und somit das Zünglein an der Waage sind, wenn es um Leben und Tod der acht Teenager geht. Ihr entscheidet: Wer soll sterben und wer soll überleben?

Teenies gone wild

Eigentlich sollte es nur ein "ganz normales" Party-Wochenende werden: Jungs, Mädels, ausreichend Alkohol und ein paar Tage voller überschwänglichem Amüsement – doch am Ende sollte alles ganz anders kommen. Ein vermeintlich harmloser Scherz unter Teenager eskalierte und kostete den Schwestern Beth und Hannah unter mysteriösen Umständen das Leben. Auf den Tag genau ein Jahr später lädt Josh, Bruder der beiden, die Clique abermals zu einer ausschweifenden Party an den Ort der Tragödie ein, um gemeinsam mit seinen Freunden den Verlust seiner Schwestern zu verarbeiten. Doch auf der Lodge seines reichen Vaters angekommen, entpuppt sich die Party-Therapie noch vor deren eigentlichem Beginn als Reinfall: Die Gruppe wird getrennt; und jeder Teil davon macht für sich Bekanntschaft mit einer finsteren Gestalt, die den Teenagern allgegenwärtig im Nacken zu sitzen scheint.


Wenn ihr jetzt glaubt, das habt ihr so oder so ähnlich schon einmal gesehen, dann habt ihr absolut Recht! Die klassischen Horrorreferenzen, an denen sich Until Dawn bedient, sind unverkennbar: Fans von Teenie-Slashern wie Halloween, Freitag der 13. oder "Ich weiß was du letzten Sommer getan hast" sollten sich schnell in ihrem Metier wiederfinden. Aber nicht nur das Szenario, auch die verschiedenen Charaktertypen entspringen dem klassischen US-Horror-Klischee: Mit Mike und Matt dürft ihr in die Rolle eines selbstverliebten Aufreißers beziehungsweise einer Sportskanone schlüpfen, Ashley hingegen ist eher zurückhaltend und schüchtern. Natürlich sind auch die klassische Zicke, eine Streberin und ein etwas überspitzer Nerd mit an Bord – das volle Stereotypen-Programm also. Es wird sicher viele überraschen, wie schnell man sich während der ersten Kapitel in den doch recht polarisierenden Charakteren täuschen wird und einem ein vermeintlicher Idiot ans Herz wachsen kann.

Onkel Doktor, ich war böse!

Nachdem man im Prolog den tragischen Tod von Beth und Hannah miterleben musste, setzt die Handlung im ersten Kapitel mit der Ankunft der Teenager auf der verschneiten Berghütte an. Im Folgenden lässt sich Until Dawn ordentlich Zeit, die Figuren, ihre Charakterzüge und ihre Beziehungen zueinander bis ins Äußerste zu erläutern. Dabei setzt das Spiel schon von Beginn an auf die Inszenierung guter Horrorelemente, die Fans des Genres bereits aus diversen Filmen bekannt sein sollten. Unter anderem werden, ähnlich dem Killer aus Halloween, sogenannte Point-of-View-Shots genutzt, bei denen die Szene aus den Augen des maskierten Psychopathen zu sehen ist – die Einstellungen sorgen schon vor dem ersten Auftritt des Unbekannten für reichlich bedrückte Stimmung. Schnell erwischt man sich dabei, wie man seine Gedanken um den Mörder kreisen lässt und immer wieder einen der Teenager beschuldigt, in das Katz-und-Maus-Spiel involviert zu sein. Auch sonst tragen die tollen Kamerafahrten und teils fest eingestellten Perspektiven – teilweise erinnern sie an Resident Evil –und stimmige Renderhintergründe- zu überraschenden Schockmomenten im ohnehin schon gruseligen Setting bei.

Until Dawn
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Patrick Recknagel

Until-Dawn


Until-Dawn


Until-Dawn


Until-Dawn


Patrick Recknagel am 24 Sep 2015 @ 22:32
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen