GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dead Rising : Interview mit Yutaka Haruki

  XBOX 360 

Dead Rising, das am sechsten September auch hierzulande erscheinen soll, ist momentan einer der heiss erwartetsten Titel für die Xbox 360. Die Website XCN hat kürzlich ein Interview mit Yutaka Haruki, dem Produzenten des Spiels geführt.



Frage 1:

Gibt es irgendwelche Pläne, die fotografischen Elemente von Dead Rising noch weiterzutreiben? Zum Beispiel dass wir die Fotos, die wir schiessen, online hochladen könnten?

Yutaka Haruki:

Den Usern zu erlauben, geschossene Fotos hochzuladen, ist etwas, was wir im Laufe der Entwicklung in Betracht gezogen haben. Unglücklicherweise waren wir aber nicht in der Lage, dies in die finale Version des Spiels zu integrieren.

Frage 2:

Wie herausfordernd war es, so viele Zombies auf einmal auf den Bildschirm zu kriegen und die Framerate trotzdem stabil zu halten? Wird die finale Version des Spiels vollkommen frei von Slowdowns sein?

Yutaka Haruki:

Nun, lass mich erst einmal sagen, dass so viele Zombies auf dem Bildschirm nur dank der Rechenkraft der Xbox 360 möglich waren. Es war immer eine klare Vision des Entwicklerteams, dass dem Spieler in Dead Rising Welle um Welle von Zombies gegenüberstehen sollen, und wir sind äusserst zufrieden mit der Menge, die wir erreicht haben.

Frage 3:

Was ist deine Lieblingswaffe, um Zombies zu plätten? Wer hatte all die Ideen?

Yutaka Haruki:

Um ehrlich zu sein, kann ich mich für keine bestimmte entscheiden, zumal es so viele gibt.

Frage 4:

Warum ist ein Journalist der Hauptcharakter eines Spiels? Wieso ist Frank West kein Polizist oder ein gewöhnlicher Zivilist?

Yutaka Haruki:

Wir haben Franks Beruf als Foto-Journalist aus diversen Gründen gewählt. Erstens gibt es ihm ein Motiv, überhaupt nach Willamette zu gehen – er will herausfinden was dort passiert, wieso die Armee niemanden rein oder raus lässt und hofft, eine Story zu finden, die ihn in der ganzen Welt bekannt macht. Weiterhin ermöglichte es uns, das Fotografie-Feature ins Spiel zu implementieren - etwas, das dem ohnehin schon facettenreichen Gameplay noch eine weitere Dimension hinzufügt. Schlussendlich glaube ich, dass Frank, obwohl er zwar ein Foto-Journalist ist, doch in vielerlei Hinsicht nur ein gewöhnlicher Mensch wie du oder ich ist und sich deshalb der Gegenstände im Einkaufszentrum bedienen muss, um am Leben zu bleiben. Klar, je länger er überlebt, desto mehr Fähigkeiten erlernt er, aber zu dem Zeitpunkt, wo er das Einkaufszentrum zum ersten Mal betritt, ist er nur ein normaler Typ.

Dead Rising
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Ettore Trento

 
Ettore Trento am 31 Aug 2006 @ 21:43
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen