GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Pokémon X und Y: Review

  Nintendo 3DS 

Pokémon ist ein kulturelles Phänomen: Videospiele, Fernsehserien, Kinofilme, Kartenspiele und noch viel mehr Merchandise strömen Jahr um Jahr in die Welt, und so gut wie jedes Produkt ist ein Hit. Mit Pokémon X und Y wurde nun bereits die sechste Generation der Videospiele erreicht. Und noch immer ist das Spielprinzip zeitlos.

Ein weiterer Aufguss?

Es ist wie mit der TV-Serie: Die Pokémon-Spiele haben sich in den letzten Jahren so gut wie gar nicht weiterentwickelt und wurden zum grössten Teil nur an die neuen Systeme angepasst. Schon 2007 waren wir bei der Diamant- und der Perl-Edition nicht sicher, ob das nun positiv oder negativ ist. Immerhin konnte das Spielprinzip dazumal noch stark motivieren. Mit dem ersten 3DS-Titel macht Entwickler Gamefreak nun aber tatsächlich den grössten Schritt der Serie seit den originalen roten, blauen und grünen Editionen. Da fällt zunächst vor allem die Präsentation auf, denn die ist erstmals vollständig in 3D.

Dem Anime sehr nahe

Die gesamte Welt von Pokémon X und Y wurde bewusst comicartig entworfen und flimmert hübsch und farbenfroh über die beiden Bildschirme des Nintendo-Handhelds. Der Cel-shading-Stil hält sich dabei ganz klar an die Animevorlage. Waren die Welten in den DS-Teilen auch schon dreidimensional modelliert, werden nun aber auch endlich die 3D-Kämpfe von vollständig modellierten Figuren ausgetragen. Pikachu und Konsorten können nun von allen Seiten gezeigt werden und überzeugen durch butterweiche Animationen. Das bringt den Vorteil, dass die Kämpfe nicht nur dynamischer aussehen, sondern auch dynamischer gezeigt werden können. So schwenkt die Kamera durch die Szenerie, und die Angriffsanimationen der vielen Pokémon entsprechen endlich den eigentlichen Attacken. Im Zusammenspiel mit den farbenfrohen Hintergründen und Effekten bietet Pokémon die zumindest grafisch aufregendsten Kämpfe der Serie.



Ausserhalb der Kämpfe nutzt Gamefreak die grössere Power des 3DS und präsentiert sowohl Städte als auch Wege nicht mehr nur aus der Vogelperspektive. Wichtige Ortschaften werden mit Kameraschwenks in Szene gesetzt, auf einigen Alleen wird die Kamera hinter die Spielfigur gesetzt. So wirkt die Welt lebendiger und spannender. Durch den Verzicht auf Sprite-Figuren ist jetzt auch ein Kleidungssystem möglich. So werdet ihr im Laufe der Zeit immer mehr Kleidung sammeln, mit der ihr eure Figur dann individuell gestalten könnt.

Pokémon X und Y
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Patrik Nordsiek


Pok%c3%a9mon-X-und-Y


Pok%c3%a9mon-X-und-Y


Pok%c3%a9mon-X-und-Y


Pok%c3%a9mon-X-und-Y


Patrik Nordsiek am 23 Okt 2013 @ 12:40
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen