GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Nintendo 3DS: Hardware-Test Special

  Nintendo 3DS 

Alltagstauglichkeit und die Frage der Anschaffung

Der 3DS ist ein schniekes Teil, keine Frage. Das edle Design lädt geradezu ein, es mit sich herumzutragen, via StreetPass ohne weiteres Zutun Spieldaten auszutauschen und Duelle zu absolvieren, die euch dann als Statusnachricht angezeigt werden. Und innerhalb der eigenen vier Wände sind Bild, Sound und Steuerung wirklich grandios. Im Freien sieht dies anders aus. Bei zu starkem Sonnenlicht, das zusätzlich von den Glasprismen gebrochen wird, fällt es schwer, auf dem spiegelnden Display überhaupt etwas zu erkennen. Auch ist die Akkuleistung mit drei bis fünf Stunden recht gering ausgefallen, wenngleich ein Energiesparmodus, der im Helligkeitsmenü aktiviert werden kann, noch ein bisschen mehr aus der Konsole rausholt. Was den 3D-Effekt anbelangt, so gilt die Regel: Je ruhiger man sitzen kann, desto besser. Während einer Zug- oder Autofahrt ist das stereoskopische Erlebnis denkbar ungünstig und kann schnell zu Schwindel und einem mulmigen Gefühl führen. Daher empfiehlt es sich auch da, den Effekt komplett abzuschalten.

Die versprochenen eShop- und Internetfunktionen konnten wir denn auch noch nicht testen, da sie wohl erst Ende April, Anfang Mai 2011 per Update nachgeliefert werden. So gesehen haben frühe Käufer eventuell einen Nachteil, sollte Nintendo sich schon bald entschliessen, ein verbessertes Gerät auf den Markt zu bringen, das diese Kritikpunkte ausbessert.

Unterm Strich kann man dennoch sagen, dass der 3DS viel Spass verspricht. Das Start-Line-up mag etwas ernüchternd sein, doch wer genauer hinschaut, entdeckt die eine oder andere Perle, welche die Anschaffung eines 3DS rechtfertigt. Pilotwings beispielsweise ist technisch hervorragend, enttäuscht aber beim Umfang. Super Street Fighter IV 3D Edition zeigt, wie viel Leistung das Gerät wohl besitzt, und transportiert daneben sämtliche Funktionen der grossen Konsolenvorlage auf den kleinen Schirm. Auch StreetPass- und SpotPass-Funktion klingen vielversprechend, sind aber von einer möglichst flächendeckenden Anschaffung und Nutzung der Nutzer abhängig, müssen sich also erst im Alltag beweisen. Ein Bananenprodukt? Nein, aber etwas, was wohl erst im Laufe seines Lebenszyklus so richtig aufblüht. Ähnlich wie sein Vorgänger.

Nintendo 3DS
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 


 
Andy Wyss am 25 Mrz 2011 @ 17:16
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen