GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 News
3
oczko1 Kommentar verfassen
Um einen Kommentar zu verfassen ist keine Registrierung notwendig.
Wenn Du keinen Namen einträgst, erscheint "Anonym" als Name.
Name:
Kommentar:
Sicherheits Code*:
Code eingeben*:
  Abschicken
   Mich bei weiteren Kommentaren benachrichtigen
 
 Hinweis
Die Benachrichtigung benötigt eine gültige E-Mail-Adresse.
Klicke hier um Dich einzuloggen.
Oder hier um Dich zu registrieren.

GBase behält sich vor Einträge kommentarlos zu löschen.
* Der Sicherheitscode dient zum Schutz vor Spam-Einträgen und fällt nach einer Registrierung weg.
  
oczko1 Besucher Kommentare
Geschrieben von Patrik Nordsiek um 13 Mrz 2015 @ 10:09 GBase-Mitarbeiter
@NoName: Stellenweise ist das Geforderte sogar viel zu tief gegriffen. Das ist auch ein großes Problem: Da bei Kickstarter nur Geld fließt, wenn das Ziel erreicht wird (was Sinn ergibt), rechnen Entwickler gerne mal niedriger als sie müssten, damit sie auf jeden Fall etwas bekommen. Die ersten Stretch Goals können dann genutzt werden, um das Budget realistischer zu machen. Allerdings muss man dann gleichzeitig auch seine Versprechungen erfüllen.

Es ist aber auch völlig richtig, lediglich fertige Titel zu kaufen, wenn man das Risiko nicht eingehen will. Das ist sogar viel gesünder, als sein Geld zu investieren und sich dann zu beklagen. Für beide Seiten.

@Anonym: Danke =). So ist es, nur leider scheint diese Ansicht nicht zu weit zu verbreitet zu sein. Oder aber die andere Gruppe ist einfach lauter ;). Dass es bei Molyneux immer mal Probleme gibt, kann man sehen. Dass auch bspw. Chris Roberts selten im Budget geblieben ist, weiß man auch.

Ich denke aber auch, viele Godus-Probleme hätten mit der richtigen Kommunikation vermieden werden können.
0 0

Geschrieben von Anonym um 12 Mrz 2015 @ 20:45
Sehr guter Artikel, gefällt mir.
Ich habe das eigentlich immer so gesehen. Ich bin da nicht Spieler, sondern Inverstor. Wenn es gut läuft kriege ich das erwartete Spiel, wenn es schlecht läuft habe ich die Kohle verloren. Würde ich einem Fantasten wie Molineux meine sauer verdienten Kröten geben? Nein! Der Typ hat schon immer zuviel gelabert, das war doch abzusehen. Wenn man bei sowas mitmacht muss man einfach ganz eiskalt bleiben und sich folgendes fragen: Kann ich damit leben das Geld auch einfach aus dem Fenster zu werfen? Ist die Antwort Nein, lässt man es besser. Wenn das Spiel was wird, kann man es sich nämlich auch später noch kaufen.
0 0

Geschrieben von No Name (Kein Mitglied) um 12 Mrz 2015 @ 12:02
Selber Schuld würde ich mal sagen, aber auf der anderen Seite ist es ja auch so, dass die Leute ein Haufen Geld zum Fenster raus werfen für Sachen die entweder wieder eingestampft werden, oder nur halbgar auf den Markt kommen.
Die Entwickler reiben sich doch die Hände, ist es doch hier ein Leichtes an Geld ran zu kommen, wer weiß, ob man für einen Indie Titel wirklich so viel Geld benötigt wie es oft verlangt wird bei solchen Kickstarter oder Early-Access Projekten, sorry von mir gibts da kein Geld, zumindest nicht für Crowdfunding Aktionen und Kickstarter Projekten, dafür ist mir mein Geld dann doch zu schade, ich kauf mir lieber nen "fertigen" Titel.
0 0
  3 Kommentare zum Thema gefunden.
Spiel empfehlen: