GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 News
8
oczko1 Kommentar verfassen
Um einen Kommentar zu verfassen ist keine Registrierung notwendig.
Wenn Du keinen Namen einträgst, erscheint "Anonym" als Name.
Name:
Kommentar:
Sicherheits Code*:
Code eingeben*:
  Abschicken
   Mich bei weiteren Kommentaren benachrichtigen
 
 Hinweis
Die Benachrichtigung benötigt eine gültige E-Mail-Adresse.
Klicke hier um Dich einzuloggen.
Oder hier um Dich zu registrieren.

GBase behält sich vor Einträge kommentarlos zu löschen.
* Der Sicherheitscode dient zum Schutz vor Spam-Einträgen und fällt nach einer Registrierung weg.
  
oczko1 Besucher Kommentare
Geschrieben von Der Augenringmann (Kein Mitglied) um 05 Sep 2013 @ 20:55
Dankbarkeit drückt man nicht aus, indem man sich mit keinem Wort bedankt, sondern stattdessen nur darauf hinweist, wie nutzlos der Vorschlag war :P

Viel zu lernen, du noch hast.


P.S.: Registrieren bedeutet, dass sie mich sperren könnten. Vor ein paar Tagen erst wurde einer meiner Kommentare editiert, weil ich niemanden beleidigen soll :(
0 0

Geschrieben von Tennou um 05 Sep 2013 @ 17:24
Ich weiß ja, wer heute schlecht geschissen hat :D~

Ich war dir für deinen Vorschlag dankbar, allerdings... "Ich bin mein eigener Chef".

PS: Registrier dich mal endlich, ALTA!

0 0

Geschrieben von Der Augenringmann (Kein Mitglied) um 05 Sep 2013 @ 15:51
Hälst du mich für doof? Das weiß ich natürlich O_o
Dann sollen sie ehrlich sein und das sagen, anstatt alle 2 Tage Entschuldigungsformular XY auszufüllen und zu posten. Oder das Spiel mit einigen Tagen/Wochen Abstand releasen, in verschiedenen Ländern/Märkten.

Außerdem kann man sich Server auch mieten. Gibt bestimmt ein verzweifeltes Unternehmen, dass auch für 30 Tage vermietet.
Wie berechnest du denn das verlorene Vertrauen der Kunden, die eigentlich länger als 30 Tage spielen wollten, aber das Spiel schon wegen fehlender Serverkapazitäten innerhalb der ersten 2 Wochen aufgegeben haben?

Man erkennt ja nicht, *wann* die Spieler tatsächlich aufhören - man erkennt nur, dass 33% (laut dir^^) ihr Abo nicht verlängern.
Vielleicht würden mehr als 67% ihr Abo verlängern, wenn sie nicht beim Start schon so vor den Kopf geschlagen worden wären.

Und außerdem war es nur ein Vorschlag. WENN DU NICHT WILLST, DANN VERÖFFENTLICHE HALT WEITER DEINE LANGWEILIGEN THEMEN >:O
0 0

Geschrieben von Tennou um 05 Sep 2013 @ 08:12
@Laugenstangenmann

Ja, aber.
Das Thema "Zu wenig Serverkapazität beim Launch", kann ich in 2 Sätzen abhandeln. Wenn ein MMO neu ist, stürzen sich erst mal alle drauf. Nach Ablauf der 30tägigen Gratis-Frist steigen dann locker 33% wieder aus. Der Publisher könnte zum Launch für 100% Kapazität sorgen, klar, aber was ist dann nach den 30 Tagen? Soll er die dann überflüssig gewordenen Server bei Ebay-Kleinanzeigen anbieten?

Verkackte Launches sind pure Absicht und liegen einer wirtschaftlichen Berechnung zu Grunde, so einfach ist das.
0 0

Geschrieben von Der Augenringmann (Kein Mitglied) um 05 Sep 2013 @ 01:00
Zum Thema P2P/P2W gibt es hier einen schönen Kommentar. Zwar schon etwas älter, und ich kenne das auch nur, weil ich das entsprechende Spiel spiele, aber imho ist es universell und damit auch auf TESO übertragbar (sorry für die Verlinkung zur Konkurrenz)

http://venturebeat.com/2013/06/17/final-fantasy-online-director-defends-monthly-subscriptions-in-the-golden-age-of-free-to-play-exclusive/

Hier der wohl wichtigste Auszug:
"With a subscription base, [...] you know that you?re going to have the money from that monthly subscription for the next month. [...] So you know that you?re going to have a steady income. [...] So rather than going for the huge $100-million-a-month hit that you might get with the free-to-play model, having that steady income allows us to provide a better product to the players."

Insofern: Lieber 11-13? im Monat und dafür ein gutes Spiel (wenn es denn eines ist), als 0? im Monat und dafür entweder ständig genervt werden ("Kauf' doch mal...") oder irgendwo immer einen gravierenden Nachteil zu haben.
Und ich unterstütze keine 2-Spieler-Gesellschaft (es sei denn, ich gehöre zur besseren Klasse^^)!

Das Sprachrohr zum Launch, weil: Bei JEDEM MMO (oder teilweise nicht-MMOs, siehe Diablo 3) funktionieren in den ersten 1-2 Wochen die Server kaum bzw. nur für einen Bruchteil.
Und bei jedem gibt es immer die selben Ausreden ("Wir konnten nicht damit rechnen, dass wir so viele Spieler erhalten würden. Wir tun unser bestes. Es tut uns so leid!") - klingt nach einer guten Gelegenheit, "Dampf" abzulassen, dachte ich mir^^

Die F2P-Umstellung kannst du dann ja mit einbinden ("Wäre der Launch nicht so vermasselt, hätten vielleicht mehr Spieler monatlich bezahlt").
0 0

Geschrieben von Tennou um 04 Sep 2013 @ 20:50
Danke für den Kommentar. Ich bin über jeden Kommentar erhaben.... äh nein, für jeden Kommentar dankbar, so muss es heißen.

Jedenfalls freut mich, dass ich auch deine deine Zustimmung zu dem Thema habe^^

Zu deinem Vorschlag. Launch? Wie wäre es mit den ersten 3 Monaten nach Launch, wenn sämtliche Pay2Play-Spiele zu F2P umgewandelt werden?! Besonders interessant ist die Spaltung der Fangemeinden zum Entschluss, dass Elder Scrolls Online und, noch prekärer, Wild Star Pay2Play werden. Da sind grade heiße Debatten über das Für und Wider am Laufen.
0 0
Von Tennou editiert am 04 Sep 2013 @ 20:56

Geschrieben von Der Augenringmann (Kein Mitglied) um 04 Sep 2013 @ 18:13
Teil #2

P.S.: Vorschlag für das nächste Sprachrohr: Launch von MMOs mit diversen bekannten (und unbekannten) Beispielen... Mwahahahaha :D
0 0

Geschrieben von Der Augenringmann (Kein Mitglied) um 04 Sep 2013 @ 18:12
Teil #1

Da hätte ich ja fast vergessen hier noch zu schreiben.

(Alpha-)Early Access ist so ein Ding. Wenn man mal vom guten Willen des Entwicklers ausgeht (also klar gekennzeichnetes Early Access und den Plan, das Spiel auch tatsächlich auf den Markt zu bringen und zu supporten), dann ist es irgendwie die eigene Dummheit.
Nicht diese Dummheit, wenn man CoD X+1 kauft, weil die Entwickler ja in ihren Trailer versprechen, dass X+1 soviel anders sein würde als X (*facepalm*).

Es ist die "Ich bezahle dafür, (Alpha-)Tester zu sein"-Dummheit. Da kann man den Unternehmen höchsten vorwerfen, dass sie Nutzen aus der Dummheit ihrer Kunden ziehen - und welches Unternehmen macht das nicht?

Wenn der Early Access nicht klar gekennzeichnet ist oder tatsächlich der Wille dahinter steht, nur das Geld einzustreichen und dann "abzuhauen", dann ist das Betrug und nicht die Schuld der Kunden.
Und genauso wenig wie man NICHT damit rechnen sollen müsste, dass ein PC-Spiel ein beschissener Konsolenport ist (aber man muss es leider doch, weil es Gang und Gebe ist), sollte man nicht damit rechnen müssen, dass der Entwickler versucht einen beim Early Access zu betrügen - aber scheinbar man muss leider doch (wenn es so oft vorkommt).

Und das Fazit:
Außer bei einem Multiplayer-Spiel, bei dem man sich freut, dafür zu bezahlen, dass die Entwickler vielleicht(!) eigene Wünsche umsetzen, sehe ich keinen Sinn, für Early Access Geld auszugeben.
(Bei einem SP-Spiel hätte man dann beim Release schon das/die halbe Spiel/Story gesehen.)

Abgesehen davon: Es ist Schade, dass (mal wieder) ein Begriff ("Early Access") entfremdet wird.
Early Access, wo man (gratis) das fertige Produkt ein paar Tage/Wochen früher bekommt, ist ja etwas ganz anderes (heißt aber genauso).


P.S.: Vorschlag für das
0 0
  8 Kommentare zum Thema gefunden.
Spiel empfehlen: