GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 News
5
oczko1 Kommentar verfassen
Um einen Kommentar zu verfassen ist keine Registrierung notwendig.
Wenn Du keinen Namen einträgst, erscheint "Anonym" als Name.
Name:
Kommentar:
Sicherheits Code*:
Code eingeben*:
  Abschicken
   Mich bei weiteren Kommentaren benachrichtigen
 
 Hinweis
Die Benachrichtigung benötigt eine gültige E-Mail-Adresse.
Klicke hier um Dich einzuloggen.
Oder hier um Dich zu registrieren.

GBase behält sich vor Einträge kommentarlos zu löschen.
* Der Sicherheitscode dient zum Schutz vor Spam-Einträgen und fällt nach einer Registrierung weg.
  
oczko1 Besucher Kommentare
Geschrieben von Tennou um 16 Nov 2013 @ 00:54
FYI:
Das ist meine mobile Spiele-Ecke:

http://4.bp.blogspot.com/-eDUpDmxWong/UmExafzEESI/AAAAAAAABjw/7Yd9tkwdAic/s1600/W5.JPG

Mobile Spiele gibts bei mir nur Retail. Dumm eben, dass ein immer größer werdender Anteil exklusiv digital veröffentlicht werden....
0 0

Geschrieben von Jessica Rehse um 15 Nov 2013 @ 20:02 GBase-Mitarbeiter
Ich sammle auch, aber ich bin dabei sehr materiell fixiert. Ich möchte für mein Geld auch was in der Hand haben und im Regal einstauben lassen und freue mich jedes mal wenn Besuch kommt und mit offenen Mündern meine tolle Nerd-Wohnung mit Museumscharakter bestaunt wird.

Da habe ich wenigstens das Gefühl, wenn ich schon mein Geld in ein Hobby mit hohem Wertverfall investiere, trotzdem "gut" investiert zu haben - wenn es aus monetärer Sicht auch alles andere als rentabel ist.

Von Steam und Co. und diversen DLC-Kackangeboten lasse ich aber ab wie der Teufel vom Weihwasser und diese ganze "digital content" Abzockerei boykottiere ich bis aufs Blut und kann daher auch nicht ganz nachvollziehen, wie man digitale Güter sammeln kann/möchte. Das hat für mich irgendwie nicht den gleichen mentalen Wert wie ein tolles und hübsches Steelbook oder ein cool designter Pappschuber etc. :)
0 0
Von Jessica Rehse editiert am 15 Nov 2013 @ 20:04

Geschrieben von Tennou um 13 Nov 2013 @ 22:09
"Wie kann man bitte digitale Güter sammeln?"

->Indem man im Jahr 2010+ lebt.

Ansonsten hast du natürlich durchaus einen gerechtfertigen Standpunkt.

Mein Platz in den Kolumnen ist nunmal limitiert und speziell über dieses Thema könnte ich stundenlang schwadronieren.
Ich versuche es mal kurz.
Erst mal: Wenn ich wirklich ein bloßes Marketing-Opfer wäre, würde ich die Spiele die ich mir kaufe nicht so explizit prüfen. Ich weiß so ziemlich alles über jedes Spiel (in meiner Sammlung), teilweise wie die Putzfrau im Entwicklerstudio hieß. Und ich würde und habe mir niemals ein Spiel gekauft, dass mich nicht SEHR interessiert.

Und... grade Erstgenanntes ist auch ein wichtiger Faktor im Sammlerdasein. Sich für das Sammelobjekt sehr zu interessieren, sich intensiv damit befassen und letztlich ewig viel dadrüber zu wissen und Spaß daran zu haben, davon erzählen, bzw. sich mit anderen dadrüber auszutauschen.

Von daher.... ja, doch Sammler.
0 0
Von Tennou editiert am 13 Nov 2013 @ 22:23

Geschrieben von Der Augenringmann (Kein Mitglied) um 13 Nov 2013 @ 20:15
#2

Tut mir leid Tennou, aber du bist kein Sammler. Du bist schlicht und einfach immer und immer wieder auf Marketing reingefallen...
"Das Spiel für 10? statt für 25?? WOW! 15? gespart!" ... und dann "vergammelt" das Spiel und du spielst es nie.
Wofür hast du 10? bezahlt? Für etwas, das du nie spielen wirst, wovon du keinen Nutzen hast. Und wenn du es in 10 Jahren doch mal spielst, gibt's das Spiel für 1,99? in einer Grabbelkiste.
Du hast 10? bezahlt, du denkst du hättest 15? gespart, aber in Wirklichkeit hast du 10? für nichts ausgegeben; du hast den Entwicklern 10? geschenkt - das hat nichts mit sammeln zu tun, du bist einfach - wie so viele andere - immer und immer wieder auf Steam-Sales reingefallen.

Das ist übrigens typisch deutsch: Wenn irgendwo "ANGEBOT" steht, schlagen die Deutschen zu. Man könnte den Preis von 10? auf 10,01? erhöhen und "ANGEBOT" drunter schreiben - die Deutschen kaufen, weil "ist ja im Angebot, ich habe etwas gespart".
Passiert mir auch gerne, wenn's beim LIDL wieder Süßigkeiten im Angebot gibt... aber die esse ich dann wenigstens^^

Vielleicht wird Valve irgendwann gezwungen, sich dem EU-Urteil zu unterwerfen und Spiele (bzw. deren Lizenzen) weiterverkaufen zu dürfen... Dann kannst du all die nutzlos gekauften Spiele wieder verkaufen... Aber nicht wie bei einem gut gepflegten Sammlerstück, wo der Preis wegen der Rarität steigt; nein, du wirst höchstens den Preis dafür bekommen, den das Spiel gerade bei Steam kostet.

Also: Kauf dir in Zukunft nur noch Spiele, die du auch tatsächlich spielen wirst.
Oder setz' dir Prioritäten und mach mit deiner Freundin schluss :P
0 0

Geschrieben von Der Augenringmann (Kein Mitglied) um 13 Nov 2013 @ 20:15
Was hat denn das mit "sammeln" zu tun?

Sammler sammeln ein Objekt (z.B. Briefmarken), weil sie limitiert sind. Ob nun 5 oder 500 oder 500.000 davon hergestellt wurden - nicht jeder kann alle haben.
Und was machen sie, wenn sie gesammelt haben? Sie stellen es in die Vitrine oder kleben sie ins Buch um es hübsch anzugucken. Sie fühlen sich toll, weil sie eine Serie komplett haben ("Ich habe alle Briefmarken von 1950-1960!")
Nicht zuletzt ist Sammeln aber auch eine Wertanlage: Solange es Sammler gibt, wird der Wert (der Briefmarken) eher steigen als fallen. Wenn er fällt: Pech gehabt. Ist wie mit Immobilien.

Wie kann man bitte digitale Güter sammeln? Jeder kann sich das Spiel kaufen, es gibt keinen Sammlerwert. DVDs oder BluRays sind lediglich Datenträger der Spiele und zählen daher auch nicht. (Ausnahme: Alte Platten der prä-CD-Ära; die gab es damals nicht digital, und viele sind mit der Zeit kaputt gegangen. Heute kann man jeden Song hundert mal auf die Festplatte kopieren und auf einen Rohling brennen...)
Was tust du mit den gesammelten Spielen? Du kannst sie nicht angucken - höchstens den Namen in deiner Steam-Spiele-Liste. Aber das interessiert dich gar nicht. Du kannst auch niemandem sagen "Ich habe alle Spiele, die zwischen 2000 und 2010 entwickelt werden!" - selbst wenn du all diese Spiele hättest, würde ich darauf sagen "Ja und? Wenn ich zu viel Geld hätte, könnte ich sie mir auch alle kaufen - oder wenn ich kein Geld hätte, runterladen!"
Du brauchtest nur genug Geld, und hast dir das identische(!) Spiel gekauft, das sich jeder kaufen kann.
Zusätzlich dazu fallen Spiele stetig im Wert (sie werden günstiger), und in 15 Jahren werden sie irgendwo gratis von den Entwicklern hochgeladen, oder es kreht kein Hahn mehr danach, wenn man sie illegal runterläd.

Tut mir leid Tennou, aber du
0 0
  5 Kommentare zum Thema gefunden.
Spiel empfehlen: