GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 News
oczko1 Kommentar verfassen
Um einen Kommentar zu verfassen ist keine Registrierung notwendig.
Wenn Du keinen Namen einträgst, erscheint "Anonym" als Name.
Name:
Kommentar:
Sicherheits Code*:
Code eingeben*:
  Abschicken
   Mich bei weiteren Kommentaren benachrichtigen
 
 Hinweis
Die Benachrichtigung benötigt eine gültige E-Mail-Adresse.
Klicke hier um Dich einzuloggen.
Oder hier um Dich zu registrieren.

GBase behält sich vor Einträge kommentarlos zu löschen.
* Der Sicherheitscode dient zum Schutz vor Spam-Einträgen und fällt nach einer Registrierung weg.
  
oczko1 Besucher Kommentare
Geschrieben von rofl (Kein Mitglied) um 01 Mrz 2010 @ 09:44
Laut einigen Sites im Netz, ist der Online-Kopierschutz von Ubisoft schon geknackt! Auch wenn ich sonst nichts davon halte, ein grosses Lob an die Cracker!
0 0

Geschrieben von Karsten (Kein Mitglied) um 28 Feb 2010 @ 16:26
Ich kaufe schon seit Jahren (seit die Siedler verhunzt wurden) keine Ubisoft-Vollpreisspiele mehr.
Wenn die Spiele dann später für 10 Euro und ohne Kopierschutzexzesse erhältlich sind, kaufe ich das eine oder andere Spiel nach.
0 0

Geschrieben von Daniel Boll um 22 Feb 2010 @ 23:38 GBase-Mitarbeiter
Steht zumindest in der oben verlinkten FAQ:

Will all my saved games be stored online?
Yes! They will be stored both online and on your PC.
0 0

Geschrieben von sykerl um 22 Feb 2010 @ 23:00
@Daniel Boll

Wenn das mit den Spielständen so stimmt wie du es hier unten geschrieben hast, dann ist für mich mal "EIN" wichtiger Kritikpunkt beseitigt.
Ich werde das sicher genau beobachten, wie es sich entwickelt.
Vorerst freue ich mich jedoch über deine Info.
"VIELEN DANK" :)))

0 0

Geschrieben von Daniel Boll um 22 Feb 2010 @ 12:59 GBase-Mitarbeiter
@sykerl: Die Spielstände werden sowohl lokal als auch online angelegt. Die Online-Spielstände sind mehr für die Synchronisation mit anderen Geräten gedacht, auf denen du das Spiel im Nachhinein installierst.
0 0

Geschrieben von sykerl um 21 Feb 2010 @ 21:38
Bei mir ist damit die Grenze überschritten. Ich tue mir den Sch.... in Zukunft sicher nicht an.

Wenn das Spiel mir quasi nicht mehr gehört, wozu soll ich dann den Vollpreis von EUR 50,-- zahlen?
Für mich ist das wie "Leasing" bzw. "Video-Shop", hier wäre dann eine geringe Leihgebühr angebracht.

Und sollte die Strategie greifen, daß Raubkopien unmöglich macht, der Publisher damit auch mehr einnimmt, dann müssten die Spiele ja auch günstiger werden. Es darf gelacht werden!

Außerdem möchte ich die Save-Datein selbst verwalten/behalten, sodaß ich später mal wieder von einer bestimmten Stelle weg spielen kann.

Wie auch immer, wenn so die Zukunft im Game-Bereich aussieht, werde ich es für mich auf einen kleinst möglichen Bedarf beschränken. Das schafft dann endlich wieder mehr Zeit für andere Hobbys, wo ich nicht das Gefühl haben muß, immer mehr manipuliert zu werden.

Pfeif drauf!
(Übrigens - Ich lehne Raubkopien prinzipiell ab!)
0 0

Geschrieben von Robin Hood (Kein Mitglied) um 20 Feb 2010 @ 15:10
@Vercetti
Jein, das ganze ist ein wenig ein Paradoxon, d.h. wer weiss wie sich illegale Cracks bzw. Games zu beschaffen, den kümmert es in der Regel auch nicht gross wie gut das Game vorher geschützt wurde.

Ergo ein "besserer" Schutz erhöht somit die Verkaufszahl eigentlich auch nicht, ausser evtl. bei den ganz ungeduldigen die nicht auf einen Crack warten können/wollen.
Wer nicht weiss wie an Cracks zu kommen, für den reicht in der Regel eine Disc-Abfrage und ein leichter DVD-Kopierschutz oder ein Key mit Online-Check, damit es dieser nicht weiter kopieren kann.

Gute Spiele gehören auch weiterhin gekauft, nur so funktionierts, leider schiessen sich die Publisher mit Ihrer Schutz-Strategie selbst ins Bein.

Es wird ohnehin in Richtung Nutzungsgebühr gehen und man spielt in nicht allzu ferner Zukunft nur noch via Remote (PCoIP), auch bei Konsolen.
0 0

Geschrieben von Anonym um 20 Feb 2010 @ 14:27
Tja dann werde ich wohl zum Raubkopierer.
Denn der Cracker meiner Wahl bekommt das sowieso wieder geknackt, man schaue auf Bioshock.

Das war das letzte Spiel was ich von Ubisoft gekauft habe, sowas lasse ich mir nicht gefallen.

Fehlt nur noch das die XBoxer auch ne Internetleitung zum spielen brauchen, dann wären die geflashten Konsolen ganz schön am Ar...
0 0

Geschrieben von Vercetti (Kein Mitglied) um 20 Feb 2010 @ 12:35
Naja, es ist für den ehrlichen Kunde immer noch nicht toll, aber erträglich und sind wir mal ehrlich....

leider MUSS es in diese Richtung gehen, denn wenn man die Spiele nicht mehr verkauft bekommt, weil es ein großteil illegal benutzt produziert irgendwann keiner mehr Spiele und das will doch auch keiner?

So ist es nur logisch, dass der Publisher sein Produkt überwachen will, man könnte fast sagen, leider muss.

Ich weiß damit stehe ich wohl ziemlich alleine, aber man muss klar sehen wenn man das nicht in den Griff bekommt wird es bald nur noch diesen "monatlich bezahlen Kram" geben. Wie soll man sonst seine Kosten wieder reinholen?
0 0

Geschrieben von HerrMann (Kein Mitglied) um 19 Feb 2010 @ 20:36
Bestellung auch soeben gecancelt, so nicht ubisoft!
0 0

Geschrieben von Der Augenringmann (Kein Mitglied) um 19 Feb 2010 @ 19:38
MW2 war ein Parade beispiel dafür, wie anspruchslos die PC Community ist...

wahrscheinlich haben alle gedacht "oha is kacke, mal sehen ob der protest was bringt, ich kaufs so oder so"

und es wird bei newbiesofts (<3) spielen nicht anders sein (wenn doch, ich würde sooo lachen :P )
0 0

Geschrieben von ... (Kein Mitglied) um 19 Feb 2010 @ 18:42
jetzt aber nicht wieder alle heulen und dann trotzdem kaufen!!

so wie in MW2...

mal sehen wie gut sich die spiele verkaufen...
0 0

Geschrieben von Newbiesoft (Kein Mitglied) um 19 Feb 2010 @ 18:03
Bis vor 30 Minuten waren sowohl Assassins Creed 2 und Splinter Cell vorbestellt, danke für diese News, für mich heisst das KEIN Newbiesoft Titel kommt mir noch ins Haus, es gibt auch weitere gute Firmen mit guten Spielen aber das ist ja wohl die grösste Frechheit überhaupt!!

So abgezockt muss man einmal sein, sich auch noch den Kopierschutz schön zu reden, bravo Newbiesoft!! Auf das ihr mit diesem Konzept euren Untergang besiegelt habt!!
0 0

Geschrieben von Der Augenringmann (Kein Mitglied) um 19 Feb 2010 @ 16:53
Das Interessante ist doch, dass die groß angepriesenen "Vorteile" gar keine Vorteile sind, sondern mal standard waren und immernoch sein sollten;

-Ein 24-stündiger Support wird für kleine und grosse Probleme der Kunden zur Verfügung stehen.

Im Ernst... wie viele von wie vielen Spielern haben jemals so einen Support für nicht-MMOs genutzt?


-Kein Hintergrunddienst oder Rootkit

-Kein Installationslimit

Hier wird der Leser bzw. Kunde ganz einfach getäuscht, indem man Newbiesofts (schönen, neuen Namen gelernt :) Kopierschutz mit anderem DRM-Scheiß à la SuckuROM vergleicht, anstatt mit normalen wie Diskabfrage und Brennschutz...


-Keine Diskabfrage

Habe ich schon bei Spielen gesehen, die kein DRM-System hatten - die Frage ist also nun, rechtfertigt sich so ein Rotz für DIESEN einen Vorteil?


-Mehrere, voneinander unabhängige Server sollen einen reibungslosen Authentifizierungsbetrieb gewährleisten. Fällt also ein Server aus, springt direkt ein anderer in die Bresche

Und allein die Tatsache, dass man auf diese Server angewiesen ist, macht das hier nicht zu einem Vorteil, sondern zu einem Versuch, den eigentlichen Nachteil schön zu reden...


-Spielstände werden auch online gespeichert. Somit ist überall und an jedem Rechner mit Internetverbindung ein Weiterspielen möglich.

In der Theorie ganz nett, in der Praxis m.M.n. nicht zu gebrauchen;
wie oft kommt es denn schon vor, dass man ein Spiel spielt um es danach bei einem Freund zu spielen, oder neu zu installieren?
Für beide Fälle hätte man ganz simpel die oldschool-Methode "save-Ordner" einbauen können...


Newbiesoft: LÄCHERLICH
0 0

Geschrieben von Daniel Boll um 19 Feb 2010 @ 16:10 GBase-Mitarbeiter
@Überzeugungstrahler: Den Punkt streiche ich gleich mal aus der Liste raus. Ist wirklich etwas fehl am Platz. ;)
0 0

Geschrieben von Robin Hood (Kein Mitglied) um 19 Feb 2010 @ 15:57
Kein Wiederverkauf möglich, d.h. das Spiel kostet in dem Fall auch nur die Hälfte? Oder wer bezahlt diesen Verlust?
Kein Installationslimit? Ganz grosses Kino und war bei mir schon immer ein Bedürfnis.
Sorry, aber habe keinen Vorteil gefunden im Vergleich mit Games ohne Kopierschutz/Diskabfragen, somit ist das abwiegen auch gleich erledigt.
0 0

Geschrieben von Überzeugungsstrahler (Kein Mitglied) um 19 Feb 2010 @ 14:53
Vorteil: "Kein Aktivierungszwang"
WTF?! Hab ich was gesoffen??? Man muss sich doch auf Ubi registrieren und dann sein Spiel auf seinen na? ja? Richtig...

Aber Newbie Soft hält uns doch echt für Dumm?! Jeder der sich in Zukunft nen Ubisoft Spiel aus meinem Bekanntenkreis kauft, kriegt eins mit der flachen Hand links und rechts!
0 0

Geschrieben von Daniel Boll um 19 Feb 2010 @ 14:50 GBase-Mitarbeiter
Stimmt schon. Bis auf die Sache mit den Online-Spielständen, die ich zeitweise sehr praktisch finden würde, sind das wirklich alles Vorteile, die nur im Vergleich mit anderen Kopierschutzsystemen bestehen. So gesehen wird das also als geringeres Übel verkauft.

Und es stellt sich weiterhin die Frage, ob ein Kopierschutz in jedweder Form wirklich für höhere Verkäufe sorgt. Angenommen dem wäre nicht so, wieso sollten die Hersteller dann überhaupt noch Geld in Kopierschutzsysteme investieren?
0 0

Geschrieben von oTRAM (Kein Mitglied) um 19 Feb 2010 @ 14:48
Na ok, dann sollen sie ihre Games behalten, sowas kommt mir nicht ins Haus!!!
0 0

Geschrieben von Fred DM um 19 Feb 2010 @ 14:39
unglaublich, wie penetrant UbiSoft versucht, den spielern ihr neues DRM-system aufzuschwatzen. was da als vorteil verkauft wird ist doch ein schlechter scherz. ohne mich.
0 0
  20 Kommentare zum Thema gefunden.
Spiel empfehlen:

Hersteller:
Ubisoft

Publisher:
Ubisoft