GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 News
oczko1 Kommentar verfassen
Um einen Kommentar zu verfassen ist keine Registrierung notwendig.
Wenn Du keinen Namen einträgst, erscheint "Anonym" als Name.
Name:
Kommentar:
Sicherheits Code*:
Code eingeben*:
  Abschicken
   Mich bei weiteren Kommentaren benachrichtigen
 
 Hinweis
Die Benachrichtigung benötigt eine gültige E-Mail-Adresse.
Klicke hier um Dich einzuloggen.
Oder hier um Dich zu registrieren.

GBase behält sich vor Einträge kommentarlos zu löschen.
* Der Sicherheitscode dient zum Schutz vor Spam-Einträgen und fällt nach einer Registrierung weg.
  
oczko1 Besucher Kommentare
Geschrieben von Erik Beyer um 15 Jan 2009 @ 07:46 GBase-Mitarbeiter
Hallo Game Raider

Du sprichst Game-Infos und Preise an, bei beiden haben wir aber nicht von Veränderungen gesprochen, da wir hier keinen Einfluss haben. Bei den Texten haben wir schon mehrmals den Lieferanten geschrieben was diese Qualität soll, es ist ernüchternd.

In den ersten Wochen mussten wir zuerst Bugfixing und die Performance verbessern. Gestern ging ein Update online mit Icons auf den Übersichtslisten, ob beim Game Trailer und Screenshots zu sehen sind.

In Kürze kannst du für jede Plattform RSS-Feeds abonnieren und erhältst einen direkten Link zum Vollversion-Download wie bei GBase. Womit digiplace der erste Shop ist, der Vollversionen als Downloads anbietet.

Es braucht alles seine Zeit :).

Gruss Erik
0 0

Geschrieben von Game Raider (Kein Mitglied) um 14 Jan 2009 @ 22:51
Ich bin eigenlich ein GBase Fan und habe mich auf digiplace gefreut.

Allerdings sieht man noch nichts von den Tollen Features. Beiden Gamebeschreibungen sind nur die Standard (schlecht fomatieren) Hersteller Texte. Bezüglich Game Infos bietet wog oder gcshop.ch schon mehr.

Auch bei den Preisen wäre schon noch etwas Tuning nötig. Wenn man mit wog oder gcshop.ch vergleich. Generell schon einges teurer. (Ausser bei Bioshock, was bei wog fast 50.- mehr kostet)
0 0

Geschrieben von Erik Beyer um 13 Nov 2008 @ 14:34 GBase-Mitarbeiter
"Oukey, man hat sich also die selben Gedanken gemacht wie ich. So abwegig war ich also doch nicht."

Jep, bei der Bezahlung sollte man es sich nicht mit der Kundschaft verscherzen. Wir sind froh, gibt es sofortüberweisung.de, denn das erste Konzept war auch auf Rechnung hinaus. Als aber bereits ein "Beta"-Tester von digiplace fast CHF 200.-- nicht bezahlt hat (erst nach 3 Monaten und viel Aufwand!), war es uns zu heikel geworden. Die Blacklist von WoG und zu wissen wie Betrüger arbeiten (Adresse von nicht benutzten Briefkästen angeben) , haben uns gezwungen das Konzept zu ändern.

"btw: als Gbase.ch war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis ihr selber Games verkauft"

Ist ja nicht GBase, sondern digiplace. Der rechtliche Unterschied ist hier sehr wichtig. Aber hast Recht, die Kooperation beider Firmen wird natürlich sehr eng sein, aber zum Vorteil der Besucher und Kunden.

"Konkurrenz belebt das Geschäft."

Auf jeden Fall. Wir finden die Platzhirsche haben ihre Shops zu lange schleifen lassen. digiplace wird Features bringen, die wirklich einschlagen werden (hat bisher jeder bestätigt, der davon weiss).

"War eine interessante Diskussion."

Fand ich auch! Mit Kritik mussten wir natürlich rechnen, ich hoffe ich konnte hier aber einiges aufklären.
0 0

Geschrieben von Anonym um 13 Nov 2008 @ 14:23
"Deine Bedenken sind berechtigt, hatte ich natürlich auch. Trotz stundenlanger Recherche habe ich KEINE negativen Erfahrungen mit dem Bezahlungsdienst gelesen. Die Banken empfehlen es natürlich nicht, weil sie ihr eigenes System in Gefahr sehen (Giropay), welches aber nicht ins Rollen kommen will."

Oukey, man hat sich also die selben Gedanken gemacht wie ich. So abwegig war ich also doch nicht. Ich werde eure Entwicklung sicher verfolgen - selbstverständlich nicht aus Schadenfreude sondern weil mich der Langzeiterfolg dieses Zahlungssystems interessiert.

btw: als Gbase.ch war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis ihr selber Games verkauft - ist ja eigentlich naheliegend ;-) und wie heisst es so schön: Konkurrenz belebt das Geschäft. Wir wollen ja nicht, dass sich die WEKO einschaltet *lol*
War eine interessante Diskussion.
0 0

Geschrieben von Erik Beyer um 13 Nov 2008 @ 13:57 GBase-Mitarbeiter
"Meine Bankdaten (Name, Konto, etc.) an eine deutsche Firma weitergeben - TÜV hin oder her - würde ich persönlich nie machen. Das widerspricht allen Empfehlungen von Banken und des Datenschützers."

Deine Bedenken sind berechtigt, hatte ich natürlich auch. Trotz stundenlanger Recherche habe ich KEINE negativen Erfahrungen mit dem Bezahlungsdienst gelesen. Die Banken empfehlen es natürlich nicht, weil sie ihr eigenes System in Gefahr sehen (Giropay), welches aber nicht ins Rollen kommen will.

"Wozu braucht's eine dritte, zwischengeschaltete Stelle (die zudem meine Bankdaten kennt), wenn ich's selber direkt machen kann und meine sensiblen Bankdaten nirgendwo eintragen muss."

Payment Network speichert nichts, wirklich nichts. Du kannst gerne bei ihnen anrufen, dich beim TÜV erkundigen. Wir würden es sonst auch nicht anbieten.

"Den Vorschlag über "verwandte Games" ist übrigens eine sehr gute Idee. Das hatte bisher noch keiner umgesetzt. "

Danke! Es kommen noch weitere Features dazu, die du noch bei keinem CH-Game-Shop gesehen hast. Einfach alle Wochen mal reinschauen ;). Wir sind aktuell bei Version 0.4, gibt noch einiges zu tun.
0 0

Geschrieben von Anonym um 13 Nov 2008 @ 13:48
ich hab mir das mal angesehen. (AGB, wie funktionierts, Impressum, etc.). Meine Bankdaten (Name, Konto, etc.) an eine deutsche Firma weitergeben - TÜV hin oder her - würde ich persönlich nie machen. Das widerspricht allen Empfehlungen von Banken und des Datenschützers.

Ich kann Deine Argumentation schon nachvollziehen. Die Bezahlung per sofortüberweisung.de mag sicher innovativ und schnell sein - nur halte ich sie für unnötig. Wozu braucht's eine dritte, zwischengeschaltete Stelle (die zudem meine Bankdaten kennt), wenn ich's selber direkt machen kann und meine sensiblen Bankdaten nirgendwo eintragen muss. Ich habe mal gelernt: Vermeide Dreiecksbeziehungen im Vertragsrecht und in der Liebe. :-)

Ich kenne mich mit SchKG aus und Du hast Recht, dass das SchKG leider sehr Schuldnerfreundlich ist. Damit schlage ich mich fast tagtäglich rum. Es stellt sich schon die Frage, ob man bei 79.- (als Beispiel) eine Betreibung anstreben soll. Andererseits verjährt ein Schuldschein nicht gleich morgen.

Den Vorschlag über "verwandte Games" ist übrigens eine sehr gute Idee. Das hatte bisher noch keiner umgesetzt.

0 0

Geschrieben von Erik Beyer um 13 Nov 2008 @ 13:28 GBase-Mitarbeiter
"Ich vermute jetzt mal, dass Du (Erik Beyer) mit dem Shop zu tun hast oder selber der Betreiber bist - natürlich musst Du Kritik dementieren."

Du vermutest? Kuck doch einfach ins Impressum :). Ich stelle deine Kommentare richtig. Bitte alle Informationen bezgl. Sofortüberweisung.de auf digiplace nachlesen.

Natürlich zielen wir nicht darauf alle WoG-Stammkunden glücklich zu machen, das wäre Unsinn. Wir haben genug Erfahrungen gesammelt und mit Leuten gesprochen, dass es mit diesem Konzept funktioniert. Nicht nur was die Preise anbetrifft, sondern auch die Zahlungsarten.

"Ein weiterer Effekt , dass sie mir mit 10d netto setzen"

Jedoch geben sie dir wohl kein Stammkunden-Rabatt auf spezifische Produkte, wirst du bei uns früher oder später erhalten, sofern du denn Kunde wirst ;).
0 0

Geschrieben von Erik Beyer um 13 Nov 2008 @ 13:28 GBase-Mitarbeiter
"Ware gegen Rechnung zu kriegen vermittelt grosses Vertrauen in die Kundschaft, welches die meisten Kunden mit fristgerechter Zahlung belohnen."

Es gibt leider zuviele schwarze Schafe, das kann WoG bestätigen. Und diese werfen sich sofort auf neue Angebote im Netz. Ich kenne die Blacklist von WoG und klein ist die nicht.

"Alleine wegen offenen Rechnungen aus Games ist kaum ein Laden geschlossen worden - das hat in vielen Fällen andere Gründe."

Ich habe mit ex-Betreibern gesprochen.

"Irgendwelche Bankdaten an einen neu eröffneten Shop weiterzugeben (z.B. LSVA oder ähnliches) halte ich für grobfahrlässig aber muss jeder selber wissen."

Dann hast du dich nicht genau informiert. Es werden KEINE Daten an uns übertragen und in keinster Weise gespeichert. Keine Bezahlungsart läuft direkt über unseren Shop, sondern via Saferpay und Payment Network (steht alles auf digiplace).

"Stellt man Rechnung braucht man halt das Knowhow für ein erfolgreiches Debitorenmanagement "

Du weisst aber schon, dass ausser einem Schuldschein nichts dabei rausschaut, oder? Dann verlierst du nicht nur z.T. hunderte Franken an Warenwert und deinen Deckungsbeitrag, sondern hast auch noch Spesen bei der Betreibung, die du auf Vorauskasse bezahlen musst.

"Mein Ebanking muss ich in beiden Fällen starten."

Nein, brauchst du eben NICHT. Das ist eben genau der Clou. Bitte die Informationen von sofortüberweisung.de auf digiplace genau lesen.

Es ist neu, ich weiss, aber sehr innovativ und extrem sicher. In Deutschland setzen es bereits 8'000 Shops ein, darunter Conrad.de und TUI und viele weitere (siehe Infos auf digiplace).
0 0
Von Erik Beyer editiert am 13 Nov 2008 @ 13:29

Geschrieben von Anonym um 13 Nov 2008 @ 13:12
Ein Shop, der auf Vorkasse oder Sofortzahlung besteht wirkt auf den ersten Blick (und der zählt bekanntlich) nicht sehr vertrauenserweckend. Ware gegen Rechnung zu kriegen vermittelt grosses Vertrauen in die Kundschaft, welches die meisten Kunden mit fristgerechter Zahlung belohnen. Mit Debitorenverlusten muss ein seriöses Geschäft rechnen. Wog als Beispiel liefert nicht mehr, wenn Rechnungen überfällig sind. So sind Ausstände pro Kunde überschaubar und auf ein Minimum zu beschränken. Auf Vorkasse/Sofortzahlung zu bestehen kommt "unterfinanziert" rüber.

Alleine wegen offenen Rechnungen aus Games ist kaum ein Laden geschlossen worden - das hat in vielen Fällen andere Gründe. Stellt man Rechnung braucht man halt das Knowhow für ein erfolgreiches Debitorenmanagement - ein weiteres Zeichen einer seriösen, gut finanzierten Firma.
Andere Shops arbeiten seit Jahren (Jahrzehnte) sehr erfolgreich mit diesem Konzept des "Vertrauens" und gutem Service.

Der Vorteil der angeblichen Zeitersparnis ist nicht nachvollziehbar. Ob ich jetzt direkt beim Einkauf den Betrag überweise oder 10 Tage später per Einzahlungsschein kommt auf das Selbe raus. Mein Ebanking muss ich in beiden Fällen starten. Irgendwelche Bankdaten an einen neu eröffneten Shop weiterzugeben (z.B. LSVA oder ähnliches) halte ich für grobfahrlässig aber muss jeder selber wissen.
Ich vermute jetzt mal, dass Du (Erik Beyer) mit dem Shop zu tun hast oder selber der Betreiber bist - natürlich musst Du Kritik dementieren.

Ich wünsche euch jedenfalls fairerweise (Gamer halten zusammen) viel Erfolg - ich werde jedoch weiterhin die Fahne für wog.ch hochhalten und meine Games dort bestellen. Ein weiterer Effekt , dass sie mir mit 10d netto setzen, - Kundentreue.
0 0

Geschrieben von Erik Beyer um 13 Nov 2008 @ 11:42 GBase-Mitarbeiter
"was lese ich da, digiplace bietet Dir alles an?? Nur Versand gegen Rechnung nicht. *lausig*"

Wenn du in die Migros gehst, erhältst du dann auch einen Einzahlungsschein?

Das Risiko online einen Shop zu betreiben und gegen Rechnung zu liefern ist einfach zu hoch. Deswegen sind dieses Jahr auch schon zwei andere Game-Shops geschlossen worden. Wenn nur ein Kunde nicht bezahlt, müssen 20 andere Kunden bezahlen, um den Verlust wieder wett zu machen.

"Die liefern portofrei [...] und vorallem liefern immer pünktlich auf den Releasetermin. "

Liefert dir digiplace auch.

"Was will man mehr - wozu vorauszahlen, wenn ich's woanders gegen Rechnung haben kann."

Die du innert 10 Tagen bezahlen musst, wo liegt jetzt da der grosse Unterschied? Du musst extra die Rechnung ausfüllen, E-Banking einloggen, ESR eintippen usw. Ich sehe das nicht als Vorteil für den Endkunden an, der Aufwand ist deutlich grösser.
0 0
Von Erik Beyer editiert am 13 Nov 2008 @ 12:28

Geschrieben von Anonym um 13 Nov 2008 @ 10:27
Was lese ich da, digiplace bietet Dir alles an?? Nur Versand gegen Rechnung nicht. *lausig*

ich kaufe seit es den Shop gibt nur bei wog.ch!! Ist und bleibt der beste Gameshop der Schweiz. Die liefern portofrei gegen Rechnung und vorallem liefern immer pünktlich auf den Releasetermin. Bewertungen anderer User sind toll und die Jungs aus Oberentfelden sind sympathisch und auch stark in der Beratung im Shop!
Was will man mehr - wozu vorauszahlen, wenn ich's woanders gegen Rechnung haben kann.
0 0

Geschrieben von Erik Beyer um 12 Nov 2008 @ 09:28 GBase-Mitarbeiter
Noch eine Frage:
Tippst du gerne die Nummer beim Einzahlungsschein ein? Ich nicht, darum ist das direkte Bezahlen beim Shop doch viel praktischer.

Übrigens ist digiplace vor allem bei den Budget-Titeln praktisch immer CHF 1. bis 2.-- günstiger als die bekannten Online-Shops (z.B. Crysis, aber auch Crysis-Warhead).

Aber auch WoW - Wrath of the Lich King ist bei digiplace günstiger zu beziehen (CHF 58.-- gegenüber CHF 59.--).
0 0

Geschrieben von Erik Beyer um 11 Nov 2008 @ 13:59 GBase-Mitarbeiter
Hi Dark Knight

Die aktuelle Version ist intern 0.40, sprich alles was andere auch schon haben. In den nächsten Wochen und Monaten kommen einige Argumente dazu (Produktvergleiche, Videos, Game-Abo usw.).

Daneben erhältst du bei digiplace garantierte Kauftipps, verwandte Titel und praktische Bezahlungsmöglichkeiten. Siehst du bei der Konkurrenz vergeblich.

Was ist für dich bei einem Einzahlungsschein der Vorteil? Ich sehe ihn nicht, ausser, dass du 10 Tage später bezahlst und trotzdem Aufwand damit hast (ausfüllen, E-Banking oder zur Bank rennen). Auf digiplace kannst du alles sofort und innert weniger Sekunden erledigen.

Interessanterweise listest du cede.ch ebenfalls auf. Sie arbeiten mit dem gleichen System wie digiplace ;).
0 0

Geschrieben von Anonym um 11 Nov 2008 @ 13:41
Aber ausser dem Gewinnspiel am Anfang, was macht es besser als andere Shops?

Ich meine, da gibt es z.B. wog.ch, oder die cede.ch und 1advd.ch die ein grösseres Angebot haben. Dazu kommt noch dass man bei shops wie exlibris.ch eben doch mit Einzahlungsscheine bezahlen kann.

Versteht mich nicht falsch, aber was ist für euch der beste Grund um auf digiplace.ch zu kaufen?
0 0

Geschrieben von Erik Beyer um 11 Nov 2008 @ 13:11 GBase-Mitarbeiter
Jo, wird noch geändert.
0 0

Geschrieben von rasengan um 11 Nov 2008 @ 13:08
Teilnahmeschluss ist übrigens gemäss homepage digiplace, 15.11.2008
0 0

Geschrieben von Erik Beyer um 11 Nov 2008 @ 12:41 GBase-Mitarbeiter
Du sprichst wohl die CHF 100 Hürde an. Wer für 99 verkauft verdient praktisch nichts mehr, das kann auch keine Lösung sein. Die Artikel werden auch zum höheren Preis gekauft, wenn auch nicht von dir ;).

digiplace bietet dir aber alles an (KK, Postfinance, sogar E-Banking mit deinen Bank-Daten), ausser Barbezahlung.

Bezahlen musst du sowieso, ist im Laden um die Ecke genau gleich. Dieses Jahr sind bereits zwei CH-Shops offline gegangen, weil sie gegen Rechnung angeboten haben. Das Risiko ist einfach zu hoch und die unbezahlten Rechnungen kann dir niemand ersetzen.

0 0

Geschrieben von SethGeko (Kein Mitglied) um 11 Nov 2008 @ 12:28
Hi

Der Shop is ja schön geworden leider sind die Preise im vergleich zu anderen CH-Shops zu hoch und gegen Rechnung kann auch keiner Einkaufen! :(
0 0
  18 Kommentare zum Thema gefunden.
Spiel empfehlen:

Release Termin:
6 November 2008