GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Batman - Arkham Asylum: First Look

Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 
Hersteller: Rocksteady Studios
Publisher: Eidos GmbH
Genre: Action: Adventure
Eidos versorgte uns mit einer umfangreichen deutschen Xbox 360-Vorschauversion von Batman: Arkham Asylum. Wir haben uns in den High-Tech-Anzug der menschlichen Fledermaus begeben und erzählen euch von unserem bizarren Trip durch die vom Joker kontrollierte Hochsicherheitsirrenanstalt.

Es hätte alles so perfekt laufen können: Im spielbaren Intro wird der Joker gerade von Batman in Arkham abgeliefert. Batman wundert sich noch, dass sich der Bösewicht so einfach hat festnehmen lassen. Im nächsten Moment begründet sich die Befürchtung dann auch. Der Joker kann mit Hilfe seiner Geliebten Harley Quinn sowie bestochenem Sicherheitspersonal die Wärter überrumpeln und sich befreien. Damit nicht genug, kontrolliert er fortan einen Grossteil der Anstalt, hat Zugriff auf Sicherheitsmechanismen und zahlreiche durchgeknallte Verbrecher unter seinem Kommando. Batman kann sich seinen wohlverdienten Feierabend also erst mal abschminken.

Die ersten Abschnitte sind noch sehr linear gestaltet, was aber dank vieler Skriptszenen nicht negativ auffällt. Fast an jeder Ecke meldet sich der Joker oder einer seiner Handlanger zu Wort - persönlich, über Bildschirme oder Lautsprecherdurchsagen etwa. Wachpersonal und Ärzte sind ausserdem überall verstreut, bitten Batman um Hilfe oder helfen ihm ihrerseits weiter, indem sie Hinweise geben oder mit Kraftfeldern versperrte Zugänge öffnen. Die Sprachausgabe ist übrigens durch die Bank exzellent gelungen. Vor allem Protagonist und Antagonist sind absolut passend besetzt worden. Batman glänzt mit der deutschen Stimme von Christian Bale (David Nathan), während der Joker von Mogens von Gadow (Joe Pesci; Ceville; Paulie aus Mafia: The City of Lost Heaven) gesprochen wird.

Erste Gameplay-Videos des Spiels sahen ja beeindruckend aus, doch machte sich Skepsis breit, ob gerade die stilistisch überragenden Kämpfe auch vom Spieler gut umgesetzt werden könnten. An dieser Stelle können wir schon mal bestätigen, dass die Steuerung über alle Zweifel erhaben ist. Selbst grössere Gegnergruppen können nach einer kurzen Eingewöhnungsphase geradezu virtuos niedergeprügelt werden. Hierfür sorgt das ausgefeilte Kombosystem, das gleichzeitig mit einer simplen Handhabung glänzt. Wenige Knopfdrücke reichen aus, um Batman Schlag- und Trittkombinationen austeilen zu lassen. In Verbindung mit dem Analogstick wechselt die High-Tech-Fledermaus fliessend zwischen verstreut herumstehenden Widersachern.

Diese wissen sich aber zu wehren, reissen Wasserspender aus den Wänden, um sie auf den Helden zu werfen, oder gehen mit Rohrstangen auf ihn los. Batman seinerseits wehrt sich mit Händen, Füssen und Baterangs. Die fledermausförmigen Boomerangs setzen getroffene Kontrahenten kurzzeitig ausser Gefecht. Besonders kräftige Attacken werden in Zeitlupe präsentiert. Man kann sich einfach nicht daran sattsehen, zumal manche Kriminelle nach einem wuchtigen Linkshaken oder Reverse Kick von Batman auch mal brachial animiert auf einen Tisch stürzen, der daraufhin zusammenkracht.

Später bekommt es Batman auch mit schwer bewaffneten Killern zu tun. In solchen Situationen wäre der offene Kontakt tödlich, weshalb hier die Schleichfunktionen zum Tragen kommen. Die gesamte Spielumgebung kann für den Stealth-Einsatz genutzt werden. Mittels Baterang zieht sich Batman an Wasserspeiern, die oben an Wänden angebracht sind, hoch und sondiert von dort die Lage. Auf Wunsch kann er sich zum nächsten Speier schwingen oder aussen an Geländern den Feinden auflauern. Steht einer davor, reicht ein Knopfdruck und Batman lässt den Schädel des armen Kerls mit der Geländerstange Bekanntschaft machen. Danach zieht er den reglosen Körper über die Brüstung und lässt ihn gen Erdboden segeln. Wer es weniger akrobatisch mag, kann sich auch einfach von hinten an einen Widersacher heranschleichen und ihn würgend ins Land der Träume befördern.

Batman - Arkham Asylum
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Boll


Batman---Arkham-Asylum
Personal Computer

Batman---Arkham-Asylum
Personal Computer

Batman---Arkham-Asylum
Personal Computer

Batman---Arkham-Asylum
Personal Computer

Daniel Boll am 07 Aug 2009 @ 00:03
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen