GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Deus Ex - Human Revolution: First Look

Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 
Hersteller: Eidos Montreal
Publisher: Square Enix
Genre: Action: Rollenspiel
Seit rund drei Jahren Entwicklungszeit nähert sich ein Mammutprojekt langsam aber sicher der Veröffentlichung. Deus Ex - Human Revolution, an dem über 120 Mitarbeiter werkeln, tritt eines der gewaltigsten Erbe der Videospielgeschichte an, waren die beiden Vorgänger, insbesondere der erste Teil, doch Meilensteine der Unterhaltungsindustrie. Wir haben uns das vermeintliche Meisterwerk von Eidos Montréal auf der gamescom angeschaut - und sind optimistisch!

Vertrauen ist eine Tugend. Und Vertrauen ist wichtig. In Adam Jensens Leben, dem Protagonisten von Deus Ex - Human Revolution, spielt Misstrauen allerdings eine viel grössere Rolle. Der Sicherheitsexperte einer Firma für biomechanische Implantate verlor bei einem Anschlag auf seinen Arbeitgeber beide Arme, an deren Stellen futuristische Prothesen angebracht wurden. Dieses Ereignis ist zugleich ein guter Grund für Jensens Rache - er verfolgt die Verantwortlichen von Detroit, über Shanghai bis nach Montreal und darüber hinaus. Doch in der Geschichte, die circa 25 Jahre vor dem ersten Deus Ex angesiedelt ist, kann Adam niemanden mehr trauen, ausser sich selbst.



Deus Ex - Human Revolution ist das Erstlingswerk des Entwicklerstudios. Damit lastet ein enormer Druck auf den Schultern der fleissigen Mitarbeiter, von dem man während unserer Präsentation allerdings nichts bemerkte. Stattdessen zeigte man uns eine Beispielmission, die auf drei unterschiedliche Arten absolviert wurde. In Sachen Handlungsfreiheit soll der dritte Teil nämlich nichts vermissen lassen - seit jeher die Stärke der Deus-Ex-Titel. So bestimmt ihr eure Vorgehensweise, verteilt Skill-Punkte, erwerbt Fähigkeiten und avanciert so zur lautlosen Bedrohung, unsichtbaren Kampfmaschine oder zum redegewandten Superhelden. Auf Eloquenz soll während unserer Präsentation auch der erste mögliche Weg durch die Beispielmission basieren.

Nach einigen einführenden Worten des Produzenten David Anfossi startete die Mission im heruntergekommenen und verregneten Detroit. Unser Ziel: die gerichtsmedizinische Abteilung der Polizeiwache. Diese liegt im Keller des komplexen Gebäudes. "Zuerst werden wir euch zeigen, was wir alles mit klug gewählten Dialogoptionen erreichen können. Später schlagen wir dann den offensiveren Weg ein.", erklärte David. Am Haupteingang erwarten uns drei Personen, eine davon eine ungeduldige Wache, die uns ohne Dienstmarke oder einen triftigen Grund nicht passieren lassen will. Zurück zum Empfang, wo am Tresen ein gestresster Sekretär in seine Tastatur haut. Während des Gesprächs zwischen Adam Jensen und dem Mitarbeiter der Wachstation fielen uns die hervorragend vertonten Dialoge auf, die bisher allerdings nur in englischer Sprache im Spiel integriert sind. Auch die eigentlichen Dialogoptionen wirkten glaubhaft und vielfältig. "Je nachdem, wie hoch euer Sprach-Skill ausfällt, habt ihr andere Optionen während des Dialogs.", streute Anfossi ein. Die Unterhaltung dauerte wenige Minuten, zeigte aber auch schon das Potenzial der Dramatik des Titels. Unsanft und einschüchternd, wie Jensen während des Gesprächs mit der Wache umging, verschaffte uns diese kurz darauf freien Zugang. Das Zücken von Waffen oder Knacken von Schlössern soll aber weiterhin zum Alarm führen. In ähnlicher Weise überzeugte Jensen auch alle anderen Wachen, die ihn am Weiterkommen hinderten.

Deus Ex - Human Revolution
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Mirco Kaempfer




Deus-Ex---Human-Revolution
Personal Computer

Deus-Ex---Human-Revolution
Personal Computer

Deus-Ex---Human-Revolution
Personal Computer

Deus-Ex---Human-Revolution
Personal Computer

Mirco Kaempfer am 09 Sep 2010 @ 09:07
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen