GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

DmC - Devil May Cry: Preview

Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 
Hersteller: Ninja Theory
Publisher: Capcom
Genre: Action: Adventure
Mit seiner weichen Haut und der stacheligen Kurzhaarfrisur sieht der neue Dante aus wie ein amerikanischer Kleinstadtjunge, der von Zehntklässlern beklaut wurde - was uns jedoch egal ist, solange der Dämonenspross in Devil May Cry ordentlich metzeln kann. Auf der gamescom haben wir die Sense ausgepackt und sogar den ersten Boss kleingehauen.

Neuinterpretation des Metzel-Hits

Ninja Theory soll die Devil May Cry-Serie nach vier Teilen neu erfinden. Dabei beginnen die Entwickler beim Urschleim und orientieren sich an der bekannten Geschichte des Halbdämons, bringen aber auch eigene Ideen mit ein. Da es in unserer Demo hauptsächlich um die Action ging, wollen wir die Geschichtsstunde knapphalten: Dante und sein Zwillingsbruder Vergil sind Söhne des Dämons Sparda sowie der Menschenfrau Eva, was ihnen übernatürliche Kräfte verleiht. Als die Mutter bei feindlichen Übergriffen aus der Unterwelt ums Leben kommt, ist für Dante die Hölle los. Er schwört auf Rache, versucht aber gleichzeitig, seinen eigenen Weg zu finden.

DmC - Devil May Cry Bild
In unserer zweigeteilten Anspielversion konnten wir uns ein Bild davon machen, was der noch recht junge Dante auf dem Kasten hat. Mit lässigem Gang und abgebrühtem Blick schlendern wir durch eine Stadtgasse. Ein Mädchen warnt uns noch, unauffällig zu bleiben, da schrillen prompt die Alarmglocken los. Aus den Überwachungskameras platzen glitschige Wurmaugen; die Durchgänge werden von schwarzer Gallerte versperrt. Obendrein scheint die Stadt auch noch zum Leben zu erwachen, denn die Gebäudefassaden rücken immer näher zusammen und scheinen auf kuriose Weise nach uns zu schnappen. Wir kapieren: Die Spionglubscher müssen dran glauben, nur so lässt sich der Strassendurchgang öffnen. Demnach müssen wir erst alle Feinde in einem Gebiet vernichten, ehe es weitergeht. Hier erfindet Devil May Cry das Genrerad nicht neu.

Auch sonst bemerken wir nichts Revolutionäres, obgleich Dante einige coole Manöver beherrscht. So ziehen wir mit einem Greifhaken Mauerreste aus der bröckeligen Fassade, mit deren Hilfe wir uns über Abgründe schwingen. Wie schon in den Vorgängern, erfordern die Sprung- und Kletterpassagen einiges an Übung und mitunter exaktes Timing, wenn wir etwa durch einen Backsteinkorridor sausen, während uns der Boden unter den Füssen wegbricht. Neben dem Greifhaken dürfen wir uns im fertigen Spiel auf mehrere Waffen und Objekte freuen, die Dante mit der Zeit in die Hände fallen. So lassen sich später jene Stellen erkunden, an denen wir zuvor ohne entsprechende Ausrüstung verzweifelt sind.

DmC - Devil May Cry
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Mirco Kaempfer




DmC---Devil-May-Cry
Playstation 3

DmC---Devil-May-Cry
Playstation 3

DmC---Devil-May-Cry
Playstation 3

DmC---Devil-May-Cry
Playstation 3

Mirco Kaempfer am 04 Sep 2012 @ 09:18
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen