GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Far Cry 4: Preview

Personal Computer Playstation 3 Playstation 4 XBOX 360 Xbox one 
Hersteller: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Genre: Action: 3D-Shooter
Wohl so ziemlich jeder actionverwöhnte Videospieler dürfte bereits etwas von der Far-Cry-Serie gehört haben. Im November dieses Jahres wird der inzwischen vierte Teil der Reihe in die Läden gebracht. Grund genug für uns, vorab einen Blick auf das neue Abenteuer zu werfen. Dazu lud uns Ubisoft nach Düsseldorf zu einer mehrstündigen Spiel-Session ein, wobei wir einen ordentlichen Eindruck vom fast fertigen Titel erhaschen konnten. Was erwartet die potenziellen Käufer also im kommenden Monat?


Neue Gefilde

Far Cry 3 kann man durchaus als eine Art Überraschungserfolg bezeichnen, denn nachdem bereits die Luft aus dem Franchise entwichen schien, haben die Mannen bei Ubisoft das komplette Konzept der Serie überarbeitet und einen wirklich gelungenen Titel abgeliefert. Eine offene Welt, eine interessante Handlung und haufenweise Aufgaben waren wichtige Aspekte im dritten Serienteil. Mit diesen Zutaten will man natürlich auch den Nachfolger bestücken und so für einen Verkaufsgaranten sorgen. In Sachen Handlung haben die beiden Spiele allerdings nichts miteinander gemein. Daher wird hier eine komplett neue Geschichte erzählt, die nicht an die vorangegangenen Geschehnisse anknüpft.

Far Cry 4 Bild
Mit dieser Entscheidung geht auch ein Wechsel der kompletten Szenerie vonstatten. Wer erneut auf eine idyllische Pazifiklandschaft mit sonnigen Stränden gehofft hat, wird wohl leider enttäuscht werden. Aber womöglich nur auf den ersten Blick, denn mit der Region Kyrat bekommt man ein relativ unverbrauchtes Setting vorgesetzt. Das Gebiet ist direkt am Fusse des Himalaja-Gebirges angesiedelt. Damit einher geht eine ziemlich abwechslungsreiche Kulisse, die von tiefen Tälern, tropischen Wäldern bis hin zu verschneiten Berggipfeln optisch einiges auffährt. Mittendrin liegen haufenweise Tempel, Dörfer und andere Dinge, die es zu entdecken gibt. Entsprechend gross ist auch dieses Mal die Karte, die völlig frei begehbar ist. Wer sich gerne auf Erkundungstouren begibt, wird hier sicherlich viele Stunden verbringen können. Ob die Entdeckungen auch etwas taugen, kann zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch nicht geklärt werden. Wie im Vorgänger muss man übrigens zunächst mal diverse Türme erobern, damit Wege und Strassen auf der Karte sichtbar werden. Begehbar sind sie aber schon zuvor.

Die Handlung selbst stellt derweil auch einen neuen Hauptcharakter zur Verfügung, der auf den Namen Ajay Ghale hört und bepackt mit der Asche seiner Mutter nach Kyrat reist, um ihr dort die letzte Ehre zu erweisen. Doch kommt alles anders als gedacht, denn in der Region trifft er schnell auf Rebellen, die dem so genannten goldenen Pfad angehören und seine Familie aus früheren Zeiten kennen. Die Gruppierung führt einen erbitterten Kampf mit einem jähzornigen Diktator. Ajay wird schnell ein Teil der Rebellion und stellt sich damit seiner neuen Aufgabe. Über die Qualität der Handlung kann man noch nicht viel sagen, dafür haben wir während des Anspielens einfach zu wenig von der Story selbst gesehen. Da der Startpunkt der Vorschauversion direkt nach dem Tutorial angesetzt war, hatte man lediglich die Möglichkeit, einige erste Kontakte zu knüpfen. Insofern bleibt es spannend, ob eine ähnlich hohe Qualität wie im Vorgänger erreicht werden kann.

Far Cry 4
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Dyba


Far-Cry-4
Personal Computer

Far-Cry-4
Personal Computer

Far-Cry-4
Personal Computer

Far-Cry-4
Personal Computer

Daniel Dyba am 14 Okt 2014 @ 20:06
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen