GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Inversion: First Look

Playstation 3 XBOX 360 
Hersteller: Saber Interactive
Publisher: Bandai Namco
Genre: Action: 3D-Shooter
Vor kurzer Zeit kündigte Publisher Namco Bandai mit Inversion einen neuen Third-Person-Shooter im Bereich der Gears-of-War-Klone an. Das Besondere beim neuen Spiel: Es soll eine mächtige Physikengine mit sich bringen und so für Abwechslung im Einheitsbrei sorgen. Auf der gamescom wurde der Titel jetzt erstmals der Presse vorgeführt - und wir waren mit unter den geladenen Gästen.

Physik ohne Ende

Auf den ersten Blick wirkt Inversion erst einmal wie jedes andere Spiel des Genres auch: Es gibt einen Charakter und es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Deckung zu suchen. Die Story selbst gewinnt dabei auch keinen Blumentopf: Des Spielers Frau ist ermordet und die Tochter entführt worden. Also begibt man sich auf einen Rachefeldzug und sucht dabei die Tochter. Wie genau das mit den physikalischen Spielereien zusammenhängt, das wissen wir leider noch nicht.

Dafür haben die es in sich. Die Gravitation lässt sich teilweise komplett aufheben, Gegner werden durch die Luft geschleudert oder hinter der Deckung hervorgehoben und irgendwie fliegt überall etwas durch die Gegend. Hin und wieder darf man auch Gebäude zum Einsturz bringen und manches Mal gibt es auch Anomalien, welche dafür sorgen, dass sich die Schwerkraft komplett ändert. Dann läuft man auf einmal an Hauswänden entlang, nur um ein Beispiel zu nennen. Aber auch Abschnitte ohne jede Gravitation soll es geben.

Die gezeigten Actioneinlagen wirkten abseits der starken Physikengine ein wenig plump. Ein wenig Ballern hier, ein wenig Deckung suchen dort. So richtig spannend wirkte das Gezeigte noch nicht. Das lag auch an den eintönigen Gegnern, wobei das auch daran liegen könnte, dass es sich noch um einen sehr frühen Level des Spiels handelte.

Technisch setzt Inversion auf einen altbekannten Look: Grau. Und Braun. Auf Grund des frühen Entwicklungsstadiums kam noch ein wenig Geruckel dazu. Das war zu erwarten, doch der Stil war es, welcher die Stimmung insgesamt ein wenig trübte. Zu monoton sah das Ganze aus. Und auch der Klang war eher lediglich annehmbar. Aber auch hier war nichts Herausragendes zu hören. Es scheint, als hätten die Entwickler den Fokus ganz und gar auf die Physik gelegt und dabei den Rest ein wenig vernachlässigt.

Inversion
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Michael Hoss


Inversion
Playstation 3

Inversion
Playstation 3

Michael Hoss am 03 Sep 2010 @ 17:48
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen