GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Resident Evil - Revelations: Preview

Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 Nintendo Wii U 
Hersteller: Capcom
Publisher: Capcom
Genre: Action: Adventure
Portierungen von Videospielen sind in der heutigen Zeit längst keine Besonderheit mehr. Vor allem wenn ein entsprechender Erfolg zu erkennen ist, wird durch eine Umsetzung für weitere Systeme noch mehr Geld generiert. Daher ist es inzwischen sogar in Mode gekommen, dass auch beliebte Handheld-Titel für die Konsole neu aufgelegt werden. Dies ist nun auch bei Resident Evil: Revelations der Fall, das mit einer HD-Fassung weitere Spieler in den Bann ziehen soll. Bereits vor der Veröffentlichung konnten wir uns die ersten sechs Kapitel in der neuen Optik zu Gemüte führen.

Neue und alte Helden

Fans der Resident Evil-Serie hatten es in letzter Zeit wahrlich nicht einfach. Nachdem besonders der jüngste Serienteil sehr durchwachsene Kritiken erhalten hat, bleibt natürlich die Frage, wie es mit dem beliebten Franchise weitergehen soll. Einen Lichtblick gibt es da immerhin noch, denn zumindest die Besitzer des Nintendo 3DS waren mit dem Ableger Resident Evil: Revelations ziemlich zufrieden. Im Mai werden PC, PlayStation 3, Xbox 360 und Nintendo Wii U eine aufpolierte Fassung erhalten.

Natürlich kann man mit der frischen Version einige Änderungen erwarten, die Handlung ist davon allerdings nicht betroffen. So spielt der Titel zwischen dem vierten und fünften Teil der Reihe und behandelt damit weiterhin den modernen Bioterrorismus. Nachdem die gefürchtete Terrororganisation Il Veltro mit den untoten Monstern eine ganze Stadt beseitigt hat, ist die Angst vor weiteren Anschlägen gross. Zum Start des Videospiels gibt es allerdings Vermutungen, dass die Gruppierung etwas Neues plant. Als wäre das nicht genug, ist auch noch der bekannte Recke Chris Redfield samt seiner Partnerin verschwunden. Grund genug für Jill, gemeinsam mit ihrem Kumpanen auf die Suche zu gehen, die beide auf ein verlassenes Kreuzfahrtschiff führt. Dort wartet abermals der blanke Horror.

Resident Evil - Revelations Bild
Die Handlung von Resident Evil: Revelations gestaltet sich durchaus interessant und bleibt besonders zu Beginn schwer zu durchblicken. Das Spiel ist insgesamt in zwölf Episoden unterteilt. Nach jeder Folge bekommt man einen Rückblick, was zuletzt geschehen ist, sodass man der Story auch nach längeren Pausen folgen kann. Im Laufe der Zeit darf man Hand an unterschiedliche Protagonisten legen, sodass man nicht nur Jill auf dem Schiff steuert, sondern unter anderem auch Chris, der sich zunächst an einem gänzlich anderen Ort befindet.

Zumindest in Sachen Atmosphäre haben sich die Macher in vielen Punkten wieder zu den Wurzeln der Serie zurückbesonnen. Damit gibt es wesentlich mehr düstere Passagen, als etwa in Resident Evil 6. Besonders die Abschnitte auf dem Schiff sind allesamt dunkel und stimmungsgeladen ausgefallen. Oft hat man Angst, dass irgendein Monster um die Ecke kommt oder etwas aus dem Lüftungsschacht springt, was durch häufige Munitionsknappheit begünstigt wird. Abseits des Luxusliners driftet Resident Evil: Revelations allerdings auch in etwas rasantere Gefilde ab und bietet dann mehr Action. Die Mischung kann aber zumindest in der von uns gespielten ersten Hälfte durchaus überzeugen.

Resident Evil - Revelations
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Dyba


Resident-Evil---Revelations
Nintendo Wii U

Resident-Evil---Revelations
Nintendo Wii U

Resident-Evil---Revelations
Nintendo Wii U

Resident-Evil---Revelations
XBOX 360

Daniel Dyba am 15 Apr 2013 @ 22:10
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen