GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Risen 2 - Dark Waters: Preview

Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 
Hersteller: Piranha Bytes
Publisher: Deep Silver
Genre: Adventure und Rollenspiel: Rollenspiel
Es war ein langer und steiniger Weg zu Risen. Das neue Rollenspielfranchise aus dem Hause Piranha Bytes und Deep Silver entstand nur, weil sich die Entwickler mit dem nicht mehr existenten Publisher JoWooD so richtig fetzten. Wegen der Marke Gothic. Das Ergebnis kennt ein jeder Rollenspielfan. Risen ging steil bergauf, Gothic bergab.

Alles für die Katz!

Auf der gamescom haben wir nun einen Blick auf den zweiten Teil geworfen. Dieser wird eine neue Geschichte erzählen, also nicht direkt an den Vorgänger anknüpfen. Immerhin: Der Held ist noch der gleiche. Gut, statt Ruhm und Ehre zu erlangen, hat er sich mittlerweile der Inquisition angeschlossen und betrinkt sich lieber. Und er hat mittlerweile eine Augenklappe.

Seine Taten aus dem ersten Risen sind dabei völlig belanglos gewesen, denn die Titanen haben überlebt und irgendwie ist nichts wirklich besser geworden. Eigentlich sogar schlimmer, denn die Welt steht näher am Abgrund als je zuvor. Und die neue Stadt im Spiel, genannt Caldera, steht ebenfalls am Rande der Vernichtung, ist vom Nachschub sogar abgeschnitten, da die Titanen auf den Nachschubrouten in der überfluteten Welt ihr Unwesen treiben und die Transporte regelmässig zerstören. Einzige Hoffnung scheinen die Piraten zu sein, denn die Inquisition ist rat- und machtlos, und die Händlergilde negiert einfach den Weltuntergang und versucht auch weiterhin, Geld zu scheffeln.



In der vorgestellten Messedemo haben die Entwickler versucht, so viele Neuerungen wie nur irgend möglich zu präsentieren. Vielleicht erinnern sich Spieler ja noch an die schöne Patty aus dem ersten Teil. Nun, die wird auch in Risen 2 - Dark Waters mit an Bord gehen, sogar als Nebencharakter dienen. Sie begleitet den Spieler, steht ihm zur Seite und wird mit in die Schlacht ziehen. Wer lieber alleine unterwegs sein möchte, der kann sie aber auch einfach irgendwo abstellen und als Solist durch die Welt ziehen.

Die wohl wichtigste Neuerung dürfte aber das runderneuerte Kampfsystem darstellen. Das war ja im ersten Teil nur bedingt gelungen, spielt sich jetzt aber eine Ecke actionreicher und bedarf mehr Geschick. So gilt es nun, Schlägen gekonnt auszuweichen, Konter gut abzupassen und eigene Angriffe zielsicher zu platzieren. Mit dabei sind dieses Mal auch Sonderangriffe. Zum Beispiel darf nun ein Papagei eingesetzt werden, welcher den Gegner verwirrt. Schusswaffen gibt es nun auch. Die sind aber etwas schwerer zu bedienen und sollen am Ende auch nicht die Überhand gewinnen. Der erste Eindruck war, trotz kritischer Betrachtung, wirklich positiv.

Ansonsten bekommen Risen-Fans genau das, was sie bekommen möchten. Eine gigantische Spielwelt, unzählige Quests, viele kleine Eastereggs, tolle Dialoge (die nun deutlich besser animiert sind) und ein Rollenspiel vom Feinsten. Selbst in dieser frühen Version wirkte Risen 2 - Dark Waters ausgereifter als so manches angeblich fertiges Spiel.

Für die Konsolenversion stehen die Zeichen dieses Mal übrigens gut. Beim Vorgänger war ja die 360-Version eher durchwachsen. Doch dieses Mal wird zeitgleich an drei Systemen gewerkelt. Durch den Umstand, dass die einzelnen Inseln zwar insgesamt grösser, jedoch für sich genommen jeweils kleiner als die Spielwelt des ersten Teils sind, müssen die Macher dieses Mal auch nicht die Details für den Konsolenspeicher herunterfahren.

Risen 2 - Dark Waters
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Michael Hoss




Risen-2---Dark-Waters
Personal Computer

Risen-2---Dark-Waters
Personal Computer

Risen-2---Dark-Waters
Personal Computer

Risen-2---Dark-Waters
Personal Computer

Michael Hoss am 22 Aug 2011 @ 11:48
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen