GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Risen: First Look

Personal Computer XBOX 360 
Hersteller: Piranha Bytes
Publisher: Deep Silver
Genre: Adventure und Rollenspiel: Rollenspiel
Denkt man an Piranha Bytes, fallen den meisten RPG-Fans glorreiche Zeiten mit Gothic und dem Nachfolger Gothic II ein. Dann allerdings wird sich auch die Mine der Freaks verdüstern und der Gedanke an Gothic III durch die engen Wände des mentalen Verdrängungsapparates bahnen - unangenehme Erinnerungen werden gerne verschüttet und sollen bitte in ihrem dunklen Verlies der Vergessenheit bleiben. Noch heute könnte es die Freunde der ersten beiden Teile wahrscheinlich schütteln, denken sie an das Bug-Fest zurück, das dem Entwicklerstudio bei der Fangemeinde den kompletten Vertrauensvorschuss kostete.

Nach diversen Streitigkeiten trennte man sich von Publisher JoWooD, der fortan die Namensrechte an der Fantasy-Serie behalten sollte. Von den Österreichern soll 2010 der offizielle vierte Teil der Gothic-Saga auf dem Markt gebracht werden, dieses Mal unter der entwicklerischen Leitung des Studios Spellbound. Piranha Bytes hat als neuen Partner den Publisher Deep Silver gefunden und steht bereits im Oktober mit Risen in den Startlöchern. Dass die Entwickler dem Rollenspielgenre treu geblieben sind, liegt auch daran, dass noch lange nicht alle Fantasy-Stories erzählt wurden.

Unsere Hauptfigur ist auf einer Vulkaninsel gestrandet, auf der sich neben ihr auch noch andere Parteien befinden, die sich feindselig gegenüberstehen. Die Inquisitoren unter der Leitung von Mendoza untersuchen die Reliquien auf der Insel, von denen sie sich ihr Seelenheil versprechen. Eine Banditengruppe dagegen sucht keine seelische Erbauung, sondern ganz profan nach dem Gold in den Ruinen, die auf eine alte, untergegangene Zivilisation hindeuten. Unser Held steht nun zwischen den Stühlen und erlebt ein Abenteuer, bei dem er immer auf dem Grat zwischen Banditentum und Klerus wandelt.

Risen Bild

Look and Feel sind deutlich an Gothic angelehnt. Eine Aura, die Piranha Bytes wahrscheinlich noch Jahre nach Risen umgeben wird. Dabei ist die Grafik-Engine eine Eigenentwicklung, die in Risen Premiere feiern wird. Ein Tag-und-Nacht-Zyklus lässt auch darauf hoffen, dass man taktisch in den Kämpfen vorgehen kann. Zudem erfordern die Kämpfe ein gerüttelt Mass an Köpfchen. Mit brachialer Hack'n'Slay-Methodik ist hier nichts zu machen. Dafür gibt es viel zu lachen, wenn der typisch derbe Fantasy-Humor durchbricht und Figuren das örtliche Freudenhaus aufsuchen oder mit gar nicht zimperlicher Rhetorik auf den Spieler einreden. Hier scheinen die Bochumer Spielmacher endlich wieder zu ihren Stärken zurückgefunden zu haben.

Risen
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Martin Weber


Risen
Personal Computer

Risen
Personal Computer

Risen
Personal Computer

Risen
Personal Computer

Martin Weber am 10 Sep 2009 @ 07:44
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen