GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Saints Row - The Third: Preview

Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 
Hersteller: Deep Silver Volition
Publisher: THQ
Genre: Action: 3D-Shooter
Als Grand Theft Auto den Weg der Seriösität beschritt, da machte sich ein neues Franchise breit und trat in die Fussstapfen des schwarzen Humors - der wilden, der freien, der totalen Abgedrehtheit. Des geistigen Wahnsinns. Die Marke Saint's Row soll nun mit The Third in die nächste Runde gehen. Wir haben uns das Spiel auf der gamescom genauer angesehen und es angespielt.

Der Dildozer des Todes

In der spielbaren Fassung, die nur hinter verriegelten Türen gezeigt wurde, konnten wir zunächst eine Mission anspielen und wurden dann auf die frei begehbare Stadt losgelassen. Aber der Reihe nach. Kommen wir zunächst auf die Mission zu sprechen. Bei der ging es um einen Raub. Um einen Coup, bei dem viel Geld entwendet werden sollte. Wir packten also unsere Waffen ein, setzten uns gigantische Stoffköpfe von amerikanischen Präsidenten auf und ballerten los. Heizten durch den Level und genossen die wunderbar durchgeskriptete Action, die so klasse in Szene gesetzt war, dass wir schnell alles um uns herum vergassen. Wir wollen nicht allzu viel von der Mission verraten, nur, dass es einen Hinterhalt gab. Den Rest, den müsst ihr dann im fertigen Spiel schon selber herausfinden. Wir wollen euch ja nicht die Spannung verderben.

Zur frei begehbaren Stadt möchten wir dagegen schon wesentlich mehr erzählen. Schon seit der Gründung des Franchises setzt die Marke Saint's Row auf abgedrehten Humor. Und so dürfte es wohl wenige Leser verwundern, dass dies auch bei Saint's Row - The Third wieder so sein wird. Zahlreiche Minimissionen, die einen abgedrehten Gag an den anderen reihen, die noch verrückter sind, als in beiden Vorgängern zusammen. Wer schon immer mal in einem Cabrio einen Tiger durch die Stadt kutschieren wollte, der ist hier genau richtig.

Auch das Waffenarsenal wurde kräftig aufgestockt. Besonders der Nahkampf wurde kräftig überarbeitet. Neben einem gigantischen Megadildo, mit dem man auf Gegner einprügeln darf (haha! Was'n Prügel!) gibt es jetzt ein ausgebautes Wrestling-System. Wer auf Feinde oder Passanten zuläuft und ein wenig die Kniffe der Steuerung versteht, der kann waghalsige Tricks vollführen und mit lockeren Sprüchen sowie beeindruckender Geschmeidigkeit die Gegner in Profiwrestlermanier zu Boden bringen. Aufstehen werden die Jungs danach mit Sicherheit nicht mehr. Je nachdem wie man den eigenen Charakter beim Aussehen angepasst hat, kann das sogar urkomisch aussehen, wenn so ein 150 Kilo-Kerl wie eine Fliege durch die Luft springt und sich auf den Gegner setzt.

Auch bei den Fahrzeugen wurde ordentlich erweitert. Noch verrückter, noch beknackter - das war wohl ganz offensichtlich das Motto der Entwickler von Volition. Ein Wagen, der aussieht wie ein amerikanischer Rapper der 1980er-Jahre mit schönem Lockenkopf, der Minen feuern kann, und ein Clown-Schusswagen seien hier als passende Beispiele genannt. Gerade letzterer Wagen sorgte beim Anspielen für so manch skurrile Szene. Fährt man mit der Karre nämlich über Passanten hinweg, so überrollt man sie nicht einfach. Nein, man sammelt sie auf. Als Munition. Und danach darf man sie wie einen Clown in einem schlechten Comic quer durch die Landschaft feuern. Spass pur ist da garantiert, so viel können wir sagen.

Saints Row - The Third
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Michael Hoss


Saints-Row---The-Third
Personal Computer

Saints-Row---The-Third
Personal Computer

Saints-Row---The-Third
Personal Computer

Saints-Row---The-Third
Personal Computer

Michael Hoss am 25 Aug 2011 @ 11:29
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen