GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Sniper - Ghost Warrior 2: Preview

Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 
Hersteller: CI Games
Publisher: CI Games
Genre: Action: 3D-Shooter
Fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem ursprünglichen Erscheinungstermin, bringt City Interactive Sniper: Ghost Warrior 2 im März 2013 auf den Markt. Wir haben im Rahmen einer kleinen Präsentation in Hamburg die Gunst der Stunde genutzt, um vom nasskalten europäischen Winter in den dichten und schwülen Dschungel der Philippinen zu flüchten - zumindest virtuell. Kann CI Games tatsächlich mit dem Spiel und der darin zum Einsatz kommenden CryENGINE 3 überzeugen? Wir geben anhand der nachfolgenden Vorschau erste Einblicke ins Spiel.

Generalüberholung

Ein Scharfschütze hat es im Gegensatz zum einfachen Soldaten gut. Er kann die schönsten Orte auf Kosten anderer besuchen, operiert meist fernab der Frontlinie ausser Sichtweite der Feinde, und kann nebenbei für seine Arbeit noch auf hochentwickelte Ausrüstung zurückgreifen. Dass seine Einsätze dabei stets spannend und herausfordernd sind, hat auch die Unterhaltungsindustrie erkannt. Bereits mehrere Videospiele - zuletzt das 2012 erschienene Sniper Elite V2 - haben sich ganz und gar diesem Thema verschrieben, während eine Scharfschützenmission natürlich auch in nahezu keinem anderen Shooter fehlen darf. Auch der polnische Entwickler und Publisher CI Games hat bereits vor einigen Jahren das Potential, welches in solchen Titeln steckt, entdeckt. Mit dem 2010 veröffentlichten Sniper: Ghost Warrior gelang der Durchbruch jedoch nicht. Zu linear, eine zu dünne Geschichte, und eine wenig nachvollziehbare KI - diese Kritikpunkte sorgten für einen deftigen Wertungsabzug.

Sniper - Ghost Warrior 2 Bild
Mit dem Nachfolger, für den man sich richtig viel Zeit gelassen hat, will man nun alles besser machen. Das fängt bereits bei der Gestaltung der Areale an. Während ihr im Vorgänger ausschliesslich im Dschungel unterwegs wart, spielt der Nachfolger in drei Landschaftstypen. So seid ihr nicht nur im Dschungel auf den Philippinen unterwegs, euch erwarten auch Einsätze in den luftigen Höhen Tibets und in einem vom Krieg zerstörten Sarajevo. Je nach Ort müsst ihr euch auf unterschiedliche Situationen einrichten. Während die grüne Hölle zahlreiche Versteckmöglichkeiten und Hinterhalte bietet, kämpft ihr in der tibetanischen Bergregion auf offenem Terrain. Häuserschluchten und Ruinen sind hingegen der Traum eines jeden Scharfschützen, der sich unbemerkt von Gebäude zu Gebäude schleichen kann.

Wie es sich für einen Scharfschützen gehört, sind Rambomissionen tabu. Während ihr im ersten Teil noch in einigen Missionen mit einem MG bewaffnet auf den Feind losgestürmt seid, sollen diese Art von Einsätze nicht mehr vorkommen - zumindest wurden sie uns nicht gezeigt. Zwar bekommt ihr auch Granaten und eine schallgedämpfte Pistole in die Hand gedrückt, euer Hauptwerkzeug ist jedoch euer Scharfschützengewehr. Ein neues Feature ist der Stealth-Kill, mit dem ihr euch an Gegner heranschleichen und sie lautlos beseitigen könnt. Euer Alter Ego selbst verkraftet hingegen nur wenige Treffer, bis er das Zeitliche segnet. Neue Lebensenergie erhaltet ihr durch Medipacks, die - je nach Schwierigkeitsgrad - überall in der Spielwelt zu finden sein werden. Eine automatische Regeneration gibt es nicht. Eine gute Tarnung ist das A und O, will man möglichst lange unentdeckt bleiben. Zwar gibt es keine direkte Anzeige, wie gut ihr getarnt seid - sobald jedoch ein Gegner misstrauisch wird, schrillen die Alarmglocken, und ein optischer Indikator verrät euch, wie lange es noch dauert, bis der Feind der Sache auf den Grund geht. Spätestens dann solltet ihr den Rückzug antreten.

Sniper - Ghost Warrior 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker


Sniper---Ghost-Warrior-2
Personal Computer

Sniper---Ghost-Warrior-2
Personal Computer

Sniper---Ghost-Warrior-2
Personal Computer

Sniper---Ghost-Warrior-2
Personal Computer

Alexander Boedeker am 15 Feb 2013 @ 09:33
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen