GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

The Club: First Look

Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 
Hersteller: Bizarre Creations
Publisher: SEGA
Genre: Action: 3D-Shooter
Bislang eher für Arcade- und Rennspiele wie Geometry Wars und Project Gotham Racing bekannt, wagt sich Bizarre Creations in das überfüllte Genre der Action-Titel. The Club soll sich mit Baller-, Kampfsport- und Rennelementen allerdings deutlich von der Masse abheben. Werfen wir also einen Blick auf die versprochenen Features.

Der Klub der Superreichen

Es geht nicht etwa Gangstern oder Terroristen, den üblichen Verdächtigen also, an den Kragen. Vielmehr werdet ihr Teil einer perversen Spielshow von stinkreichen Leuten, die gigantische Summen für ein Metzelspektakel zahlen. Als einer von acht wählbaren Charakteren werdet ihr euer Leben riskieren müssen. Einerseits der Unterhaltung der zahlenden Superreichen wegen, andererseits aber, um selbst von einem Sieg zu profitieren. So will etwa ein gewisser Ex-Officer Renwick an die Köpfe der Snuff-Organisation herangelangen, muss dafür jedoch Runde für Runde über Leichen gehen. Je nach Charakterwahl werdet ihr Vor- und Nachteile in den Bereichen Ausdauer, Geschwindigkeit und Stärke verzeichnen, was hoffentlich einen hohen Wiederspielwert verspricht.

Im Spiel selbst werdet ihr euren Helden aus einer Schulterperspektive steuern und ihn unbeschadet durch Fabrikanlagen, Gefängnistrakte, Lagerhallen oder Nuklearanlagen leiten. Das Ziel: Einen möglichst hohen Punktestand erreichen. Hierzu wird es nicht ausreichen, eure Kontrahenten einfach niederzumetzeln. Vielmehr müsst ihr auf Kombo-Attacken setzen, was vor allem Schnelligkeit erfordert. Insgesamt fünf Spielmodi sollen bei der Punktejagd für Abwechslung sorgen und die Herausforderung etwa mit einem Zeitlimit erhöhen. Zusätzlich werden diverse Schwierigkeitsgrade die Höhe des zu erreichenden Punktestandes bestimmen.

Töten und nicht getötet werden

In der perversen Snuff-Show geht es nicht um Duelle. Die Schauplätze gleichen eher grossen Schlachtfeldern, auf denen ihr es mit zehn Gegnertypen zu tun bekommen werdet. Die Widersacher sind mit Abwehrschilden, Granaten, Maschinen- und Scharfschützengewehren, Raketenwerfern, Schrotflinten und Minikanonen ausgerüstet. Im Spielverlauf erhaltet ihr selbst Zugriff auf diese Waffenarten, aber auch auf neueste Hightech-Wummen. Schliesslich gehören dem Klub neben Anwälten, Hollywood-Schauspielern und Politikern auch Vertreter aus der Waffenindustrie an. Auf Ironie wird hier nicht verzichtet, heisst doch eine Magnum "Callahan" in Anspielung auf Dirty Harry.

Im Turnier schaltet ihr mit der Zeit neue Örtlichkeiten frei, die dann im Gunplay-Modus zur Verfügung stehen. Hierbei handelt es sich aber um mehr als eine Trainingsvariante für zwischendurch. Ihr werdet nämlich umfangreiche Regeln und Map-Rotationen erstellen können. So wird es kein Problem sein, bestimmte Schauplätze aneinanderzureihen und sie ausschliesslich mit kleinen Handfeuerwaffen zu absolvieren. Das Ganze ist dann wiederum an Highscore-Listen gekoppelt; auf Wunsch können bis zu sieben weitere Mitspieler abwechselnd versuchen, die individualisierten Abschnitte mit einem höheren Punktestand zu meistern.

Gemeinsam sind wir tot

Wer keine Lust hat, die Eingabegeräte ständig weiterzureichen, stürzt sich in den richtigen Mehrspielermodus. Bis zu acht Spieler können sich gleichzeitig bei Deathmatch, Team Deathmatch, Punktejagd und ausgefalleneren Modi austoben. Zu Letzteren gehört etwa die Team Fox-Variante, bei der jedes Team über einen VIP verfügt, der entweder beschützt oder zu einem gegnerischen Zielpunkt begleitet werden muss. In Team Siege hingegen muss ein wichtiger Bereich vor Angreifern verteidigt werden, während es beim Team Skill Shot um die Zerstörung gegnerischer Zielobjekte in Form von Totenschädeln geht.

The Club
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Boll


The-Club
Playstation 3

The-Club
XBOX 360

The-Club
XBOX 360

The-Club
XBOX 360

Daniel Boll am 25 Jan 2008 @ 14:37
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen