GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

The Elder Scrolls V - Skyrim: Preview

Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 
Hersteller: Bethesda Softworks
Publisher: Bethesda Softworks
Genre: Action: Rollenspiel
Das Segment der Rollenspiele ist breit gefächert und bietet von japanischen Titeln bis hin zu westlichen Videospielen eine grosse Auswahl. Es gibt allerdings einige Abenteuer, bei denen so manche Ohren aufhorchen, sobald der Name ertönt. Bei der The Elder Scrolls-Reihe ist dies allemal der Fall, denn schliesslich konnte die Serie viele Erfolge verzeichnen. Das soll sich auch in Zukunft nicht ändern, weshalb viel Arbeit in das neue Prunkstück The Elder Scrolls V - Skyrim investiert wurde. Vorab konnten wir das Rollenspiel, das im nächsten Monat die Händlerregale erreicht, schon für einige Stunden antesten. Können die nahezu gigantischen Erwartungen an das Spiel wirklich hinreichend erfüllt werden?

Skyrim ruft

Die Hände sind schwitzig, der Puls erhöht. Was kann das nur sein? Genau so schilderte sich die Situation, kurz bevor es bei einer Präsentation in Hamburg in die Welt von Skyrim ging. Drei Stunden Zeit und doch so viel zu entdecken. Allerdings stellte sich schon zu Beginn eine Ernüchterung ein, wenn auch nur eine kleine. Der Start des Rollenspiels war leider nicht spielbar. So wurde man etwa eine Stunde nach Beginn der Story in eine dunkle Höhle katapultiert. Der Grund ist klar, denn vor der Veröffentlichung soll nicht allzu viel von der Handlung bekannt werden.



Einzig die Tatsache, dass die Welt in einem grossen Schlamassel steckt, darf verraten werden. Etwaige Details sollen erst beim Spielen herausgefunden werden. Damit wollen sich die Entwickler noch einige Geheimnisse bewahren, da The Elder Scrolls V - Skyrim schliesslich ein Abenteuer sein soll, das man selbst begeht. Abseits der Handlung wurde allerdings trotzdem noch der Charaktereditor bereit gestellt, um diesem wichtigen Eindruck zu vermitteln. An dieser Stelle können die Spieler eine wirklich einzigartige Figur erschaffen, die ganz den eigenen Vorlieben entspricht. Da bleibt es einem frei überlassen, wie die Haarfarbe aussieht oder ob das Gewicht passend zu den Proportionen verteilt ist. Sich austoben steht also schon ganz zu Beginn an der Tagesordnung.

Trotz allem Spasses, den man bei der Erstellung des Charakters hat, besteht in der Auswahl der Rasse eine ziemlich wichtige Entscheidung. Darf es ein Hochelf oder doch lieber ein Imperialist sein? Ganz egal, welche der zehn Rassen man nun wählt, alle haben besondere Begabungen, womit sich auch das spätere Spielgeschehen verändern kann. Aber keine Sorge, The Elder Scrolls V - Skyrim presst den Spieler glücklicherweise nicht in ein Korsett, das von Klassen und ähnlichen Konventionen bestimmt wird. Zwar sehen die anfänglichen Werte der Rassen unterschiedlich aus, die Entwicklung obliegt im weiteren Verlauf allerdings dem Spieler selbst. Sie ist äusserst frei und passt sich sowohl den eigenen Vorlieben als auch den Wünschen an. Wird zum Beispiel ein einhändiges Schwert im Kampf sehr häufig verwendet, so dauert es nicht lang, bis sich eben diese Fähigkeit automatisch aufwertet.

The Elder Scrolls V - Skyrim
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Dyba




The-Elder-Scrolls-V---Skyrim
Personal Computer

The-Elder-Scrolls-V---Skyrim
Personal Computer

The-Elder-Scrolls-V---Skyrim
Personal Computer

The-Elder-Scrolls-V---Skyrim
Personal Computer

Daniel Dyba am 24 Okt 2011 @ 21:01
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen