GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Tomb Raider: Preview

Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 
Hersteller: Crystal Dynamics
Publisher: Square Enix
Genre: Action: Adventure
Lara Croft ist wohl eine der bekanntesten Videospielfiguren überhaupt und zeigte seinerzeit, dass auch weibliche Protagonistinnen vollends überzeugen können. Seither ist jedoch viel Zeit vergangen, und die Heldin hat einige zum Teil recht erfolglose Jahre hinter sich gebracht. Das wird sicherlich auch ein Grund gewesen sein, weshalb sich die Entwickler für einen Neuanfang entschieden haben. Mit Tomb Raider beginnt ein frisches Abenteuer, und wir konnten vorab sowohl Einzel- als auch Mehrspielermodus antesten.

Kleine, süsse Lara

Die Fans kennen Lara Croft als beinharte Archäologin, die vor keinem Abenteuer zurückschreckt und so etwas wie Schmerz überhaupt nicht kennt. Im neuen Tomb Raider schaut dies jedoch ganz anders aus. Die Entwickler redeten immer wieder davon, das Szenario in die heutige Zeit zu holen und damit auch den Charakter selbst authentischer zu machen. Das bedeutet, dass auch Lara Fehler hat und Ängste zeigt. Mehr Handlung und jede Menge Drama lautet also die Devise.

Genau das wird auch schon zum Start des Videospiels klar. Der Spieler begleitet die Protagonistin bei ihrem allerersten Ausflug in die weite Welt. Frisch aus dem Studium und gänzlich ohne Erfahrung, heuert sie auf einem Schiff an, das unglücklicherweise genau durch das sogenannte Drachen-Dreieck fährt und daraufhin auf fulminante Weise untergeht. Wie durch ein Wunder überlebt Lara und strandet mit einigen weiteren Überlebenden auf einer geheimnisvollen Insel. Der kurze Moment der Sicherheit soll allerdings nicht lange andauern, denn einen Schlag auf den Hinterkopf später, findet sich die Abenteurerin kurzerhand in einer dunklen Höhle wieder. Sie wurde an einem Seil mit den Beinen nach oben aufgehangen und muss sich nun befreien. Dies ist auch der erste Moment, in dem der Spieler selbst zur Tat schreiten darf.



Der Start von Tomb Raider vermittelt einem sofort alles, worauf es auch im späteren Spiel ankommen soll. Action etwa, bei der man sich mittels Quick-Time-Event vor einem Angreifer wehren muss. Aber auch an Rätseln soll es im Reboot nicht mangeln. So gilt es, sich im Anfangsbereich mit einer Fackel voranzukämpfen. Bestimmte Objekte müssen angezündet werden, und Hebel warten darauf, dass der Spieler sie umlegt. Dabei werden logisches Denken und ein gewisses Verständnis für die Elemente wie Feuer und Wasser vorausgesetzt. Sobald man sich aus den Fängen der dunklen Höhle befreit hat, wird die Umgebung offener, wodurch sich einem mehr und mehr Wege offenbaren. Zu Beginn wird man allerdings behutsam an diese Freiheit herangeführt.

Daher ist es sehr löblich, dass einem die grundlegenden Fähigkeiten von Lara mit der Zeit gut erklärt werden. So findet das junge Mädchen nach wenigen Augenblicken einen Bogen, mit dem sie Tiere oder gar Menschen ausschalten kann. Das ist auch bitter nötig, denn auf der Insel lauern unzählige Gefahren. Mysteriöse Personen, Fallen und respekteinflössende Felsvorsprünge bringen Lara immer wieder an ihre Grenzen. Es wird geklettert, geschlichen und gekämpft. Zum jetzigen Zeitpunkt wirkt diese Mischung schon ziemlich rund. Motivation gibt es ohnehin genug, denn durch erfolgreiche Aktionen erhält man Erfahrungspunkte. Damit lassen sich die Fähigkeiten nach und nach verbessern, was im Übrigen auch für viele Ausrüstungsgegenstände gilt. Jagd- und Überlebensfertigkeiten steigern sich also, womit Lara auch für die noch auf sie wartenden Gefahren gewappnet sein sollte. Essentiell ist darüber hinaus natürlich ebenfalls die Überlebensansicht, die per Knopfdruck aktiviert wird. Sie hebt für eine gewisse Weile wichtige Objekte hervor, mit denen der Spieler interagieren kann.

Tomb Raider
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Dyba




Tomb-Raider
Playstation 3

Tomb-Raider
Playstation 3

Tomb-Raider
Playstation 3

Tomb-Raider
Playstation 3

Daniel Dyba am 20 Jan 2013 @ 10:30
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen