GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

XCOM - Enemy Within: Preview

Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 
Hersteller: Firaxis
Publisher: 2K Games
Genre: Strategie: Runden-Strategie
Dem Entwicklerstudio Firaxis ist mit XCOM: Enemy Unknown im vergangenen Jahr ein kleiner Geniestreich gelungen. Die Neuinterpretation des Klassikers UFO: Enemy Unknown aus dem Jahre 1994 wurde grösstenteils mit herausragenden Kritiken bedacht und konnte sogar, in einer Zeit, wo die grösste Zielgruppe eher auf Action und Bombast eingestellt ist, dem Genre der Rundenstrategie neues Leben einhauchen. Zur diesjährigen gamescom öffneten die Entwickler daher ihre Pforten, um ihr neuestes Machwerk XCOM: Enemy Within vorzustellen. Wir durften am PC Hand an die Erweiterung legen und berichten, ob uns diese genauso fesseln kann wie zuvor schon das Hauptspiel.

Alte Liebe rostet nicht

Als wir uns an den Bildschirm setzen und einen ersten Blick auf XCOM: Enemy Within werfen, braucht es nur einen kurzen Augenblick der Orientierung und der Erinnerung, um anschliessend naht- und problemlos ins Gefecht starten zu können. Ebenso wie bereits aus XCOM: Enemy Unknown gewohnt, überblicken wir das Schlachtfeld aus der Vogelperspektive, navigieren unsere Soldaten an die gewünschten Positionen und befehlen diesen beispielsweise, in Deckung oder auf Feldposten zu gehen. XCOM: Enemy Within kann jedoch vom ersten Moment an mit einigen interessanten Neuerungen aufwarten. So verfügen wir zum Beispiel während des spielbaren Abschnitts über eine neue Soldatenklasse, den MEC-Trooper.

Dies sind kybernetisch modifizierte Kämpfer, die in einer kraftvollen Rüstung stecken, über entsprechend grosskalibrige Waffen verfügen (zum Beispiel Miniguns oder gar Flammenwerfer) sowie einen kraftvollen Nahkampfangriff entfesseln können. Der Nahkampfangriff hat sogar genügend Kraft, um Gegner wegzuschleudern oder gar Deckungen zu zerstören. So stark diese Klasse auch auf den ersten Blick anmutet: sie ist keinesfalls übermächtig, denn der Nachteil der MEC-Trooper liegt in der mangelnden Fähigkeit, schützende Deckung in Anspruch nehmen zu können, sodass sie für Gegner in jeder Runde ein leicht angreifbares Ziel darstellen. Wer seine Trooper jedoch taktisch geschickt auf der Karte platziert, kann mit ihnen für mobile Deckung für andere Soldaten sorgen - vorausgesetzt, dass man anschliessend keine Aktion mehr ausführt, da sonst seine Deckungsfunktion wieder hinfällig wird.

XCOM - Enemy Within Bild
Der neue Zweig der kybernetischen Forschung stellt jedoch nicht die einzige Neuerung dar, die uns aufgefallen ist, denn mithilfe von genetischen Veränderungen darf sogar Hand an die spezifischen Fähigkeiten der Soldaten gelegt werden. So findet sich in unserem Team ebenso eine Scharfschützin mit auffallend ausgeprägten Beinformen. Diese kann aufgrund ihrer Beinimplantate und der somit gestärkten Muskulatur grosse Höhen überwinden und damit hoch gelegene Stellen auch ohne Leiter erreichen. Dort ist es für uns dann ein Leichtes, weit entfernte Gegner aufs Korn zu nehmen.

Wir sind gespannt, welche Möglichkeiten uns dieser neue Forschungsaspekt in der finalen Version bieten wird und auf welche Bereiche des menschlichen Körpers eingewirkt werden kann. Jedoch nicht nur körperlich modifizierte Soldaten machen während des Spielens mit ihren Fähigkeiten auf sich aufmerksam. Als ein feindlicher Sektoid per Psi-Angriff die Kontrolle über die Gedanken eines Soldaten erlangen will, wehrt dieser die Attacke mit seiner mentalen Fähigkeit "Feedback" ab und fügt somit im Gegenzug dem Angreifer beachtlichen Schaden zu. Somit erleben wir während unserer kurzen Anspielrunde bereits eine Fülle an neuen taktischen Möglichkeiten, die dem Spieler im Kampf gegen die feindlichen Invasoren dargeboten werden.

XCOM - Enemy Within
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Jessica Rehse


XCOM---Enemy-Within
Personal Computer

XCOM---Enemy-Within
Personal Computer

XCOM---Enemy-Within
Personal Computer

XCOM---Enemy-Within
Personal Computer

Jessica Rehse am 28 Aug 2013 @ 08:21
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen