GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Neverdead: Preview

  Playstation 3 XBOX 360 

Ersteindruck von Severin Auer

Neverdead soll ein skurriles Spiel werden. Der Protagonist hat keinen Lebensbalken, zerlegt sich dafür aber in seine Einzelteile. Greift ein Monster den Körper an, fliegt ein Arm nach links und ein Bein nach rechts. Wenn der Dämonenjäger dann hüpfend durch die Gegend ballert, ist das zu Beginn ganz amüsant. Schnell hat man die einzelnen Varianten (ohne Beine, ohne Arme, rollender Kopf mit Arm und so weiter) gesehen. Was übrigbleibt ist ein 3rd-Person-Actionspiel, bei dem man mit Schusswaffen und Schwert gegen gruselige Monster kämpft. Nicht immer ist es dabei einfach, den Überblick zu behalten, wenn Gegner heranströmen, Arme abreissen und man dadurch die Pistolen verliert. Während der Suche nach dem verlorenen Körperteil ist dann auch noch schnell einmal ein Bein weg, und Dämonennester spucken immer neue Gegner in den Level. Eine Zielhilfe für Schusswaffen haben die Entwickler weggelassen, wodurch die Selbstverteidigung nicht gerade einfacher wird. Immerhin, die weibliche Begleitung schlägt sich tapfer. Abwechslung in die Action bringen kurze Geschicklichkeits- und ganz einfache Rätselpassagen, in denen man als rollender Kopf durch Schächte in neue Räume gelangt. Ob ein rollender Kopf und innovative Monster das Genre aufrütteln können? Wohl kaum. Und wenn man stets seine Körperteile zwischen den einstürzenden Gemäuern einsammeln muss, kann das auf Dauer durchaus nerven. Allerdings hat Neverdead noch einige Upgrade-Optionen in der Hinterhand. Mit Erfahrungspunkten kauft man sich Spezialfähigkeiten, schiesst zum Beispiel brennende Kugeln oder wirft den eigenen Arm als Granate. Verrückt! Zumindest dieses Versprechen wird das Spiel auf jeden Fall halten können.

Neverdead
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Neverdead
XBOX 360

Neverdead
XBOX 360

Severin Auer am 05 Jan 2012 @ 01:54
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen