GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Saints Row - The Third: First Look

  Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 

Nicht übel!

In der Vorschauversion für den PC fällt auf, dass es von Saints Row - The Third quasi zwei Versionen gibt. Die eine ist für Rechner mit DirectX 9-Grafikkarte gedacht, die andere für modernere Grafikkarten mit DirectX 10/11-fähiger GPU. Die Unterschiede machen sich vor allem bei den grafischen Spielereien wie Reflexionen bemerkbar: Bei hohen Grafikdetails und einer dazu passenden Bildauflösung sieht das Spiel ausgesprochen schick, farbenfroh und fast comicartig aus. Die riesigen Schauplätze hinterlassen einen belebten sowie detailverliebten Eindruck und laden zum längeren Verweilen ein. Zwar ist die Steuerung via Tastatur und Maus möglich und funktioniert gut, doch favorisieren die Entwickler spürbar die Kontrolle mittels Xbox 360-Gamepad. Hier spielt sich Saints Row - The Third wie auf einer Konsole. So oder so ist der Titel auf der Höhe der Zeit und nutzt aktuelle PC-Technik mehr als nur ordentlich aus.

In der finalen Version wird es sich gewiss nicht ändern: Auf eine deutsche Synchronisation verzichtet Publisher THQ. Somit kommt man immerhin in den Genuss sehr professioneller englischer Sprecher. Aufgefallen ist nur, dass die Untertitel manchmal etwas zu schnell ablaufen oder gar falsch übersetzt wurden. Etwas harmloser nämlich. Dafür punkten die coolen Radiostationen in den unzähligen steuerbaren Fahrzeugen.



Mehrspieler

Bisher konnten die Mehrspieleraspekte noch nicht ausprobiert werden, aber so viel ist sicher: Die beliebte Kooperativkampagne aus dem Vorgänger findet auch den Weg in Episode 3. Freuen dürfen wir uns also wieder auf grenzdebile, aber enorm launige Kämpfe mit einem Freund - allerdings ohne Splitscreen. Dazu kommt der Horde-Modus, bei dem quasi unbegrenzt gemetzelt und getötet wird - natürlich mit den befremdlichsten Waffen aus dem Spiel. Den Modus kann man zwar alleine nutzen, aber auch hier dürfe die Begeisterung mit mehreren Spielern via Internet grösser sein.

Aber: Auf den Horde-Modus müssen Käufer der deutschen Version verzichten, da das Spiel andernfalls wahrscheinlich keine USK-Freigabe erhalten würde. THQ nimmt weitere Kürzungen vor, darunter die Tatsache, dass man Zivilisten nicht als Schutzschilde verwenden darf. Man kann sie zwar misshandeln, doch hat das zur Folge, dass die Gesetzeshüter noch erbarmungsloser zuschlagen. Die Einschnitte haben zur Folge, dass man online nicht mit Spielern anderer Länder loslegen darf.

Saints Row - The Third
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Saints-Row---The-Third
Personal Computer

Saints-Row---The-Third
Personal Computer

Saints-Row---The-Third
XBOX 360

Sven Wernicke am 04 Nov 2011 @ 13:25
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen