GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

METRO 2033: Preview

  Personal Computer XBOX 360 

Wie die Munition ist in Metro 2033 auch die Luft rationiert. Während ihr im Untergrund normal atmen könnt, dauert es an der kontaminierten Erdoberfläche nur wenige Sekunden, bis eure Lungen mit giftigen Gasen gefüllt sind und ihr qualvoll erstickt. Eure wichtigste Utensilie zum Überleben ist die Gasmaske, die allerdings regelmässig mit frischen CO²-Kapseln gefüttert werden will. In hitzigen Feuergefechten kann das Glas der Maske optisch sichtbare Kratzer abbekommen und sogar zerspringen. Wer dann nicht schnell in den sicheren Untergrund flüchtet oder Ersatz findet, erstickt.

Auch wenn es sich bei Metro 2033 primär um einen linearen Shooter handelt, solltet ihr eure Umgebung genauestens absuchen. Hin und wieder entdeckt ihr nicht nur Seitenwege, in denen Waffenverstecke auf euch warten, sondern könnt in Gesprächen mit anderen Menschen weitere Details über die bisherige Geschichte der Metro aufschnappen. Auch erfahrt ihr einiges über das Alltagsleben unter Tage. Doch Vorsicht: Banditen und Söldner platzieren an unübersichtlichen Stellen gerne mal eine Sprengfalle, die tödliche Konsequenzen nach sich zieht. Da ihr wie erwähnt unter einem chronischen Mangel an Munition leidet, solltet ihr in jeder grösseren Ansiedlung, die ihr besucht, den örtlichen Waffenmarkt aufsuchen. Geld spielt in Metro 2033 keine Rolle mehr. Neue Waffen, Medipacks und sonstige Kleinigkeiten, die der Mann der Unterwelt braucht, werden in alter Mun bezahlt. Die Währung ist Munition, die vor dem Super-GAU hergestellt wurde. Sie ist viel kostbarer und qualitativ besser verarbeitet, als später produzierte Munition. An Tauschbörsen könnt ihr auch Munition eintauschen lassen.

Um Überleben zu können, kann Artjom auf ein beachtliches Arsenal zurückgreifen. So bietet euch das Spiel Platz für vier Arten von Waffen: Messer, Pistole, MG sowie Schrotflinte. Die einzelnen vier Kategorien lassen sich mit jeweils einer Waffe ausstatten, mehr könnt ihr allerdings nicht tragen. Neben konventionellen Revolvern, Maschinengewehren und Schrotflinten gibt's auch allerhand an improvisiertem Kriegsgerät. So könnt ihr euch im Laufe des Spiels ein Scharfschützengewehr leisten, welches Luftdruckpfeile verschiesst. Je mehr ihr dabei die Luft mit der Maus oder dem Trigger auf dem Xbox 360-Pad aufpumpt, desto kräftiger wird der Pfeil verschossen. Ähnlich verhält es sich mit der Taschenlampe, mit welcher ihr zwar nicht zuschlagen könnt, die allerdings auch dunkle Ecken im Spiel ausleuchtet. Mit der Zeit lässt der Akku der Taschenlampe nach und das Licht wird dunkler. Zum Glück trägt Artjom jedoch einen mobilen Stromgenerator mit einem eingebauten Dynamo bei sich und kann so durch die tatkräftige Unterstützung des Spielers mit ein paar Mal pumpen den Akku wieder aufladen.

METRO 2033
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

METRO-2033
XBOX 360

METRO-2033
XBOX 360

METRO-2033
XBOX 360

METRO-2033
XBOX 360

Alexander Boedeker am 22 Feb 2010 @ 09:18
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen