GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Battlefield - Bad Company 2: Preview

  Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 

Wer Battlefield: Bad Company 2 zum ersten Mal spielt und dabei nur die PC-Vorgänger kennt, der wird von der neuen Schnelligkeit des Spiels überrascht sein. Bad Company 2 spielt sich deutlich actionreicher und lässt euch kaum Zeit für eine Verschnaufpause. Dies liegt unter anderem an dem neuen Squadmanagement, welches bis zu vier Spieler zu einem Squad zusammenschmelzen lässt. Der Squadleader gibt zwar Befehle zum weiteren Vorgehen, da aber jedes Mitglied des Squads als Spawn-Punkt genutzt werden kann, geht das Teamplay zumindest in der Betafassung ein wenig flöten, da jeder nur als Einzelkämpfer und nicht als Team auf Konfrontationskurs mit dem Gegner gehen kann. In anderen Battlefield-Spielen konnte man noch ausschliesslich beim Squadleader spawnen.

Der Sanitäter kann mittlerweile getötete Soldaten ins Leben zurückrufen sowie Medikits verteilen. Neue Munition erhaltet ihr vom Sturmsoldaten, Munitionslager oder Sanitätsschränke gibt es auch dieses Mal nicht. Dafür braucht es auch ein paar Treffer mehr, bis euer Gegner das Zeitliche segnet. Kleine Salven, bei denen die Waffe nicht allzu sehr verreisst, sind deutlich effektiver als Dauerfeuer, welches allerhöchstens die Fliegen um eure Feinde vertreibt. Panzer hingegen haben nicht mehr ganz den Status einer stählernen Bestie, sondern lassen sich mit einem Raketenwerfer, ein paar Minen oder C4-Sprengstoff schnell aus dem Weg räumen. Dafür sind die Respawn-Zeiten von Fahrzeugen recht kurz, und die Anfahrtswege, zumindest auf der Beta-Map, nur minimal. Neben Jeeps, Panzern und Quads gibt es auch Hubschrauber, die entweder direkt zum Kampf oder als Truppentransporter genutzt werden können und auch für diejenigen steuerbar sind, die keinen Pilotenschein besitzen. Für die finale Version verspricht DICE insgesamt 15 Land-, Wasser- und Luftfahrzeuge.

Technik 2.0

Schon zum Release von Bad Company sorgte die hausinterne Grafik-Engine Frostbite für Staunen, konnte man schliesslich ganze Gebäude Stück für Stück auseinandernehmen. Hindernisse wie etwa Mauern oder Bäume waren keine unüberwindbaren Störquellen auf der Map, sondern taktisch einsetzbare Deckungspunkte, die allerdings nicht auf Dauer verfügbar waren und so das Bild eines Schlachtfeldes nach jedem Spiel neu formten. Mit Battlefield 1943 wurde diese Grafik- und Zerstörungs-Engine nochmals verfeinert. Bad Company 2 bekommt schliesslich mit Destruction 2.0 die ultimative und bislang fortschrittlichste Frostbite-Technologie spendiert. So können nicht nur Wände oder Mauern gesprengt werden, auch ganze Häuser müssen weichen. Solltet ihr das Gebäude gerade als Deckung nutzen, Pech gehabt!

Battlefield - Bad Company 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Battlefield---Bad-Company-2
Personal Computer

Battlefield---Bad-Company-2
Personal Computer

Battlefield---Bad-Company-2
Personal Computer

Battlefield---Bad-Company-2
Personal Computer

Alexander Boedeker am 08 Feb 2010 @ 16:43
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen