GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Batman - Arkham City: Review

  Playstation 3 XBOX 360 

Nach dem fulminanten Erfolg von Batman - Arkham Asylum war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Entwickler Rocksteady den Dunklen Ritter erneut auf die Schurken in Gotham City loslässt. Ab dem 21. Oktober 2011 flattert die Fledermaus wieder auf den Konsolen umher. Wir haben uns nach Gotham City begeben und berichten im folgenden Test, ob Batmans zweites Abenteuer an den Erfolg des ersten Teils anknüpfen oder ihn sogar übertreffen kann.

Arkham City

Arkham City ist der Megaknast in Gotham City, beziehungsweise ein abgeriegelter Sperrbezirk der Stadt, in dem sich die berühmtesten Widersacher Batmans tummeln. Sämtliche Insassen aus der Arkham-Anstalt und dem Blackgate-Gefängnis wurden nach Arkham City verlegt. Zu Recht stellt Bruce Wayne nun die Frage vor versammelter Presse, wie dies zur Sicherheit der Bewohner Gothams beitragen könne. Schlimmer noch: Innerhalb Arkham Citys tobt ein Bandenkrieg, an deren Spitzen niemand anderes als Joker, Pinguin und Two Face stehen, wobei das bei Weitem nicht alle Schurken sind, die Batman in Arkham City das Leben schwermachen werden. Wayne verkündet vor der Presse, Arkham City zu schliessen und Gotham wieder sicher zu machen. Doch bevor er seine Presseansprache beenden kann, stürmen bewaffnete Einheiten die Szenerie und entführen ihn. Wohin? Nach Arkham City!

Hinter der Entführung Waynes steckt Anstaltsleiter Hugo Strange, welcher nicht nur Bruce Waynes dunkles Geheimnis kennt, sondern auch etwas Geheimnisumwobendes plant, was sich Protokoll 10 nennt. Was Hugo Strange mit Bruce Wayne im Schilde führt und welche Rolle der Joker in diesem abstrusen Spiel einnimmt, das soll der Spieler in den nächsten Stunden herausfinden. Nur so viel sei verraten: Für Batman geht es um Leben und Tod!



Arkham City ist schaurig schön in Szene gesetzt, der Weitblick vom Ace Chemicals Gebäude über Arkham und darüber hinaus unterstreicht von der ersten Minute an, wie weitläufig das Areal ist, das Batman offensteht. Die Strassenzüge sind gezeichnet von Chaos und Gewalt, ein dichter Nebelschleier liegt über der Stadt, rieselnde Schneeflocken legen sich trügerisch auf Batmans Anzug nieder und versprühen einen Hauch Harmonie und gediegener Ruhe, während der Dunkle Ritter vom höchsten Gebäude Arkhams herab die Szenerie beobachtet. Der einzige Lichtblick ist das strahlende Batman-Zeichen am Himmel über Gotham City, welches einzig und allein den Nachthimmel erleuchtet und einen Funken Hoffnung symbolisiert. Beeindruckend und spektakulär zugleich offenbart sich uns Arkham City vom ersten Moment an und uns wird klar, dass wir Arkham City so schnell gar nicht wieder verlassen wollen.

Batman - Arkham City Bild
Und so folgen wir den ersten interaktiven Szenen und bekommen den Mund vor Staunen gar nicht mehr zu, so erstklassig und packend haben wir schon lange keinen Spieleinstieg mehr erlebt. Anstatt uns passiv berieseln zu lassen, steuern wir Bruce Wayne aktiv durch die ersten Spielminuten des Vorspanns, welcher ungefähr gleichzusetzen ist mit der Einlieferung des Jokers in Arkham Asylum.

Batman - Arkham City
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Marco Peters


Batman---Arkham-City
XBOX 360

Batman---Arkham-City
XBOX 360

Batman---Arkham-City
XBOX 360

Batman---Arkham-City
XBOX 360

Marco Peters am 19 Okt 2011 @ 09:29
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen