GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Battlefield - Bad Company 2: Review

  Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 

Noch nicht mal zwei Jahre hat es gedauert, bis die Chaoten von der B-Company wieder auf der Bildfläche auftauchten. Jagten sie noch im ersten Teil den Goldbarren russischer Söldner hinterher, so sind ihre Ziele dieses Mal deutlich edler: Ein russischer Westentaschendiktator hat sich eine Superwaffe unter den Nagel gerissen, an der die Japaner schon im Zweiten Weltkrieg tüftelten. Damit liesse sich prima die Welt unter die eigene Knute bringen, wäre da nicht unser Viererteam, das auch noch ein Wörtchen mitzureden hat.

Die Story bietet nun also kein ausgefeiltes Feuerwerk der Intellektualität, so viel sei einmal gesagt, unterhält aber ebenso wie ein Blockbuster aus der amerikanischen Traumfabrik. Die Inszenierung trägt dazu bei, dass die Spieler sowieso nicht dazu kommen, eine Verschnaufpause in einer ruhigen Ecke einzulegen. Hier triumphiert die Daueraction genauso wie beim Rivalen Modern Warfare 2. Wo Letztgenannter jedoch grimmig in Szene gesetzt wurde und ein atmosphärisch dichtes Drama auf die Spieler losliess, nimmt sich Bad Company 2 an vielen Stellen nur bedingt ernst.

Trotz der hohen Frequenz an lockeren Sprüchen haben die Entwickler es vermieden, ganz und gar in das Genre der Soldatenklamotte abzugleiten. Dramatik wird hier allerdings nicht durch die Handlung, sondern durch die zahlreichen Gegner erzeugt, die unser Team von allen Seiten unter Dauerbeschuss halten. Den einen oder anderen lockeren Spruch können sich Sweetwater, Marlowe, Haggard und der Sarge aber trotzdem nicht verkneifen. Wer ein echter Haudegen ist, der bewahrt nun mal auch in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf und den dazugehörigen Humor.

Im zweiten Abenteuer der B-Company versetzt es die Spieler in den Dschungel, Eisöden und Wüstengebiete. Die Schauplätze sind also deutlich abwechslungsreicher als im Vorgänger ausgewählt worden. In allen Arealen finden sich aber auch eine Menge Gebäude, die von dem chaotischen Quartett in einen Haufen handlicher Einzelteile gesprengt werden können. Ganze Strategien lassen sich durch diese pure Zerstörungswut aufbauen, denn in den Trümmerwolken zusammengekrachter Mannschaftsbaracken überlebt kaum ein Feind. Ein grosses Waffenarsenal steht deshalb auch zur Verfügung, um die Landschaft im Spiel nachhaltig zu verändern.

Wer glaubt, nach der Kampagne das Spiel schon zur Seite legen zu können, der sollte sich auf den ausgefeilten Mehrspielermodus gefasstmachen, denn dieser ist quasi ein zweites Spiel im Spiel und lässt alte Erinnerungen an längst vergangene Battlefield-Schlachten aufkeimen.

Wie gehabt kämpfen auch in den beiden wichtigsten Spielmodi, Rush und Conquest zwei gegnerische Teams gegeneinander. Während ihr im Conquest-Modus Flaggen, die gleichzeitig als Spawn-Punkte genutzt werden können, erobern und halten müsst, geht es in Rush noch eine Ecke dramatischer zu. Hier verteidigt ein Team Hightechspielzeug, welches nicht in die Hand des Feindes gelangen darf. Gelingt es den Angreifern, die Spionagefunkstationen in die Luft zu jagen, fallen die Verteidiger zurück, bis sie in ihrer letzten Basis um alles oder nichts kämpfen müssen. Nur eingespielte Teams können hier die Angreifer aufhalten, bis der Countdown heruntergezählt wurde.

In Bad Company 2 seid ihr nicht immer zu Fuss unterwegs, sondern könnt jedes beliebige Fahrzeug akquirieren, welches sich gerade anbietet. So könnt ihr mit Panzern oder Jeeps - und auch auf einigen Maps mit Jetskis oder Kampfhubschraubern - euren Feinden zu Leibe rücken. Insgesamt stehen die Fahrzeuge nicht mehr ganz so sehr wie noch in Battlefield 2142 im Vordergrund, dazu sind die Maps einfach zu klein. Während auf der Konsole maximal 24 Spieler strammstehen, können auf dem PC bis zu 32 Spieler in den Krieg ziehen.

Battlefield - Bad Company 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker


Battlefield---Bad-Company-2
Personal Computer

Battlefield---Bad-Company-2
Personal Computer

Battlefield---Bad-Company-2
Personal Computer

Battlefield---Bad-Company-2
Personal Computer

Alexander Boedeker am 12 Mrz 2010 @ 06:27
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen