GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Cars: Review

  Playstation 2 XBOX 360 

Pünktlich zum Start des neuen Animationsvehikels von Pixar liefert THQ das Spiel zum Film, und das gleich auf allen Konsolen. Ob auch ältere Jahrgänge auf dieses Spiel abfahren, könnt ihr hier lesen.

Nach dem Film im Sandkasten

Wie bei vielen Filmversoftungen heutzutage, fängt die Hintergrundgeschichte von Cars nach dem Abschluss der Filmhandlung an, und so steuert ihr in Radiator Springs den Rennwagen McQueen wortwörtlich durch einen Sandkasten. Zum einen könnt ihr euch frei herumbewegen, zum anderen handelt es sich tatsächlich um ein kleines Wüstenkaff, in dem ihr mit anderen Wagen um die Wette fahrt. Vor fast jedem Rennen gibt es eine Zwischensequenz, die vortrefflich in der Spielgrafik animiert ist; die Münder und Augen bewegen sich fast wie im Film. Ansonsten ist die Grafik aber etwas trist geraten, die Wüste wirkt bis auf die Stadt etwas detailarm und die Texturen verwaschen.

250 Punkte in Flensburg

Auf die Rennen und Minispiele verteilt sind Trophäenpunkte ? je nach dem, wie gut ihr bei den Rennen abschneidet, erhaltet ihr mehr oder weniger Punkte; in den Minispielen in der Regel pro Level einen Punkt. Diese Punkte dienen aber nicht eurem Führerscheinentzug, sondern dem Storyfortschritt. Jeder Level bietet verschiedene Rennen und Minispiele sowie ein Piston Cup-Rennen, in dem ihr mehrere Runden im Kreis mit knapp zwanzig anderen Wagen fahren dürft. Diese Piston Cup-Rennen schaltet ihr mit einer entsprechenden Anzahl an Punkten frei. Dann steht euch eine ganz neue Bandbreite an Rennen zur Verfügung, die euch wiederum Punkte bringen und Rennen und Minispiele freischalten.

Langsam rennen

Die Standard-Rennen leistet ihr in Gesellschaft verschiedener Wagen aus dem Film ab, manchmal müsst ihr erst ein entsprechendes Minispiel bestehen. Bei Sarge, dem Militärjeep, müsst ihr so zum Beispiel erst einmal einen Hinderniskurs bewältigen, bevor ihr gegen ihn antreten dürft. Was die Minispiele angeht, so stellen diese den Eindruck eines reinrassigen Rennspiels stark auf die Probe. Einmal müsst ihr für Tin Lizzy alte Postkarten einsammeln, die über das gesamte Gelände verteilt sind, ein andermal müsst ihr als Italiener Luigi unter Zeitdruck im Gelände verteilte Reifen und Radkappen einsammeln. Das kurioseste Spiel ist aber eine einzige Stealth-Einlage.

Cars
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Wille Zante

Cars
Personal Computer

Cars
Personal Computer

Cars
Personal Computer

Cars
Playstation 2

Wille Zante am 03 Dez 2006 @ 18:56
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen