GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dragon Age - Origins - Awakening: Review

  Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 

Und wieder ziehen wir ins Gefecht. Doch vorher steht die Frage: Nehmen wir unseren tapferen Recken mit, der sich mit uns im Hauptspiel so wacker schlug und als Held von Ferelden gefeiert wurde? Oder geben wir einem neuen Jüngling die Chance, sich als Retter aufzuspielen? Wer Dragon Age: Origins durchgespielt hat, dem dürfte die Antwort leicht fallen. Denn wer erschafft schon einen neuen Charakter, wenn er mit dem alten samt seiner erbeuteten Ausrüstung erneut ins Abenteuer stürzen kann? Eben!

Na dann mal hinein ins Geschehen. Schnell stellt sich das wohlige Spielgefühl wieder ein. Nicht verwunderlich, denn BioWare hat die Spielmechanik grundsätzlich nicht verändert. Die ersten anstürmenden Feinde der dunklen Brut sind daher rasch geköpft, zermetzelt und liegen blutend am Boden. Wer den Abspann des Hauptspiels gesehen hat, weiss, warum es die dunkle Brut noch gibt und was sich in der Zwischenzeit ereignet hat. Wir wollen an dieser Stelle möglichst spoilerfrei bleiben, dennoch dürfen wir darauf hinweisen, dass die Geschichte kontinuierlich ans Hauptspiel fortsetzt. Es ist geradezu so, als ob ihr euch nicht einmal zu Hause das Blut der erschlagenen Feinde abgewischt habt, sondern direkt zum nächsten Einsatz unterwegs wart.

BioWare bleibt dem eigenen Anspruch treu und bietet euch in der Erweiterung erneut lange anhaltenden Spielspass. Wir haben nach knapp 20 Stunden das Ende gesehen, allerdings haben wir auch einige der Nebenquests absolviert. Die Geschichte fängt zunächst noch etwas müde an, kommt eher etwas uninspiriert daher und lässt euch kurzzeitig glauben, dass es hier nur "more of the same" geben wird. Doch dem ist nicht so und das wird nach eineinhalb Spielstunden allmählich klar. Denn die Geschichte nimmt Fahrt auf, ihr trefft sowohl auf neue als auch auf alte Weggefährten und es gibt einige Überraschungen zu erleben.

Doch gilt dies nicht nur für die eigentliche Hintergrundgeschichte, sondern eben auch für die Nebenquests. Kaum zu glauben, aber wahr: Eines der härtesten und längsten Gefechte erwartete uns nach einer Suchaktion einer kleinen Quest ziemlich in der Mitte des Spiels. Überhaupt haben die Nebenquests an Qualität gewonnen. Laufburschenaktivitäten gibt es kaum, dafür interessante Geschichten, Aufklärungen, Intrigen und dergleichen mehr, wie es sie zwar auch schon in Origins zu erleben gab. Und doch konnten uns die Aufgaben in der Erweiterung mehr überzeugen und unterhalten. Stilistisch bleibt sich BioWare treu, sowohl die Erzählweisen samt der sehr ansehnlichen Zwischensequenzen als auch die Dialoge mit den Charakteren, Feinden oder einfachen Bewohnern der Spielwelt wissen wieder zu gefallen.

Dragon Age - Origins - Awakening
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Dragon-Age---Origins---Awakening
Personal Computer

Dragon-Age---Origins---Awakening
Personal Computer

Dragon-Age---Origins---Awakening
Personal Computer

Dragon-Age---Origins---Awakening
Personal Computer

Markus Grunow am 01 Apr 2010 @ 23:24
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen