GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dragon Ball - Raging Blast 2: Review

  Playstation 3 XBOX 360 

Mit über 100 Charakteren durch luftige Höhen fliegen und spektakuläre Fights im Stil der beliebten Animereihe austragen, das war das Erfolgsrezept von Dragon Ball Raging Blast und genau das soll jetzt auch mit der bereits erschienenen Fortsetzung funktionieren. Zwar hat der erste Teil in der Fachpresse keine allzu hohen Wertungen absahnen können, alle Fans der Reihe freuten sich dennoch über das umfangreiche Kampfsystem. Ein weiteres Mal gehen nun Son Goku - nein, das ist mitnichten eine Sauce zu japanischem Essen - und Konsorten auf Prügeltour. Ob Teil 2 auch alle Fachjournalisten überzeugen kann? Wir haben es gespielt.

Es war einmal in einer Galaxie...

Auf eine zusammenhängende, halbwegs logische Story wie noch im ersten Teil des Spiels verzichten die Entwickler nun. Stattdessen kämpft ihr euch auf einer Galaxiekarte von Kampf zu Kampf auf den unterschiedlichsten Planeten oder Schauplätzen und schaltet bei Erfolg neue Kombos und Fähigkeiten für euren Helden frei. Hin und wieder verzweigt sich der Weg der Galaxiekarte auch, so dass ihr an manchen Stellen diverse Auswahlmöglichkeiten habt, wie es denn für euren Helden weitergehen soll.

Im Kampf selbst spielt sich Raging Blast 2 dann beinahe wie ein klassisches Beat 'em up à la Tekken oder Dead or Alive, mit dem Unterschied, dass ihr euren Helden oft aus einer Third-Person-Perspektive steuert. Die vergleichsweise riesigen Arenen, in denen ihr antretet, bieten euch genügend Platz für spektakuläre Manöver, die euren Gegner mehrere hundert Meter weit schleudern, oder spannende Fights in der Luft - denn in Dragon Ball Z kann ja im Kampf nahezu jeder Charakter einfach abheben. Auch rudimentär zerstörbare Objekte wie Felssäulen gibt es auf den ansonsten sehr spartanisch eingerichteten Kampfplätzen, von denen ihr bereits gut ein Dutzend aus dem ersten Teil kennen dürftet.

Wie gezeichnet

Grafisch orientiert sich der Titel stark an den Animeserien der Reihe. Die Figuren wirken dank Cel-shading-Optik wie aus den Cartoons entsprungen - nur eben in 3D - und die vergleichsweise detailarme und triste Umgebung könnte ebenso aus einem klassischen Anime stammen. Insgesamt reisst die Optik daher keine Bäume aus, wirkt aber immerhin sehr stilsicher und flüssig. Am ansehnlichsten sind dabei natürlich die spektakulären Effekte, wenn einer der Kämpfer eine besonders wirkungsvolle Attacke aus dem Ärmel zaubert.

Dragon Ball - Raging Blast 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tobias Kuehnlein


Dragon-Ball---Raging-Blast-2
Playstation 3

Dragon-Ball---Raging-Blast-2
Playstation 3

Dragon-Ball---Raging-Blast-2
Playstation 3

Dragon-Ball---Raging-Blast-2
Playstation 3

Tobias Kuehnlein am 03 Dez 2010 @ 07:33
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen