GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Eat Lead - The Return of Matt Hazard: Review

  Playstation 3 XBOX 360 

In einer Zeit, in der jedes noch so unwichtige Comeback und jede noch so nichtige Reunion abgefeiert wird, muss es immer noch echte Helden geben. John Rambo schwingt auf der Leinwand wieder einmal die Bleispritze, Faith No More polieren wieder die Bühnenbretter mit ihrer musikalischen Mixtur, und der wichtigste aller Muskelprotze schreit der Welt einmal mehr seinen Standardspruch "It's Hazard Time!" entgegen. Matt Hazard, pixelgewordene Kampfmaschine, läuft wieder über den Bildschirm und steuert auf eine Konfrontation zu, die sich gewaschen hat.


Falls euch Matt Hazard jetzt nichts sagt, könnt ihr beruhigt die Gaming-Geschichtsbücher wieder weglegen: Der Held ist so fiktiv wie der Fluxkompensator aus Zurück in die Zukunft. In der Story von Eat Lead: The Return of Matt Hazard erwacht er aber zu einem Eigenleben, das in den glorreichen Arcade-Zeiten der 1980er Jahre seinen Anfang fand. Damals war er die Spielikone der 2D-Welt, bis an die Zähne bewaffnet im Kampf gegen alles Hassenswerte. Seine Renaissance fand er in diversen Spielen bis in die heutige Zeit.

Grossartige Evergreens waren darunter, aber auch experimentelle Gurken, die er sich auf den Leib programmieren liess, als er die völlige Charakterkontrolle beim ebenso fiktiven Publisher Marathon erlangte. Bei den erwähnten Genrewildereien tauschte Matt die Knarren gegen das Gaspedal und wurde Star eines Fun-Racers, oder er nahm an Wasserpistolenduellen teil, um dem Vorwurf eines Killerspielestars zu entgehen. Nun besinnt sich der Actionhero wieder auf seine archaische Rolle, setzt seine Coolness ein und ballert sich im Alleingang durch die Gegnerphalanxen.

Eat Lead - The Return of Matt Hazard Bild

Was er dabei nicht weiss: Der Chef des Unterhaltungskonzerns will ihn loswerden und lässt alle alten Feinde wieder auftauchen, damit der nicht totzukriegende Hauptdarsteller mit dem exorbitant dotierten Vertrag endlich ins Gras beisst. Das klingt zwar etwas haarsträubend, verspricht aber auch eine Menge Action, zumal man jedes Game wiedererkennt, das hier einer Verhohnepiepelungskur unterzogen wird. Von Duke Nukem bis zu Mario Kart machen die Entwickler vor nichts Halt, wenn es nur für einen halbwegs gelungenen Brüllwitz gut ist.

Eat Lead - The Return of Matt Hazard
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Martin Weber

Eat-Lead---The-Return-of-Matt-Hazard
Playstation 3

Eat-Lead---The-Return-of-Matt-Hazard
Playstation 3

Eat-Lead---The-Return-of-Matt-Hazard
Playstation 3

Eat-Lead---The-Return-of-Matt-Hazard
Playstation 3

Martin Weber am 05 Apr 2009 @ 18:50
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen