GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Fallout 3: Review

  Personal Computer Playstation 3 XBOX 360 

Momentan können sich Videospieler nicht beschweren. Ein Hit nach dem anderen erscheint, und es ist auch kein Ende dieser massiven Spieleflut in Sicht. Unter all den tollen Spielen kristallisieren sich dann doch immer wieder einige Top-Favoriten heraus. Darunter zählen aktuell Gears of War 2 und allen voran Fallout 3. Das postapokalyptische Rollenspiel, um welches dieser Artikel handelt, ist ein Garant dafür, um lange, kalte und verschneite Winterabende zum Kochen zu bringen. Wie sich der dritte Ableger der Fallout-Serie schlägt, erfahrt ihr in unserem Test.

Die Entwickler setzen im Gegensatz zum mittelalterlichen The Elder Scrolls IV: Oblivion in Fallout 3 auf ein gänzlich anderes Setting. Während an der Erdoberfläche vor Jahrhunderten ein verheerender Atomkrieg wütete, habt ihr hinter den dicken Mauern des Bunkers Vault 101 alles unbeschadet überstanden. Der Preis für das Überleben war jedoch hoch. Kein Überlebender hat je die Oberfläche zu Gesicht bekommen.

Nachdem jedoch euer Vater eines Tages spurlos verschwunden ist und jedes Anzeichen auf eine Flucht an die Oberfläche deutet, verlasst auch ihr das betonierte Zuhause und macht einen ausgedehnten Abstecher in die zerstörte und verstrahlte Oberwelt. Mehr wollen wir aber nicht verraten, denn die Geschichte macht ja bekanntlich einen grossen Anteil eines guten Rollenspiels aus.

Damit ihr euren Charakter später mit jedem Level-Aufstieg in den verschiedensten Kategorien aufstufen könnt, hat Bethesda die Charaktererstellung recht geschickt in die ersten paar Spielminuten integriert. Während eurer packend dargestellten Geburt legt ihr als Erstes euer Geschlecht fest, im Kindesalter erlernt ihr grundlegende Bewegungsabläufe, und in einem schulischen Test könnt ihr erste Charakterwerte verteilen. Hier bleiben absolut keine Wünsche offen.

Fallout 3 Bild

Ihr könnt schier unzählige Charaktermodelle in kürzester Zeit erstellen. Verschiedene Auswahlmöglichkeiten wie Bärte, abgedrehte Frisuren und die diversesten Gesichtseinstellungen lassen euch viel Freiraum bei der Einstellung. Leider werdet ihr euren fertig gestellten Charakter eher selten bewundern können, denn wie schon in Oblivion lässt euch auch Fallout 3 aus der Ego-Perspektive das Geschehen verfolgen. Ihr könnt zwar jederzeit in eine Verfolgerperspektive wechseln, viel von euren Gesichtszügen werdet ihr aber dennoch nicht sehen, da die Zwischensequenzen generell aus der Ego-Perspektive gezeigt werden.

Fallout 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin

Fallout-3
Personal Computer

Fallout-3
Personal Computer

Fallout-3
Personal Computer

Fallout-3
Personal Computer

Daniel Hanin am 26 Nov 2008 @ 13:50
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen