GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Grand Theft Auto V: Review

  Playstation 3 XBOX 360 

Viele Spielreihen können sich nur über weitere Nachfolger freuen, weil sie eine breite und stabile Fanbasis hinter sich vereinen können. Bei Grand Theft Auto allerdings ist die Masse der Anhänger inzwischen so gross, dass bereits die kleinste Ankündigung weitreichende Wellen schlägt. Der inzwischen fünfte Teil der überaus beliebten Hauptreihe wurde daher vorab wie kaum ein anderes Videospiel erwartet und steht seit wenigen Tagen endlich in den Händlerregalen zum Kauf bereit. Wir haben uns ebenfalls in die Strassen von Los Santos begeben. Ist der gigantische Hype gerechtfertigt oder hat Entwickler Rockstar Games zu viel versprochen?

Willkommen in Los Santos

Grand Theft Auto V schickt den Spieler ein weiteres Mal in den fiktiven Bundesstaat San Andreas, wobei man vor allem in der Stadt Los Santos und deren Umgebung unterwegs ist. Das Spiel startet mit einem mehr oder minder missglückten Banküberfall und setzt dann einige Jahre später wieder ein. Dabei lernt man zunächst den Möchtegern-Gangster Franklin kennen, der für ein Autohaus arbeitet und gemeinsam mit einem Freund versäumte Raten eintreibt. Bevor die Missionen grössere Ausmasse annehmen, geht es mit gediegenen Aufträgen voran, die einem schon einmal ein Bild von der Stadt verschaffen.

Es soll allerdings nicht lange dauern, bis der Recke auf Michael trifft. Dieser abgehalfterte Verbrecher, der sich eigentlich schon zur Ruhe gesetzt hat, muss sich durch ein paar unglückliche Umstände nun wieder aktiv an illegalen Machenschaften beteiligen. Dabei knüpfen Franklin und Michael schnell eine Freundschaft, wobei der deutlich jüngere Kumpane zu Michael aufschaut und durch seine langjährige Erfahrung von ihm profitieren möchte. Ein wenig später wird dann noch der dritte Hauptcharakter mit dem Namen Trevor eingeführt, der ein wenig speziell erscheint. Er lebt in der Wüste und scheint völlig geisteskrank zu sein, schliesslich lässt er seinen Launen freien Lauf, wobei nicht selten andere Personen zu Schaden kommen.



Nach und nach strickt die Handlung ihre Fäden, sodass alle Figuren zusammentreffen und verschiedenste Aufträge erfüllen müssen. Dabei wird kein epischer Plot erzählt, und ebenso sind es vor allem zugrundeliegende Klischees, auf die aufgebaut wird. Nichtsdestoweniger präsentiert sich die Story, die auf dem Prinzip der Freundschaft basiert, überraschend vielschichtig. Anders als in den anderen Serienteilen, bleiben die Figuren nämlich nicht so eindimensional. Vielmehr bekommt man das ganze Drumherum zu spüren. Da ist etwa Michael, der Probleme mit seiner konsumverrückten Familie hat, weshalb es auch immer wieder Aufträge gibt, um ihr zu helfen.

Das Leben der einzelnen Charaktere wird genau beleuchtet, wobei man natürlich nicht nur Tiefsinnigkeit erwarten darf. Der verrückte und abgedrehte Humor, der manches Mal derber nicht sein könnte, hat natürlich auch einen Weg nach Los Santos gefunden. Es gibt scheinbar unendlich viele Dialoge, die nicht nur in den Zwischensequenzen, sondern auch während der Autofahrten oder in anderen Situationen geführt werden, und stets gibt es etwas zu lachen. Schimpfwörter und Fäkalsprache sind allerdings oft an der Tagesordnung, doch wer ein Grand Theft Auto spielt, wird das natürlich schon vorab wissen. Einzig schwer wird es etwa für Leute, die der englischen Sprache nicht mächtig sind beziehungsweise Schwierigkeiten mit dem Slang einiger Charaktere haben. Dann ist man nämlich auf die Untertitel angewiesen, wobei es verdammt anstrengend ist, diesen zu folgen. Gerade wenn man wieder einmal vor der Polizei flüchten, dabei noch das GPS beachten und schliesslich den Texten folgen soll, endet das häufig in einem grossen Unfall. Solche Passagen sind leider keine Seltenheit, weshalb sich der Spieler oft entscheiden muss, ob er nun der Strasse folgt oder sich auf die Gespräche fokussiert.

Grand Theft Auto V
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Dyba

Grand-Theft-Auto-V
Playstation 3

Grand-Theft-Auto-V
Playstation 3

Grand-Theft-Auto-V
Playstation 3

Grand-Theft-Auto-V
Playstation 3

Daniel Dyba am 26 Sep 2013 @ 21:38
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen