GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Harry Potter und der Halbblutprinz: Review

  Personal Computer Playstation 2 Playstation 3 XBOX 360 Wii Nintendo Dual Screen Playstation Portable 

Die Versoftungen der Harry Potter-Filme waren bislang alles andere als Lizenzgurken. Die von den Büchern inspirierten Filme wurden sowohl optisch als auch spielerisch speziell für die jüngere Zielgruppe gut umgesetzt und konnten oft positiv überraschen. Aber man hatte ja auch angesichts der pünktlichen Erscheinungen häufig nicht mit akzeptabler Qualität gerechnet und war dann regelrecht überrascht, dass man sich gut unterhalten fühlte beim Spielen. Auch für den aktuellen Kinofilm gibt es für die virtuellen Helden, die ihren Filmvorbildern so ähnlich sehen, wieder etwas zu tun.

Kenner des Buches müssen jetzt ganz tapfer sein, denn die ellenlange Geschichte kann in einem Action-Adventure kaum korrekt wiedergegeben werden. Stellt euch das Spiel eher wie eine inspirierte Kurzgeschichte oder ein Resümee des Romans vor. Mit knapp sechs Stunden Spielzeit ist nun einmal nicht viel Raum für erzählerische Tiefe. Das war auch in den vorherigen Teilen nicht der Fall, insofern ist dies nichts bahnbrechend Neues.

Allerdings führen die Handlungsstränge der Bücher im sechsten Band zusammen, so dass sich Neulinge rasch fragen werden, wer hier wo und mit wem und überhaupt. Ein kurzes Tutorial bringt euch immerhin die wichtigsten Steuerungskniffe bei, den Rest müsst ihr euch schon selbst zusammenreimen. Dann geht es auch schon los in das Abenteuer. Mit Harry beginnt ihr vor den Toren Hogwarts und entdeckt auf eurem Weg nach oben einige Wappen. Wenn ihr diese Wappen allesamt sammeln wollt, streckt sich die Spielzeit beträchtlich. Notwendig ist es aber nicht und wohl auch nur für beinharte Potter-Fans eine unterhaltsame Erfahrung.

Die Zauberschule wirkt bei weitem nicht mehr so verwinkelt und laufintensiv wie in den vorherigen Teilen. Zwar ist das Gelände nach wie vor weitläufig, einige Ecken der Burg wurden aber erheblich abgespeckt. Nach wie vor könnt ihr über das gigantische Treppenhaus sämtliche wichtigen Räume und sonstigen Örtlichkeiten erreichen. Ein paar Abkürzungen könnt ihr zudem - auch das ist nicht neu - hinter den Gemälden entdecken. Etwas enttäuschend ist die Tatsache, dass ihr nur noch wenige Geheimnisse in der Zauberschule entdecken könnt. Entweder sind den Machern die Ideen ausgegangen oder die Zeit reichte diesmal nicht, um euch interessante Rätsel zu präsentieren, die ihr abseits der eigentlichen Geschichtsfetzen lösen könnt. Die Wappensuche kann da nicht ansatzweise den Spass vermitteln, den man früher mit den kleinen Kopfnüssen hatte. Zwar kann man auf diesem Wege Boni oder Charaktere freischalten, aber die Motivation, sich jede Nische und jede verstaubte Ecke der Burg anzusehen, um ja sämtliche Wappen zu entdecken, ist eher gering.

Harry Potter und der Halbblutprinz
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Birgit Grunow


Harry-Potter-und-der-Halbblutprinz
Personal Computer

Harry-Potter-und-der-Halbblutprinz
XBOX 360

Harry-Potter-und-der-Halbblutprinz
XBOX 360

Harry-Potter-und-der-Halbblutprinz
Playstation 2

Birgit Grunow am 26 Jul 2009 @ 16:25
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen