GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

MotoGP 13: Review

  Playstation 3 XBOX 360 

Sobald sich die ersten Sonnenstrahlen des Jahres heraustrauen und die kühlen Tage langsam, aber sicher Abschied feiern, lässt sich auf den Strassen ein ganz spezielles Phänomen beobachten. Egal, ob Landstrassen, Autobahnen oder Innenstätte: es wird voller. Das liegt aber nicht nur an den vielen Sommerautos, die aus den Garagen geholt werden, sondern vor allem an den Motorradfahrern, die ihre eingestaubten Maschinen endlich wieder auf Hochtouren bringen wollen. Virtuelle Varianten sind zwar nicht ganz so erlebnisreich, erfreuen sich aber dennoch ausreichender Beliebtheit. Passend zum Start des Sommers versucht daher MotoGP 13 die Fans zurück an den Bildschirm zu bringen. Wir klären, ob sich dieses Unterfangen als erfolgreich herausstellen kann.

Motoren an und Vollgas!

Im realen Leben ist die MotoGP die Königsklasse in Sachen Motorradrennsport, an der die erfolgreichsten Fahrer teilnehmen. Dass es dazu natürlich auch ein passendes Videospiel gibt, versteht sich quasi von selbst. Die Serie musste in den vergangenen Jahren allerhand durchmachen und wechselte mehr als nur einmal den Publisher sowie das Entwicklerstudio. Nachdem die Rennserie im Bereich der Videospiele zuletzt ein ganzes Jahr Pause gemacht hat und daher keine Neuveröffentlichung auf den Markt gebracht wurde, besinnt sich die Spieleschmiede Milestone wieder mehr auf den Aspekt einer Simulation.

Doch wie gehabt muss man die Lizenz natürlich keineswegs missen. Aus diesem Grund haben es die bekannten Fahrer, Rennställe und Strecken in das Portfolio geschafft. Wer in Indianapolis oder auf dem Sachsenring seine Runden drehen möchte, bekommt hiermit also abermals die Gelegenheit. Die Anzahl der Strecken ist ordentlich, und bis zum Erlernen jeder einzelnen Kurve wird man einiges an Zeit investieren dürfen. Wie heutzutage üblich, muss man aber nicht mit einem bereits bekannten Fahrer antreten. Aus diesem Grund steht bereits vor dem ersten Rennen die Erstellung einer Spielfigur an, die mit einigen Daten und Eigenschaften versehen werden will. So lässt sich beispielsweise der Stil des Fahrers genauso wie das Aussehen verändern.



Sobald dieser kleine Einstieg geschafft ist, geht es in das Hauptmenü des Spiels. Dabei hat man wie gewohnt mehrere Möglichkeiten, um ein flottes Rennen zu absolvieren. Zufällige Renn-Events sind genauso möglich wie selbst zusammengebastelte Meisterschaften oder Online-Duelle. Im Internet können bis zu zwölf Teilnehmer gleichzeitig antreten. Wer nur ein kurzes Intermezzo wünscht, bestreitet einen einzelnen Grand Prix, doch wenn mehr Zeit vorhanden ist, sollte man sich natürlich dem Herzstück, also der Karriere, widmen. Dabei kommt der eingangs erstellte Charakter zum Einsatz, der sich auf der Leiter des Ruhms nach oben arbeiten muss.

Die Karriere ist recht klassisch gehalten. Man bekommt zwar vom Spiel erstellte Zeitungsausschnitte und Social-Media-Beiträge zu Gesicht, die von den Leistungen des Spielers berichten, doch im Grunde hat man eher konventionelle Inhalte umgesetzt. Der Fahrer kommt zunächst über Wildcards kleinerer Rennställe in die Herausforderungen und muss so sein Können unter Beweis stellen. Dabei sind das Erreichen einer bestimmten Position und das Bezwingen eines meist vorgegebenen Gegners wichtig, um Punkte beziehungsweise Fans zu erreichen. Damit erspielt man sich nämlich nicht nur höhere Rangstufen, die Accessoires wie zum Beispiel Helme freischalten, sondern sorgt so auch dafür, dass man mit stärkeren Teams fahren kann. Wer nämlich glaubt, bereits in den ersten Rennen eine Topposition zu erzielen, wird schon bald auf den Boden der Tatsachen heruntergeholt. So etwas muss man sich wahrlich mit Übung und Fleiss erarbeiten. Trotz dieser durchaus positiven Tatsache hätte der Karrieremodus mehr Innovation und Abwechslung vertragen. So bleibt das Geschehen doch ein wenig bieder.

MotoGP 13
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Dyba

MotoGP-13
Personal Computer

MotoGP-13
Personal Computer

MotoGP-13
Personal Computer

MotoGP-13
Personal Computer

Daniel Dyba am 27 Jun 2013 @ 19:09
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen