GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

NBA Live 08: Review

  Personal Computer Playstation 2 Playstation 3 XBOX 360 Wii 

Die weltbeste Basketballliga NBA hat seit einigen Tagen ihren Spielbetrieb wieder aufgenommen und verzückt erneut Fans um den ganzen Globus. Obwohl sich die Machtverhältnisse in der Sommerpause etwas in Richtung Osten verschoben haben, wird auch in dieser Saison der Meister aus dem traditionell starken Westen erwartet. Wer die Geschichte jedoch selber schreiben möchte, hat mit NBA Live 08 auch in dieser Spielzeit die Chance, sein eigenes Team ganz nach oben zu bringen. Wie der neueste Ableger der EA-Serie abschneidet und welche Neuerungen enthalten sind, lest ihr in unserem Test, welcher sowohl die PC-, Xbox 360-, Wii-, PS3- als auch die PS2-Version umfasst.

Spielmodi

Im direkten Vergleich zum Vorgänger bietet NBA Live 08 eine wesentliche Neuerung in Sachen Spielmodi: die FIBA-Meisterschaft. Hier könnt ihr mit acht verschiedenen Nationalmannschaften, darunter Teams wie die USA, Deutschland und Spanien, um die Weltmeisterschaft spielen. Zudem ist es möglich, mit einem beliebigem Team aus der NBA anzutreten, was natürlich sonst nicht üblich ist. Die Kader der Teams sind aktuell gehalten. So stimmt beispielsweise die deutsche Nationalmannschaft nahezu identisch mit dem originalen Team überein. Egal, ob Flügelspieler Greene, Aufbauspieler Pascal Roller oder Center Patrick Femerling - alle sind sie dabei.

Ansonsten ist alles beim Gleichen geblieben. Im Dynasty-Modus, der das eigentliche Kernstück des Spiels darstellt, übernehmt ihr wie gewohnt die Rolle des General Managers eures Lieblingsteams der NBA und stellt sämtliches Personal ein, koordiniert Trainings, sucht Talente und tätigt wichtige Transfers. Verletzungsberichte, Spieler-Ermüdung, neue Spielzüge und die Teamchemie solltet ihr ebenfalls im Auge behalten, wenn ihr am Schluss der Saison als grosser Sieger gekürt werden wollt. Zudem könnt ihr die Begegnungen selber aktiv steuern oder ihr überlasst diese Aufgabe der CPU, die für euch das Match simuliert.

Wer sich vor den ganzen Manageraufgaben scheut, sollte sich den Saisonmodus näher ansehen. Es sollte dabei angemerkt werden, dass dieser Modus lediglich in der PS2-Fassung Einklang gefunden hat. Nachdem ihr festgelegt habt, wie viele Spiele die Saison umfassen soll, könnt ihr optional im Fantasy Draft eine eigene Mannschaft zusammenstellen und mit dieser die Plätze stürmen. Darüber hinaus könnt ihr die Teams innerhalb einer Division vertauschen und so beispielsweise dafür sorgen, dass die starken Boston Celtics dieses Jahr in der Western Conference spielen. Wem die Saison immer noch zu lang geht, der hat schliesslich die Möglichkeit, nur die Playoffs zu absolvieren. Auch dieser Modus ist in der Xbox 360-Fassung nicht vorhanden. Besonders für Familien interessant ist der Family Play-Modus bei der Wii-Version des Spiels. Die eifnach gehaltene Steuerung sorgt dafür, dass auch Kinder am virtuellen sportlichen Erlebnis Freude haben.

Für Abwechslung sorgt wie schon im letzten Jahr das NBA Allstar Weekend, welches nebst dem spektakulären Slam Dunk-Contest auch den beliebten Dreipunktewettbewerb enthält. Krachende Dunks mit Vince Carter oder präzise Würfe mit Gilbert Arenas - für kurzweilige Unterhaltung kann dieser Modus allemal sorgen.

NBA Live 08
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris

NBA-Live-08
Wii

NBA-Live-08
Wii

NBA-Live-08
Wii

NBA-Live-08
Wii

Can Baris am 13 Nov 2007 @ 15:49
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen