GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

NFL Tour: Review

  Playstation 3 XBOX 360 

Die National Football League ist in Amerika die beliebteste Sportliga. Würde der Super Bowl mitten in der Woche stattfinden, ginge vermutlich niemand zur Arbeit. Betrachtet man die Fans, möchte man glatt meinen, die NFL sei der Grund, warum Grossbildfernseher entwickelt wurden. Da wundert es kaum, dass EAs Madden NFL zu den ältesten Sportreihen der Spielegeschichte zählt. Mit NFL Street erschien schliesslich eine Arcade-Version des Sports, bei dem sich Mini-Teams auf der Strasse gegenüber standen. Nun kommt mit NFL Tour eine weitere Abwandlung des Sports, die erneut auf die Spass-Footballer zugeschnitten sein soll.

Vom Stadion auf die Strasse ins Stadion?

Wem die Footballsimulation Madden NFL zu komplex war, der dürfte sich wahnsinnig über die Veröffentlichung von NFL Street gefreut haben. Anstatt in einem grossen Stadion mit sämtlichen Regeln in der Liga zu spielen, wurde der Sport auf die Strasse gebracht, wo eigene Regeln gelten. Hier standen abgefahrene Tricks und ein vereinfachtes Spielprinzip auf der Tagesordnung. Ein schnelles Spiel, ohne viel Drumherum. Da wird es natürlich so langsam Zeit, dass auch die neuen Konsolen von diesem Spielspass profitieren können. Genau aus diesem Grund ist NFL Tour entstanden. Wobei EA Sports Big nun wieder versucht, das Rezept zu verändern.

Warum also heisst das Spiel nun Tour und nicht mehr Street? Nun, der offensichtlichste Grund dafür ist die Tatsache, dass ihr nicht mehr in irgendwelchen Strassen oder Hinterhöfen spielt. Stattdessen reist ihr quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika und tretet in diversen Städten in kleinen Arenen gegen eure Gegner an. Leider lässt die Vielfalt dieser Orte stark zu wünschen übrig. Im Grunde sehen alle Arenen nahezu identisch aus. Überall hängen Sonnensegel, alle in der selben Farbe und höchstens in unterschiedlichen Formen. Lediglich die Hintergründe sind dem jeweiligen Ort angepasst, auch wenn das während des Spielens kaum auffällt. Schade! Die unterschiedlichen Austragungsorte der Street-Reihe haben hier eindeutig mehr zu bieten gehabt.

Was ist nun also vom Glanz der alten Reihe übrig geblieben? Die Austragungsorte sind also bereits spürbar unansehnlicher. Ähnlich schaut es bei den Spielmodi aus. Es gibt lediglich ein Exhibition-Game, Smash & Dash, Redzone Rush und den Tour-Modus. Während ihr im Exhibition-Game nach Lust und Laune ein Übungsspiel mit einem der NFL-Teams machen könnt, handelt es sich bei Smash & Dash um ein Minispiel. Auf einem stark begrenzten Spielfeld mit Wänden müsst ihr hier gegen einen Gegner antreten. Ziel ist es, den Football möglichst lange in eurem Besitz zu halten und dadurch Punkte zu sammeln. Am Ende ist der Spieler der Gewinner, der nach fünf Minuten den höchsten Punktestand hat. Das klingt nach kurzweiligem Spielspass. Ist es auch! Auf längere Sicht wird die Spielerei jedoch langweilig. Das Spiel Redzone Rush ist ebenfalls sehr simpel gestrickt. Zwei Spieler stehen sich gegenüber, wobei jeder mit einer vorgegebenen Anzahl von Versuchen die Aufgabe hat, einen Touchdown von der 20 Yard-Linie aus zu erzielen. Am Ende gewinnt natürlich der Spieler, der die meisten Punkte sammeln konnte.

NFL Tour
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Benjamin Boerner

NFL-Tour
XBOX 360

NFL-Tour
XBOX 360

NFL-Tour
XBOX 360

NFL-Tour
XBOX 360

Benjamin Boerner am 22 Feb 2008 @ 11:51
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen