GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

NHL 10: Review

  Playstation 3 XBOX 360 

Nach jahrelangem Stillstand hatte es die NHL-Serie wieder geschafft, Eishockeyfans für sich begeistern zu können. Lediglich die drastisch abgespeckte PC-Version konnte uns in den letzten Jahren nicht vom Hocker reissen. Hat Electronic Arts deshalb die PC- und PS2-Versionen ersatzlos gestrichen? Lediglich für Xbox 360 und PS3 erscheint die Eishockeysimulation in diesem Jahr. Eine Entscheidung, die uns doch überrascht hat.


Gleich bei der Steuerung gibt es ein paar interessante Neuerungen. So könnt ihr die Scheibe nun an der Bande einklemmen, euch mit einem Arm abstützen und dann einen Schlittschuhpass in Richtung eures Mitspielers ausführen. Erstaunlich realistisch geht es nun daher an den Banden zur Sache. Die Zeiten, in denen die Puckeroberung über ständige Bandenchecks ausgeführt werden konnten, sind vorbei. Das liegt aber auch an der konsequenten Regelauslegung der Referees. Wer sinnlos in der Gegend rumbolzt, kann bald seinen Namen mit den Fingernägeln in die Strafbank einritzen, weil er Zeit genug dort verbringt. Besonders Cross-Checks werden rigoros gepfiffen, vor allem wenn sie abseits des Geschehens ausgeführt werden.

Unverändert sind die umfangreichen Einstellungsoptionen für einen individuellen Spielablauf geblieben. Abprallverhalten des Pucks, die Schnelligkeit des Spiels oder die Häufigkeit, mit der Pässe abgefangen werden können, seien nur stellvertretend für die Masse an Optionen genannt. Doch selbst mit den Standardeinstellungen machen die Spiele bereits viel Freude, im Gegensatz zu früher muss man nicht zuerst sämtliche Regler verschieben, bevor man endlich halbwegs authentischen Sport auf dem Bildschirm erleben darf. Richtige Cracks erstellen sich im Spielzugeditor eigene Strategien und Laufwege, die besonders in Online-Partien für überraschende Manöver sorgen.

Das Geschehen auf dem Eis wirkte in der letzten Version eine Spur zu körperlos, manche Situation wie im Powerplay, obwohl kein Spieler auf der Strafbank sass. Auch in diesem Jahr gibt es die eher zögerlich agierende Defensiv-KI, allerdings fällt dies aufgrund der neuen Bandenaktionen nicht mehr so drastisch auf, es kommt zu mehr Körperkontakt und Zweikämpfen um die Scheibe. Trotzdem, uns hat die Verteidigung wieder ein wenig zu häufig und drucklos in der Diamantformation im Raum gestanden. Leider nicht verbessert wurden die Onetimer-Direktabnahmen. Denn wenn ihr ausholen wollt, bevor euch der Pass erreicht, dann schlägt euer Stürmer eher einen Crosscheck in Richtung eines anderen Spielers, da ja Checken und Schiessen gleichermassen auf dem rechten Stick liegen. Hier ist also noch Verbesserungspotential vorhanden. Optimieren musste EA Sports auch die Y-Taste, denn in NHL 09 konnte man damit Haken ausführen, als auch Kämpfe anzetteln. Die Konsequenz: Haken ist nun nicht mehr möglich. Das hätte man sicher auch lösen können, ohne die Hakenfunktion komplett aus dem Spiel zu nehmen, schade!

NHL 10
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

NHL-10
XBOX 360

NHL-10
XBOX 360

NHL-10
XBOX 360

NHL-10
XBOX 360

Markus Grunow am 24 Sep 2009 @ 19:51
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen